Ich halte nicht viel von derartigen Marken-Sportgetränken - meiner Meinung nach ist das nur Augenwischerei und Geldmacherei. Wenn Dir eine ausreichende Wasserversorgung wichtig ist, solltest Du vielleicht eher in Erwägung zihen, Dir einen Trinkrucksack zu kaufen. Mit soeinem trinkt man automatisch regelmäßiger und in kleineren Mengen. Und aus hygienischen Gründen empfiehlt es sich hierbei ohnehin, nur reines Wasser zu verwenden.

...zur Antwort

Jeder Radhändler hat natürlich ein Interesse daran, möglichst viel Helm an Dich zu verkaufen, deshalb wirst Du hier wahrscheinlich nahezu immer den Rat bekommen, den Helm selbst beim kleinsten Sturz wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.

Allerdings würde ich das lange nicht als Grund sehen, den eigenen Verstand auszuschalten und das teure Stück gleich wegzuwerfen, nur weil man nach einem kleinen Sturz ein bischen über den Schotter geschlittert ist. Am besten in so einem Fall z.B. durch seitliches zusammendrücken checken, ob Risse entstanden sind, oder nicht.

...zur Antwort

Mit einer Muskelkater-Vermutung wirst Du wahrscheinlich schon ziemlich richtig liegen. das sind Muskeln, die normalerweise sehr unbeansprucht sind, aber gerade beim Radfahren sind diese Muskeln stark belastet, da sie zum Abstützen des Körpers gegen die auf die Pedale übertragenen Kräfte und zur Gewichtsverlagerung gebraucht werden. http://www.mtb-forum.eu/sonstiges-und-news-f-3-1.html

...zur Antwort

Leider verstehen viele Hersteller unter einem "Damen-Mountainbike" ein absolutes Standard-MTB, bei dem lediglich ein anderer Sattel verbaut ist und die Lackierung vielleicht noch etwas 'femininer' aussieht. Frauen haben aber üblicherweise einen im Verhältnis zu den Beinen kürzeren Oberkörper, deshalb sollte auch der Rahmen dementsprechend angepasst sein. Gute Damen-MTBs sind z.B. die aus der Scott-Contessa-Reihe: http://www.mtb-forum.eu/scott-contessa-oder-poison-zyankali-n-t-103-1.html

...zur Antwort

Hi Almdudler! Ich musste kürzlich auch mein defektes Tretlager ersetzen. Ein richtig gutes Tretlager ist meiner Meinung nach das Cobalt von Crank Brothers. Allerdings musst Du beachten, was für Anschlüsse (Vierkant, Octalink, ISIS-Drive) Du für Deine Kurbeln benötigst. Mehr Infos dazu gibts hier: http://www.mtb-forum.eu/neues-tretlager-innenlager-crank-brothers-cobalt-t-406-1.html

...zur Antwort

Bei gleicher Körpergröße benötigt man bei einem Rennrad einen größeren Rahmen für eine bessere Kraftübertragung, bei einem Mountainbike eine kleinere Rahmenhöhe für mehr Bewegungsfreiheit und bessere Möglichkeit der Gwichtsverlagerung. Mehr Infos zu dem Thema findest Du hier: http://www.mtb-forum.eu/cross-bike-kaufberatung-t-63-1.html

...zur Antwort

Evtl. könnte Dein Problem von einem zu kurzen Oberrohr kommen, sodass man beim Radfahren unbewusst einen Buckel macht. Vielleicht hilft Dir deshalb eine gestrecktere Sitzposition. Abhilfe schaffen könntest Du durch einen längeren Vorbau und dadurch, dass Du den Sattel weiter nach hinten setzt.

...zur Antwort