Radtransport auf Dachträger-schädlich fürs Rad?

2 Antworten

an sich ist ein Radtransport auf dem Dach kein Problem. Wenn es sich platzmäßig einrichten lässt, würde ich aber trotzdem aus Energiespargründen innen ins Auto reinlegen.

Wenn Du nicht gerade in Gebieten mit Sandsturmgefahr mit mehr als Tempo 130 unterwegs bist, ist ein Transport auf dem Autodach unproblematisch. Schlimmstenfalls sind halt alle nach vorne gerichteten Flächen mit toten Fliegen verklebt. Aber sollte das jemandem auffallen, kannst Du immernoch behaupten, dass das von Deinem rasanten Fahrradfahrstil her kommt.

Was Du aber auf jeden Fall beachten solltest, ist dass sich der Luftwiderstand Deines Autos deutlich spürbar verschlechtert. Deshalb sind mittlerweile statt der Dach-Fahrradträger solche für eine Heckmontage beliebter

Ok Danke für deine Hilfe :)

0

Was möchtest Du wissen?