Hallo, ich hab das gerade mal ausgerechnet, du müsstest die 20 (50m-) Bahnen durchschnittlich in jeweils max 75 Sekunden schwimmen, auf einer 25m-Bahn wären es dann 40 Bahnen in jeweils 37,5 Sekunden. Das müsste mit einer guten Kraultechnik durchaus zu schaffen sein. Von daher wäre mein Tipp, sich von einem guten/erfahrenen Trainer eine saubere (und damit effiziente) Technik beibringen zu lassen. Beim Schwimmen kann man über die Technik echt viel rausholen, und wenn dann noch Kraft und Ausdauer passen, klappt das schon;)

Lg Aquanutin

...zur Antwort

eigenes Pony, Reitbeteiliung oder Schulpferd - ich möchte weiterkommen im Reitsport

Hallo,

ich hab mal eine große Frage. Und zwar reite ich seit ich 7 bin also ziemlich genau 7 Jahren 1x wöchentlich. War auch schon mindestens 5x in Reiterferien und bin auch schon 4x im Reiterwettbewerb bei einem Turnier geritten. Ich reite oft die jungen, schreckhaften oder einfach schwer zu reitenden Pferde. Vom Ausbildungsstand, hab ich schon A-Dressur und Springreiterwettbewerb drauf. Gesprungen bin ich zwar noch nicht so oft, halt mal ein Cavaletti mit 40cm und auch einmal ein Parcours mit 4 Hindernissen bis zu 60cm. Im Gelände war ich auch schon öfters auch mit Stoppelfeldgalopp und allem drum und dran. Mein kleines Hufeisen habe ich schon seit ich 9 bin.

Da ich persönlich den Reitunterricht auf Schulpferden zwar nicht schlecht finde, aber ich möchte einfach weiterkommen. Also mehr gefördert werden, öfter reiten und bei Schulpferden hat man einfach nicht so die Verbindung, wie zum Beispiel zu einer Reitbeteiligung die man halt auch mindestens 2 mal die Woche reitet und pflegt.

Ein Problem ist halt immer noch das Geld. Ich bekomme im Monat 20 Euro Taschengeld, muss aber monatlich 4 Euro für meine Handyflat zahlen. Das bedeutet 16 Euro habe ich monatlich zur Verfügung. Außerdem kommt noch Weihnachtsgeld (150 Euro), Geburtstagsgeld (150 Euro) und ich bekomme zu Ostern bisschen was und viel von meinen Omas zwischendurch, was ich allerdings spare (ca. 100 Euro). Wenn man das auf die Monate verteilt, bekomme ich von dem Geschenkegeld monatlich 30 Euro (die 33,3 werden gespart). Außerdem kann ich wenn ich es auch wirklich ordentlich mache einen Art Job bei meinen Eltern kriegen, dabei muss ich 2 Stunden lang, Bad und Küche staubsaugen und nass wischen und Flur und Esszimmer saugen für 10 Euro pro „Sauber-mach-Einheit“. Das bedeutet es kommen noch 40 Euro monatlich dazu, von denen ich allerdings 20 abziehe, um zu sparen.

Warum ich euch das überhaupt erzähle? Ganz einfach, da ich die Hälfte meiner Reiterei selber zahlen muss.

Wenn man alles zusammenrechnet, habe ich monatlich (mit dem Putzjob) 70 Euro und ohne Putzjob 30 Euro. Davon müsste zur Hälfte meine Reiterei finanziert werden. Wenn noch der Anteil meiner Eltern dazukommt, wären es 140 Euro mit Job und 60 Euro ohne.

Nun möchte ich fragen, wenn man alles mit einbezieht: meine Leistung, meine Erwartungen und mein Geld, was ich tun soll: beim Schulpferdereitunterricht bleiben, eine nette Reitbeteiligung suchen oder gleich ein Pferd kaufen (wenn ich einen Kosten- und Zeitplan vorlegen würde der einigermaßen akzeptabel ist und auch gute und schriftliche Argumente hätte und vielleicht auch noch meine Oma finanziell zur Hilfe, KÖNNTEN sich meine Eltern es überlegen, ein Pony wüsste ich schon, lange traurige Geschichte,...).

Nun möchte ich von euch wissen was IHR als sinnvoll findet und was auch zu mir passen würde.

Danke im Voraus

Liebe Grüße WieHeissIch :)

PS: ich vergebe für gute Antworten DHs, Komplimenten und auch den Stern, also bitte gebt euch Mühe!

...zur Frage
eine gute Reitbteiligung ist wirklich das richtige für dich

Ein eigenes Pferd macht VIEL mehr Arbeit (täglich bewegen, evtl füttern, Weidegang organisieren und misten) und ist natürlich im Unterhalt sehr teuer. Außerdem hat man so ein Pferdchen auch gut und gerne 15-20 Jahre und wer weiß, wie dein Leben dann aussieht und ob du dem Tier dann noch gerecht werden kannst. Das ist ja einer der Hauptgründe dafür, dass Pferdebesitzer RBs anbieten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit einer RB wesentlich mehr lernt (nicht nur über das Reiten an sich, sondern auch über Verhalten, Krankheiten usw.) als mit Schulponies, da man sich intensiver mit dem Tier beschäftigt und dadurch viel mehr mitkriegt. Außerdem sind Privatpferde meistens besser ausgebildet und weniger “zerritten“, da nicht jede Woche jemand anderes die Zügel (mal gefühlvoller mal weniger) in der Hand hat. Von daher würde ich dir empfehlen, dich an deinem Stall einfach mal umzuhören (/einen Zettel ans Schwarze Brett zu hängen), ob jemand eine RB sucht. Viel Glück bei der Suche:)

...zur Antwort

Hallo, für den Sprint kann die Anschaffung von Spikes sehr sinnvoll sein, vorausgesetzt du kannst vorher eine Zeit lang damit trainieren. Für die 5000m sind die Spikes aber nicht zu empfehlen, weil man da wie schon erwähnt wurde nicht nur auf dem Vorderfuß läuft. Zum Ausprobieren bekommt man z.B.bei eBay günstige gebrauchte Spikes, da habe ich meine Ersten auch erstanden:) noch sinnvoller ist es, dich vorher in einem Sportgeschäft (z.B auch bezüglich der unterschiedlich ausfallenden Größen und der richtigen Passform) beraten zu lassen und die empfohlenen Modelle dann gebraucht zu suchen;) Lg uns viel Erfolg, Aquanautin :)

...zur Antwort

Hallo, wenn du sicher gehen willst, dass es nichts Schlimmes ist, solltest du vor dem Festival noch zum Arzt gehen. Der kann dir dann bestimmt sagen, was das ist und ob du zum Festival kannst.
Ich glaube allerdings nicht, dass langes Stehen, Laufen usw. in dem Fall gut ist...
Letztendlich musst du natürlich selbst entscheiden, wie wichtig dir das Festival bzw. wie stark die Schmerzen sind und was du machst.

Lg und gute Besserung, Aquanautin:)

...zur Antwort

Hallo,
so genau kann man das hier leider nicht beantworten, weil man hier ja deine ganze Wasserlage nicht sieht.
Eigentlich müssten deine Beine ja (zumindest etwas) absinken, wenn du den Kopf aus dem Wasser hebst, um zu atmen, ist das bei dir auch nicht so? Dann kannst du mal versuchen, den Oberkörper/Kopf beim Atmen etwas weiter aus dem Wasser zu heben. Vielleicht drückst du den Kopf nach dem Atmen auch zu doll in Wasser, sodass die Füße hoch kommen? Dann müsstest du etwas sanfter eintauchen.
Oder versuch "einfach" die Füße bewusst ein Stück nach unten zu drücken.

Hoffe, das hilft dir ein bisschen:)

Lg

...zur Antwort

Beim Startblock - welches Fuß muss hinten sein?

Hallo, ich habe einen LINKSHÄNDERTEST gemacht und einige Tests durchgeführt. Dort stand, dass die Linkshänder beim Startblock das linke Fuß hinten haben sollen, Ich zittiere den Text :

  1. Startblock Sprint 50 Meter Lauf etc.: Im Startblock ist der rechte Fuß vorne = Linkshänder. (Somit wird mit dem linken Bein als erstes losgerannt, der erste Schritt gemacht. Der rechte Fuß ist im Startblock vorne, weil man mit dem stärkeren Bein besser abdrücken kann...). Kurz zum Thema: Sagt die Händigkeit auch etwas über die Füßigkeit aus? Mit Sicherheit. (Anmerkung: Dazu, ob die Händigkeit auch etwas mit der Füßigkeit zu tun hat, gibt es unterschiedliche Ansichten. Hier wird jedoch der Standpunkt eines vorliegenden Zusammenhangs vertreten und wie folgt begründet:) Schreibhand links und Sprungbein rechts sind bei Linkshändern normal. Sprung- und Standbein sind beim Linkshänder das rechte Bein, damit das linke Bein mehr Bewegungsfreiheit hat und voraus gehen kann. Daher ist das rechte Bein ist beim Linkshänder das stärkere Bein. Für einen Linkshänder ist deshalb das oben Geschilderte die passendste Bewegungsform. Normal ist, dass das stärkere Bein auf der gegenüberliegenden Seite des stärkeren Armes ist. Alles andere ist für sämtliche Bewegungsabläufe äußerst unvorteilhaft, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, die mit Gleichgewicht halten zu tun haben, macht es sich ansonsten störend bemerkbar. Abschließend kann noch gesagt werden, dass in der Bevölkerung bei den meisten Menschen das linke Bein das stärkere Bein und damit das Sprungbein ist. Sprung- und Standbein als das stärkere Bein rechts dagegen ist die Ausnahme, es kommt in der Bevölkerung deutlich seltener vor.**

Muss das so sein? Ich bin nämlich eine Linkshänderin und habe den linken Fuß vorne. Mein Start ist auch nicht wirklich gut. Kann es sein, dass es daran liegt?

Hier noch der LINK zu dem Text:

http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm

LG

Leichtathletin96

...zur Frage

Hallo:) Mir wurde immer gesagt, dass man den stärkeren Fuß nach vorne und den schwächeren nach hinten tun soll. Ich denk mal, weil man da ja mehr Kraft hat und sich dann besser abstoßen kann. Ich hab als Rechtshänderin (und "Linsfüßerin") immer das linke Bein vorne, aber probier am besten selber aus, wie du am schnellsten bist, es gibt ja nur 2 Möglichkeiten:)

Lg

...zur Antwort

Ich denke, dass man "exclusive Sporterlebnisse" auch (und dann sogar ohne schlechtes Gewissen!) erleben kann, ohne die Umwelt zu belasten. Skifahren kann man z.B auch dort, wo man ohne Helikopter hinkommt. Dann kann man sich den Spaß der Abfahrt auch ruhigen Gewissens öfter gönnen:) Man muss auch die Dinge, die man vor der eigenen Haustür (oder in der Nähe davon) machen kann, z.B. bei schönem Wetter draußen joggen, Fahrrad fahren, wandern, usw usw... schätzen lernen. Dann hat man mit Sicherheit -und ohne viel Geld zu verpulvern- seine ganz persönlichen "exclusiven Sporterlebnisse", tut Körper und Geist etwas Gutes und belastet auch unsere Umwelt nicht unnötig!

Lg:)

...zur Antwort

Hallo, das kommt drauf an, wie viel Zeit du zum Üben hast und wie gut du dich auf das Wasser einlassen kannst (also ob du Angst vorm Wasser hast oder nicht). Aber eig müsste das in einem Monat schon ganz gut gehen, wenn du einen vernünftigen Lehrer hast:)

Lg und viel Erfolg

...zur Antwort

Hallo:)

Kann dein Problem vllt an der Socke liegen? Ist die vlt an der Ferse zu kurz oder macht da iwie ne Falte? Oder ist an der Stelle irgendwas im Schuh? Wenn das so ist, kannst du vlt die Stelle am Schuh abpolstern. Dazu vlt mal im Schuhgeschäft oder noch besser da, wo du die Schuhe gekauft hast, nachfragen. Hoffentlich bringt's was:)

Lg

...zur Antwort

Soweit ich das von meiner Oma weiß, kann man mit Herzschrittmacher ganz normal leben, deshalb ist Sport wahrscheinlich kein Problem:)

Wie viel und was ok ist, kommt denk ich mal auf den Gesundheitszustand von deinem Onkel an. Das wird er aber bestimmt alles von seinem Arzt gesagt bekommen:)

Lg und alles Gute für deinen Onkel

...zur Antwort

hallo:) Gibts bei dir in der Nähe einen Sportverein? Da könntest zum Beispiel fragen, da kann kann dir bestimmt jemand sagen, was du falsch machst oder wie du dich verbessern kannst. Das geht hier ja schlecht ;-)

Wenn Werfen echt nicht deins ist, frag doch deinen Lehrer, ob du ein Referat (z.B über Wurf-Sportarten) oder so was in der Art machen kannst :)

Viel Erfolg:)

...zur Antwort

Hallo:)

Ich hab immer den Sattel mit einer Hand vorne fest gehalten. Und dann halt mit dem Körper gehüpft^^

Man kann auch die Oberschenkel ganz doll zusamen drücken, das finde ich aber schwerer, weil man nicht dso eine gute Kontrolle über das Rad hat. Mit Treppen würde ich aber aufpassen/es lassen, weil das echt gefährlich werden kann. Du musst nur eine Stufe nicht richtig erwischen und schon geht es abwärts und du kannst dich ernsthaft verletzen!

Übe besser nur an einzelnen Stufen oder Bordsteinkanten an !wenig! befahrenen Straßen. Dann musst du selber wissen, ob du wirklich Treppen versuchen willst (ich würds aber wie gesagt lassen!). Du könntest stattdessen. versuchen, Seilchen zu springen. Dazu musst du zwar beide Hände frei haben, aber mit Übung schaffst du das bestimmt! :)

Auf jeden Fall viel Spaß beim Üben, Lg Aquanautin :)

...zur Antwort