Sommertraining für Eiskunstläufer?

2 Antworten

Hallo eisprinzessin,
das von Jürgen angesprochene Inlineskating finde ich gut als Ersatz für Schlittschuhfahren. Mit den Inlineskates kannst du ja sowohl deine Ausdauer, Sprungkraft als auch Technik (z.B. Kurven) üben.
Was ich mir noch gut als Sommertraining vorstellen kann ist Slacklinen. Da muss man viel Balance halten, kann auch Sprünge machen und die Rumpfmuskulatur wird auch trainiert.
...und Tanzen fällt mir da noch ein :)

Ich würde hier das Inlinskating ausprobieren, da du hier einigermassen den Eiskunstlaufrhytmus beibehalten kannst. Du kannst zwar so einige Figuren mit den Skates nicht ausüben, die du auf dem Eis hinlegst, aber das Rückwärtslaufen sowie engere Kurvenradien etc. sind mit den Skates schon machbar. Von der Bewegung und der Balance her bist du da mit dem Eislauf schon recht identisch.

Welche Rollski für Sommertraining?

Hallo Langlaufskater!

Hat jemand Erfahrung mit Rollski zum Skaten und was ist der Unterschied zu Inlinern? Bitte keine Beiträge zu Powerblades und Skikes!

...zur Frage

Welches Krafttraining würdet ihr empfehlen um die Sprunghöhe zu steigern?

Was für ein Krafttraining würdet ihr einem Athleten empfehlen um seine Sprunghöhe steigern?

...zur Frage

Eiskunstlauf mit 9 Jahren noch Einstieg in den Leistungssport

Hallo alle zusammen,

ich schreib hier für meine Tochter! Sie hat vor 7 Wochen mit dem Eiskunstlaufen angefangen. Sie wird im Herbst 10 Jahre alt. Eigentlich sollte das nur Hobbymäßig sein, aber nun hat sie sich in den Kopf gesetzt (nachdem sie nun auch schon Freundinnen unter den Kaderkindern gefunden hat) auch soweit zu kommen und in den Leistungssport zu gehen. Sie nimmt zur Zeit zum normalen Anfängergruppentraining(1-2 Mal die Woche), 2x Mal in der Woche eine Privatstunde und hat diese Woche angefangen mit dem Toeloop! Die Privatstunden waren gedacht, damit sie zumindest aus der Anfängergruppe schneller raus kommt, denn sie langweilt sich schnell und verliert die Lust! Aber um in die andere Gruppe zu kommen, muss sie eben schon etwas mehr können! Nun aber eben grundsätzlich die Frage, hat sie mit 9 Jahren überhaupt noch eine Chance in den Leistungssport zu kommen? Die meisten D-Kaderkinder sind eh schon jünger als sie und haben natürlich schon viel früher angefangen! Nur das sind ja jetzt ihre Vorbilder, wie bei den meisten Kindern. Aber ich will auch nicht, dass sie sich Hoffnung auf etwas macht, was sie nicht erreichen kann, da sie eben zu spät mit dem Sport angefangen hat. Sie sagt von sich selber, ich will einen Sport machen, wo ich auch mal zeigen kann, was ich kann, eben Wettkampfsport! Was meint ihr???

...zur Frage

Axelspeck / Axelröllchen

Wenn ich(Mädchen,13) meine Arme einfach nach unten hängen lasse, dann gucken in höhe der Axelhöhle Speckröllchen raus. Das sieht bei Tops und Kleidern total bescheuert aus. Diese "Röllchen" hätte ich gerne vor dem Sommer weg. Kann mir da jemand Tipps geben?

...zur Frage

Härtegrad bei Schlittschuhen

Hallo :)

Bei Schlittschuhen bzw. Stiefeln ist ja meistens ein Härtegrad angegeben, aber kann mir jemand sagen, wie lange die halten, wenn man maximal ein Mal pro Woche damit fährt?

Danke!

LG Vio

...zur Frage

Welche Sportbrille würdet ihr Radfahrern empfehlen?

Ich will mir eine Hochwertige Sportbrille vor allem zum Radfahren zulegen. Was würdet ihr mir empfehlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?