Sollten die Zehen bei offenem Skischuh und ausgestrecktem Fuß vorne die Schuhspitze berühren können?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibts versch. Meinungen. Meine dazu: Die Länge ist nicht so wichtig(im offenen Zustan garnicht), aber natürlich sollte man die Zehen noch frei bewegen können, und auf keinen Fall anstossen(im geschlossenen Zustand)...das wichtigste ist der Halt im Mittelfußbereich, den von dem Halt hängt auch die gesamte Kraftübertragung ab... ein Tipp u zusehen, ob der Schischuh von der Länge her passt, ist den Innenschuh rauszunehmen, und dann reinzuschlüpfen(in den Innenschuh)...da kann man dann leicht abgreifen wo man steht^^

Der Tipp klingt nicht so schlecht. Ich würde ihn korrigieren auf "ausgestrecktem Bein". Wenn Du Dir einen Schischuh kaufen willst, dann solltest Du vorne nicht anstehen, sonst bekommst Du kalte Füße. Durch die Vorlage und einen festen Sitz im Bereich des Sprunggelenks drückt es allerdings die Ferse hinten rein und du bist automatisch weiter hinten und stößt dadurch vorne nicht so leicht an. Ich würde also empfehlen: Skischuh beim Probieren unbedingt fest zumachen. Skifahrtyische Vorlage einnehmen und dann solltest Du die Zehen noch bewegen können. Wenn Du allerdings das Bein ausstreckst kann es dabei passieren, vor allem bei geöffnetem Schischuh, dass du vorne anstehst, obwohl oder eben weil der Schuh ja eigtl passen würde.

Was möchtest Du wissen?