Muss man ein guten Schulabschluss haben wenn man Fussballprofi werden will?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du würdest bei entsprechendem Talent rein theoretisch auch ohne Abschluss sicher irgendwo eine Chance bekommen.

Allerdings ist eine gute schulische Bildung nicht zu unterschätzen, schließlich gibt es auch eine Zeit nach der Profi-Karriere, außerdem kann das Ende durch Verletzung oder schlechte Leistungen schneller kommen als gedacht. Und dann fallen schlechte oder fehlende Schulleistungen auf einen zurück. Es gibt genügend Menschen, die es einst einmal als Profisportler versucht haben und nun arbeitslos auf der Straße stehen,.

Das wissen auch verantwortungsvolle Talentscouts, egal in welcher Sportart. Sie sorgen dafür, dass der Schützling seine Schulausbildung sorgsam beendet, bevor er sich im Kader "austoben" kann.

Eine gute Möglichkeit wäre es, ein Sportgynmasium (oft privat) oder zumindest ein Gymnasium mit Sportbetonung zu besuchen. Dort wird der Sport gefördert, ohne dass die grundsätzlichen Fächer darunter leiden.

ronaldinho15 26.12.2008, 23:25

danke für die super antwort=) mir ist halt aufgefallen das bei meiner schwester auf dem gymnasium viele spieler auf ein internat in proficlubs gehen. aber wenn man gut ist und z.b. werkrealschule hat, kann man dann auch entdeckt oder in einem guten club aufgenommen werden?

0
pooky 26.12.2008, 23:37
@ronaldinho15

Naja, Du musst schon irgendwo spielen, wo man Dein Talent entdecken kann. Das ist eben in den von Dir genannten Sportinternaten oder in Vereinen der Fall. Dort haben die von mir genannten Scouts, aber auch Lehrer und Trainer ein Auge auf mögliche Talente.

Wenn ich das richtig verstanden habe, gehst Du in Baden-Württemberg zur Schule, denn meines Wissens gibt es nur dort so genannte "Werkrealschulen". Ich kenne mich da nicht so gut aus, aber da das quasi eine erweiterte Hauptschule ist, ohne das bewerten zu wollen, werden die Schwerpunkte dort sicher woanders liegen, als im Sport.

An Deiner Stelle würde ich mir einen guten Verein mit guten Aufstiegsmöglichkeiten suchen und hoffen, dass ich dort entdeckt werde, um dann weiter oben spielen zu dürfen. Viele gute Spieler von hochkarätigen Vereinen stammen aus dem eigenen Nachwuchskader.

0
ronaldinho15 28.12.2008, 00:09
@pooky

nochmal danke für die antwort, das du der beste aus sportlerfrage bist merkt man dir an=) also das stimmt mit der schule aber das wird wie ein realschulabschluss angesehen=) also ich bin 14jahre und spiele in einem Bezirksstaffel verein auf der alb:-) aber würde natürlich viel lieber in der landesliga oder höher spielen, weil ich finde das in der bezirksliga kein großer unterschied ist wie vor 3 jahren in der leisstungsstaffel. und ich will mich ständig fördern, mach ich auch mit entsprechendem training, um schneller zu werden usw...ich finde irgendiwe das diese liga bis auf ein paar ausnahmen nicht besonders fördernd ist=) ich will mich nähmlich auch mit dem spielerischem fördern=) danke nochmal

0
ali500 25.12.2011, 09:21
@pooky

auf jeden kann man profi werden auch mit hauptschulabschluss

0
ronaldinho15 28.12.2008, 23:24

muss man viel geld haben um auf so ein privates sportgymnasium zu gehen? weil ich kann nicht behaupten das ich gerade reich bin=)

0

Das ist absoluter Blödsinn. Ich kann mir den Ursprung der Aussage aber gut vorstellen. Ich nehme an, dass man dir damit sagen wollte, dass du dich lieber auf einen guten Schulabschluss konzentrieren sollst, als all deine Hoffnung darauf zu setzen Fußballprofi zu werden, denn die Wahrscheinlichkeit, dass das klappt ist extrem gering.

man sollte auf jeden Fall den Schulabschluss fertig machen. Denn bei jedem Fußballprofi kann die aktive Karriere zwischen dem 30 und 35 Lebensjahr vorbei sein. Danach muss man dann ja auch noch irgendwas berufliches machen. Da ist eine gute Schulbildung sicher hilfreich.

Es gibt ja die schöne alte Redensart: Ein gesunder Körper in einem gesunden Geist. Diese Aussage ist richtig. Um die verschiedenen komplexen Bewegungsabläufe, Taktiken auf dem Spielfeld und Reaktionen der einzelnen Spieler zu durchschauhen ist eine gewisse Bildung von Nöten. Die Schulausbildung sagt nicht einfach aus, was man gelernt hat, sondern viel mehr was man zu lernen im Stande ist. Die grundsätzliche Beschäftigung mit Themen verschiedenster Art sollte einem das Verstehen von Zusammenhängen näher bringen. Auch wenn es beim Fussball meistens nicht so wirkt, so habe ich dennoch mal gesagt bekommen, dass es auch etwas Intelligenz bedarf den Ball zu spielen. Folglich ist die höchste Form der freien Bildung, das Abitur, wohl auch recht wichtig. Ob unter allen Trainern der oberen Ligen dieser Konsenz herrscht ist wieder eine andere Sache. Wahrscheinlich zeigt sich Spieltalent nicht einfach als Einzelqualität, sondern viel mehr in Zusammenhang mit anderen Qualitäten.

ronaldinho15 26.12.2008, 23:37

danke für die antwort=) aber ich glaube nicht das die weltfussballer: ronaldinho, ronaldo, c.ronaldo usw ein abytur haben=) trotzdem danke

0
pooky 26.12.2008, 23:43
@ronaldinho15

Diese von Dir genannten Spieler sind erstens in anderen Situationen aufgewachsen, mit denen Deine sicher nicht vergleichbar ist und zweitens sind sie nur eine nicht repräsentative Auswahl.

Hinter diesen Namen stehen hunderte, wenn nicht gar tausende junge Fußballspieler, die nicht das Glück haben, entdeckt zu werden. Darunter sind bestimmt einige genauso gute, wenn nicht gar bessere Talente, nur dass sie nicht die Chance bekommen.

0
ronaldinho15 28.12.2008, 23:01
@pooky

entschuldigung, ich wollte mich nicht mit diesen spielern vergleichen=) ich habe sie nur als sportliches vorbild ( nicht schulisches vorbild =) es war ja nur für ein beispiel=) danke für die immer netten, hilfreichen antworten =)

0

Kiddo, Talentförderung fängt bereits weit früher an, als mit fünfzehn. Du hast keine Garantie dafür, dass Du jemals entdeckt wirst. Du hast keine Garantie dafür, dass Du Dich jemals zu einem Fußballsuperstar entwickeln wirst, der jenen gleichkommt, die Du genannt hast. Es gibt keine Garantien im Leben. Nur Chancen.

.

Ohne Bildung, bist Du chancenlos. Ohne Bildung bleibst Du abhängig von anderen Leuten, die Dir sagen, was Du zu tun hast. Und Du hast dann noch nicht einmal die Fähigkeit zu beurteilen, ob das, was sie Dir sagen, für Dich das beste ist, oder sie Dich nur in ihrem Interesse manipulieren wollen. Um beurteilen zu können, was für Dich richtig oder falsch ist, brauchst Du Wissen und Erfahrung.

.

(Aus-)Bildung gibt Dir das Wissen. Erfahrung gibt Dir das Leben. Verschaffe Dir die beste Ausbildung, die Du kriegen kannst, dann hast Du mehr Chancen im Leben. Und auf dem Weg, wirst Du vielleicht entdecken, dass es im Leben weit mehr, als nur Fußball oder eine Karriere im Sport gibt.

.

Schau Dich doch an, was Du hier machst: Du fragst anonym andere anonyme Leute in einem öffentlichen 08/15-Forum um Rat, anstatt Dich selbst über diverse Quellen über Deine Möglichkeiten zu informieren. Du hast keine Ahnung, ob ein Psychopath oder Vollidiot Dir einen Rat gibt. Ob der Ratgeber Dich nach Strich und Faden belügt oder ob er es gut mit Dir meint. DAS sollte Dir zu denken geben.

Es ist Dein Leben, Kiddo. Du mußt es leben. Niemand wird es für Dich leben. Aber die Entscheidungen, die Du triffst, werden Dich für den Rest Deines Lebens begleiten, d.h. Du mußt die Konsequenzen Deiner Entscheidungen tragen.

ronaldinho15 28.12.2008, 00:19

okay...Nico heiß ich=)bin 14 jahre aber das is ja auch egal! danke für die tipps, ich informiere mich ja nicht nur in sportlerfrage, sondern auch wo anders. ich bin auch gut dabei eine ausbildung zu machen villeicht als polizist=) und ich merke ob mir jemand was gutes will oder nicht, und wer ahnung hat und wer nicht. z.b. ahnung haben sie,pooky,juergen,lightweight.... und wenn zu mir jemand schreibt, dass ich zu mcdonalds gehen soll um abzunehmen oder so merk ich schon das dieser jemand endweder keine ahnung hat oder nur schlechtes will. trotzdem danke nochmal=)

0
ExuRei 28.12.2008, 14:45
@ronaldinho15

Es gibt wesentlich subtilere Methoden jemanden zu manipulieren, aber das wirst Du schon noch merken. ;o) Alles Gute, Nico.

0
ronaldinho15 28.12.2008, 22:59
@ExuRei

danke! trotzdem danke ich denke deine tipps werden mir auch noch helfen=)eigentlich will ich ja nur was erreichen.

0
ExuRei 29.12.2008, 14:35
@ronaldinho15

Wenn Du Deinen Traum vom Profisportler verwirklichen willst, dann bring Deine Eltern und Deinen Trainer auf Deine Seite, damit sie Dich darin unterstützen. Dazu müssen Deine schulischen und sportlichen Leistungen überdurchschnittlich sein, sonst hat entweder die eine und/oder die andere Seite Einwände. ;o) Wenn Du im Verein Deinem Trainer durch entsprechende Leistungen auffällst, dann sollte er das Interesse und die entsprechenden Verbindungen haben, um Dich zu fördern. Viel Erfolg.

0
ronaldinho15 29.12.2008, 22:43
@ExuRei

ja das ist einer der probleme! meine eltern sind getrennt. und mein trainer wäre glaube todbeleidigt wenn ich den verein wechseln würde! ich glaube wenn er irgendwelche anfragen bekommen hätte würde es mir wahrscheinlich nicht sagen! und ich bin in einer sogenannten väterlesswirtschaft. es ist egal wie gut ich spiele wie viele tore ich schieße und wie oft ich meine mannschaft zum sieg führe immer gibt es etwas an mir auszusetzen! bloß die söhne von den leuten die täglich mit dem trainer ein bier trinken sind gut! man hat mich und ein freund von mir ausversehen vergessen mitzunehmen wo die mannschaft zur dfb auswahl gefahren sind um die spieler unserer mannschaft zu testen! aber meine mutter wäre mehr als zufrieden wenn ich den verein wechseln würde, sie meint ich hätte was besseres versient! ( ihre meinung) danke exurei für die ständigen hilfen=) es ist mehr als ein TRAUM profisportler zu werden=)

0
ExuRei 30.12.2008, 14:20
@ronaldinho15

Wenn Du Deinem Trainer solche Verhaltensweisen unterstellst, dann solltest Du sie auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen. Wenn er sich tatsächlich so verhält (dass er Dich einfach vergißt, und es nicht einen Grund in Deiner sportlichen Leistung gibt, warum Du zu dem Test nicht mitgenommen wurdest), wie Du es schilderst, dann ist es höchste Zeit den Verein zu wechseln, weil Du sonst definitiv sportlich nicht weiterkommen wirst. Ob er Dir "todbeleidigt" sein wird oder nicht, ist sein Problem. Wenn Du weiterkommen willst in Deiner "sportlichen Karriere" mußt Du Dir Leute suchen, die Dich unterstützen/fördern, und nicht an Leuten hängen bleiben, die Dich behindern. Sport ist kein Business in dem Du mit "Rücksichtnahme auf die Gefühle Deines Trainers" viel erreichen wirst. Loyalität ist ein guter Charakterzug, aber er sollte sich nicht zu einem Hindernis auswachsen (z.B. wenn Du Dich loyal zu Leuten verhältst, die Dir nicht helfen wollen oder können).

Mein Tipp: Überprüfe erst den Wahrheitsgehalt Deiner Vermutungen, dann kannst Du einen Vereinswechsel in Betracht ziehen. Bitte Deine Mutter Dir dabei zu helfen. Vielleicht hilft ein direktes, klärendes Gespräch mit Dir, Deiner Mutter und dem Trainer.

0
ronaldinho15 30.12.2008, 17:29
@ExuRei

ich unterstell ihm sie nicht, sie stimmen! wie ich es schon gesagt habe er hat lieber die spieler aus meiner mannschaft mitgenommen, wo er täglich mit dem vätern im sportheim ein bier nach dem anderem trinkt, obwohl die spieler nicht mal mittelmäßig spielen können! die meisten von ihnen rennen 15-17sec auf 100meter, haben bei dem fitnesstest völlig versagt, und im spielverhalten hatten sie auch eine desolate leistung! ich glaube es wird wirklich zeit den verein zu wechseln, weil der trainer ist auch nur zu seinen lieblingen nett. ich glaube es wäre das richtige ein probetraining in einem guten verein zu absolvieren. danke für die hilfreiche antwort!=)

0

wenn du nicht studieren willst braucht du kein abitur , und auch in anderen sportarten kann man denken ,daß nicht alle profis abitur haben , leider musst du aber die möglichkeit haben , daß dich jemand verpflichtet , bei dem du als profi arbeiten kannst , ist nicht nur in anderen ländern so , daß der eine oder andere besser spielt aber nur nicht entdeckt würde , kannst nur probieren bei einem probetraining oder einem freundschaftspiel entdeckt zu werden ...

ronaldinho15 28.12.2008, 00:10

danke für die tipps

0

Nur eine Anmerkung: z.B. Ronaldo wurde bei Sporting Lissabon trainiert und dort MUSST du deine Abitur machen, damit du überhaupt trainiert wirst, weil dieser Wunsch, ein Star zu sein auch oft nach hinten losgehen kann. Deshalb rate ich dir, die Schule fertig zu machen, damit deine Zukunft gesichert ist!!!

Wer von den Bundesligaprofis hat denn bitte ein Abitur?

Das dürfte doch eher die Ausnahme und keinesfalls die Regel sein.

pooky 29.12.2008, 12:42

Wenn du knapp 60 Prozent als Ausnahme bezeichnen möchtest. Laut einer Statistik der DFL (nicht DFB) ist das der Anteil der Bundesliga-Spieler mit Hochschulreife, allerdings bezieht sich das auf Spieler deutscher Herkunft, weil bei ausländischen die Vergleichsgrundlage (andere, teils erheblich abweichende Schulsysteme) fehlt.

0
demosthenes 29.12.2008, 13:46
@pooky

Da die nichtdeutschen Spieler inzwischen die deutliche Mehrheit stellen, erscheint mir eine Statistik ohne deren Berücksichtigung als nicht sehr aussagekräftig.

0

ich will selber eine fussballer werden ich bin 14 jahre alt jahrgang 98 und spiele fussball ich bin erst im januar 14 geworden spiele seit 1 jahr im verein vor dem verein hab ich viele sachen getan dazu hab ich im oktober 2011 zu meine trainer gefragt welche schulabschluss man braucht hat er gesagt keinen man muss einfach gut sein dann verdient man es A-B-C-D-E-F-G jugend sind alle mannschaften wenn man schule hat ist noch besser denkst du dass lionel messi gute schulabschluss hat nein er hat nur talent und das reicht! es gibt fussballer die keinen talent haben haben einfach als bambini angefangen und das reicht wenn man est spät anfängt ca. 13/14 muss man saugut sein es gibt manche fussballer untalentierte sind haben abitur oder mittlere reife und das reicht auch man muss das nicht unbedign machen aber es wäre halt besser.

Was möchtest Du wissen?