Lässt sich eine Trichterbrust wegtrainieren?

1 Antwort

Natürlich gibt es Mittel und Wege, was dafür zu machen. Durch Krafttraining inclusive gutes Brustmuskeltraining, aber genauso wichtig sind dann alle anderen Muskelgruppen wie Rücken und Schultern, also Agonisten und Antagonisten. Der trainierte Brustmuskel soll durch die Spannung das Brustbein, Sternum etwas hervorheben, gleichzeitig sollen Rücken-Trapez- und Schultermuskeln zur Straffung beitragen. Man trainiert nie einseitig. Es lohnt sich auf alle Fälle eine gute Straffung der Muskulatur zu erzielen. Selbst ein gutes Bauchmuskeltraining verstärkt noch den korrigierenden Effekt. Für´s erste kann er ja weite Trainingskleidung tragen, bis es nicht mehr so auffällig ist.

Genial! Danke Naassener, genau mit diesen Argumenten werd ich ihn ins Studio locken!

0

Jeden Tag das gleiche Workout?

Ich trainiere nun seit gut 4 Jahren zu Hause mit Kurzhanteln. Dafür habe ich mir aus dem Internet diverse Übungen rausgesucht, die den ganzen Körper rundum größtenteils abdecken. Jedoch bin ich eigentlich ein ziemlicher Faulpelz und trainiere daher nur einmal am Tag circa eine Stunde lang (stets an Wochentagen, Wochenende ist für mich Ruhezeit). Vor Kurzem hat mir jedoch ein Freund (der selbst regelmäßig trainiert, jedoch im Fitnessstudio) gesagt, dass es äußerst schädlich und ineffektiv sei, jeden Tag stur das gleiche Workout zu trainieren und, dass die Muskeln mehr Ruhezeit benötigen selbst wenn mein Workout nicht sehr intensiv ist.

Ich habe mit jeweils 5kg auf jeder Seite begonnen und bin seit einem Jahr bei 18,5kg pro Hantel. Da mir die 18,5kg jedoch wiedereinmal zu leicht wurden wollte ich auf 20kg (bzw. 21,5, wenn man meine neuen schwereren Hantelstangen mit einberechnet) wechseln. Da mich das jedoch ungewöhnlich stark belastete und ich sogar Schmerzen hatte nach einer Woche habe ich das "Upgrade" jetzt bereits schon mehrere Male verschoben unter dem Gedanken, ich hätte noch nicht genug core strength und müsste eben noch ein bisschen die 18,5kg schinden bis ich die 20kg gefahrlos benutzen kann.

Jetzt meine Frage: Ist es tatsächlich so schlimm, immer das gleiche Workout zu trainieren, auch wenn es auf viele Muskelgruppen verteilt ist? Und wie gehe ich am besten an Gewichtserhöhung ran? (Anmerkung: Ich hatte nie irgendwelche Beschwerden von wegen Rückenschmerzen, Muskelkater, Gelenkschmerzen, ... weshalb ich dachte, für mich eine ganz gute Routine geschaffen zu haben)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?