Kräftig juckende Beine beim joggen

2 Antworten

Also ich habe zwar keine juckenden Beine beim joggen, aber meine Arme jucken. An eine Durchblutungsstörung habe ich ebenfalls gedacht, da beispielsweise bei mir die Arme sehr schlecht durchblutet werden. Habe lediglich immer kalte Hände. Versuch einfach mal an langsam zu joggen bzw. powerwalken und dann joggen. Das könnte die Durchblutung schonender anregen, als wenn du sofort los läufst. Was noch die Durchblutung und den Kreislauf anregt sind Saunagänge.

Wenn ich zu lange stehe dann werden meine beine ganz blau und fangen an zu jucken wegen durchblutungsstörungen deshalb muss ich sie bewegen aber du hast ja genau das gegenteil problem ...am besten zum artzt gehen und durch checken lassen :)

Fußball:Stürmer position wichtige bedingungen bitte wichtige tipps zum torjäger werden

Hallo Leute ,

Ich bin 15 jahre alt bin um die 1,70 groß und wiege rund 62 kilo, bin kräftig gebaut , habe trainierten körper und kräftige beine , ichbin beidfüßig aber schieße besser mit dem rechten fuß (mit links über ihc noch viel).Ich möchte ein sehr gefährlicher stürmer sein ich habe bald probetraining bei einer sehr angesehnten mannschaft in wien und sie brauchen Stürmer da ihre vorige saison von anderen vereinen genommen wurden . Ich könnte paar gute tipps gebrauchen wie ich besser in der stürmerposition werden könnte. ich habe einen harten schuss und bin auch recht schnell wenns drauf ankommt ich habe auch gute dribblings die aber nicht wirklcih sehr oft klappen seit den sommerferien trainiere ich schon jeden tag egal bei welchem wetter auch mit einem freund ,wir spielen zusammen fast perfekt wir wissen unsere stärken und schwächen im match harmonieren wir sehr gut und er hat mir auch viel gezeigt was ich besser machen könnte und bin deutlich besser geworden wir beide wollen zu diesen verein gehen und die neuen stürmer werden aber das wird schwer also leute ich bitte euch könntet ihr mir vielleicht tipps geben die mir als stürmer hilffreich sein könnten oder dinge die ein gefährlicher stürmer haben sollte auch ein freund von mir spielt dort und hat gesagt das wir gute chance hätten aufgenommen zu werden..oder vielleicht kennt ihr seiten die mir helfen könnten

...zur Frage

19 Jahre und Karriere im Football starten!?

Liebe sportlerfrage.net

Ich 19 Jahre Fußballer interessiere mich schon länger für Football und würde gerne in einem Verein erste Erfahrungen sammeln. Jedoch bin ich mir sehr unsicher was das ganze angeht und würde mich freuen wenn ihr mir ein Paar Antworten auf meine Fragen geben könntet.

Zuerst einmal einige Details zu mir: 1,85 Meter groß eher kräftig (hinsichtlich Muskelmasse) keine aktive Football - Erfahrung

Ich werfe in meiner Freizeit mit einem Freund gerne ein Paar Bälle und schaffe es dort den Ball über ca. 50 Meter an den Mann zu bringen. Jedoch weiß ich nicht wie ich das bewerten kann da dies ja alles ohne groß Bewegung geschieht. Den Ball fangen kann ich auch ( Meiner Meinung nach sehr gut) auch aus der Bewegung heraus. Physich bin ich auf einem guten Niveau da ich durch den Fußball sehr Fit bin und mein Training stehts durch Training im Fitnessstudio ergänzt habe. Jedoch sehe ich Persönlich meine Stärken in meinem Tempo sowie meinem Explosiven Antritt.

Sollte zufällig jemand mit etwas Erfahrung diesen Artikel lesen, würde ich mich freuen wenn er mich ganz kurz einschätzen könnte. Des weiteren interessiert es mich wie ein solches "Probetraining" abläuft und wie ich mich am besten darauf vorbereiten kann.

Zum Abschluss würde ich mich noch über Tipps zum Training für Footballer freuen ( Trainingsplan, Einzelne Einheiten mit dem Ball aber auch im Fitnessstudio ohne )

Ich bedanke mich jetzt schon mal für jede einzelne Antwort.

P.S. seriöse Antworten werden bevorzugt da ich ernsthaft Interesse an diesem Sport habe und diesen auch so erfolgreich wie möglich betreiben möchte!

...zur Frage

Schmerzen im Muskel (Oberschenkel) bei ruckartigen Reizen wie zB. Husten?

Hallo zusammen, ich möchte grade etwas fitter werden und Gewicht reduzieren. In den ersten 9 Wochen war es nur eine Diät (WW) und habe damit 12 Kilo runter. Dann kam der Sport dazu und da ich grade Urlaub habe und über eifrig bin, habe ich es übertrieben.

Zunächst habe ich mit Cardiotraining auf dem Crosstrainer begonnen. Dann kam das Laufen dazu und dank meiner schiefen Beine, platten Füße, Spreizfüßen, alten Laufschuhen und keiner Ausdauer oder trainierten Beine, habe ich prompt die Quittung bekommen. Shin Splints und einen derben Muskelkater in den Oberschenkeln. Gegen die Shin Splints dann zum Internisten, Orthopäden, Laufbandvideoanalyse, Orthopädischen Schuhmacher und Sportmediziner und dann neue Schuhe mitsammt Einlagen gekauft. Funktioniert auch super, kompensiert die Belastung an den Schienbeinen. Damit ich bis zur erträglichen Heilung trotzdem noch effektiv Kalorien verbrennen konnte, habe ich mir noch Inliner gekauft. Die belasten nicht die Schienbeine, dafür aber die andere Seite der Oberschenkel. Der Sportmediziner sagte mir, dass bei 3 - 4 mal die Woche 5km Joggen kein Problem ist. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe 3 Tage lang im Wechsel meine Oberschenkel durch Laufen, Inlinern, Crosstrainer und Gehen zu stark belastet und ein starker Muskelkater trat auf. Um nicht außer Bewegung zu kommen, hatte ich mich an Tag 4 und 5 nur noch zum Gehen entschieden. Dafür allerdings 10 - 15km am Tag. An Tag 6 Hatte ich bereits gemerkt dass etwas nicht stimmt, hatte auch noch Muskelkater so dass ich mich entschieden habe 2 Tage Pause einzulegen. Habe geruht soviel es ging, ein Bad genommen. Am Tag 8 War der Muskelkater weg, also wieder 4km Joggen und 10 km Gehen.

Jetzt sitze ich hier und das "ungute Gefühl" von Tag 6 ist noch da. Ein brennender Schmerz in den Oberschenkeln vorne. Dieser Schmerz tritt bei ruckartigen Reizen auf. Am schlimmsten beim Husten, aber auch wenn ich mich erschrecke oder ruckartig ein oder ausatme. Schmerz ist immer schlecht zu beschreiben, es ist kein Muskelkater wie ich ihn kenne. Es ist eher wie tausende Nadelstiche, von innen. Nur nicht sooo schmerzhaft. Ganz unangenehm, aber auch nur weniger als eine Sekunde lang. Am besten Beschreiben lässt es sich wie Taubheitsgefühl, nur eben als Schmerz.

Der Muskelkater ist seit 2 Tagen weg, aber dieses "Brennen" ist geblieben. Was könnte das sein? Kennt das jemand? Muss ich mir Sorgen machen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?