Hermannslauf - Trainingausreichend?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zur Vorbereitung längere ruhige Läufe machen. Länger als 25 km würde ich nicht machen. Bei längeren Läufen ist davon auszugehen, dass die Regeneration länger dauert als die zusätzlichen km bringen.

Und einmal in der Woche einen Tempodauerlauf von 10-15 km machen, Etwas schneller als dein geplantes Renntempo.

Trainieren überwiegend in profiliertem Gelände, um dich aufs Rennen vorzubereiten. Empfehlenswert sind z. B. auch Fahrtspielläufe über ca. 90-100 min. Dabei änderst du laufend entsprechend dem Gelände die Laufgeschwindigkeit.

Den letzten langen Lauf 14 Tage vor dem Wettkampf machen. Danach kürzere Strecken möglichst im geplanten Renntempo laufen. Und deinen km-Umfang auf ca. die Hälfte reduzieren. Dann bist du am Wettkampftag optimal regeneriert und kannst deine Leistung auch abrufen.

Was möchtest Du wissen?