Eigenen Trainingsplan erstellen

2 Antworten

Weil man den Koerper sehr einfach damit ueberlastet - Man denkt zwar immer, das Training findet im 'no-pain-no-gain-Modus' statt, wirklich verbessern tun sich Muskeln/Ausdauer usw. in der Erholungsphase, wo die Mini-Verletzungen, die man sich im Training zugezogen hat geheilt und dann 'ueberheilt' (ueberkompensiert) werden. Das gilt fuer jede Sportart. Diese Erklaerung sollte jetzt auch Deine 'Warum'-Frage beantworten: Intensives Training heisst mehr Mikro-Verletzungen heisst Heilungsbedarf. Schau Dir mal Trainingsplaene fuer irgendeinen beliebigen Sport an....

Ganz grob: Intensive Einheiten nicht an aufeinanderfolgenden Tagen, lange Ausdauereinheiten auch nicht an aufeinanderfolgenden Tagen. Ansonsten wuerde ich mir ein Zirkeltraining zusammenstellen (Planken vorwaerts, seitwaerts, Medizinball liegend seitwaerts heben usw), mit Fokus auf Rumpfstabilitaet. Das 2-3x in der Woche, mit Abstand von 48h(+) 1 Dann niedrige Intensitaet: Joggen, skaten, Skiken, usw auch 3x/Woche 2 1-2x in der Woche hochintensive Tanz- oder Laufeinheiten.3 Also: Mo: 1(+3) Di: 2 Mi: 1 Do: 3 Fr: Ruhe Sa: (1+)2 So: 2 Enjoy :)

Auch ganz groß: Blödsinn! Warum sollen intensive Einheiten nicht täglich stattfinden? oioioioi.......

0

Was möchtest Du wissen?