Bodypump versus Hot Iron System, für was würdet ihr euch entscheiden?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Hot Iron, weil 51%
Bodypump, weil 48%
Andere, weil 0%

7 Antworten

Hot Iron, weil

Ich habe mich schon vor 13 Jahren für das Hot Iron entschieden. Seitdem gebe ich erfolgreich Hot Iron Kurse und begleite meine Teilnehmer auf Rat und Tat. Das kann ich auch, weil ich als Hot Iron Trainer top ausgebildet bin und fundiertes Wissen über Kraftraining, Trainingswissenschaft, Traningslehre, Verletzungen, Krankheiten, Ernährung etc. mitbringe (die Liste geht noch weiter an dieser Stelle :-). Außerdem bilde ich mich jedes Jahr weiter ... denn im Bereich Trainingslehre und Trainingswissenschaft gibt es ständig neue Erkenntisse..

Als Professionelle Trainerin würde ich kein anderes Konzept schlecht machen, aber die Unterschiede zwischen Pump und Hot Iron kann ich ganz klar erläutern:

Hier der wesentliche Unterschied: (es gibt noch einige, auf die ich aber hier nicht eingehen werde)

In der Trainingswissenschaft spricht man von einem  Kraftausdauer- Training, wenn man max. 50 Wiederholungen pro Mauskelübung macht. Hier ist die richtige Besanspruchung der Muskelatur (sprich das Gewicht)  ausschlaggebend. Trainiert wird bis zur totalen Erschöfpung der Muskulatur, die etwa bei 50 Wiederholungen erreicht wird.

Dieses haben wir beim Hot Iron 1 und bei der Hot Iron 2. Also ein echtes Kraftausdauer-Training.

Beim Pump werden etwa 100 Wiederholung pro Muskelübung gemacht und somit verlässt man den Bereich Kraftausdauer und landet beim Ausdauertraining. Durch die hohe Wiederholungszahl ist man auch gezwungen, das Trainingsgewicht drastisch zu reduzieren.  Am Ende hat man auch das Gefühl, mehr getan zu haben, (da der Kreislauf ständig hochgepuscht wird und die Bewegungen sehr schnell ausgeführt werden). Also auch wieder ein Indiz für ein Ausdauertraining.

FAZIT:

Mit Hot Iron kannst du mehr im Bereich Kraft trainieren und deine Muskeln straffen und zusätzlich Fett verbrennen (auch Stunden nach deinem Training). Du bekommst echte Trainingseffekte und kannst deinen Körper viel schneller und effektiver formen.

PS: Nachweislich macht ist ein Krafttraining auf Dauer schlanker, als ein Ausdauertraining :-)

Natürlich gibt es noch viele Unterschiede zu den Progarmmen, aber das würde den Rahmen sprengen.

IS Specialist

Hot Iron, weil

es 1000 mal besser durchdacht ist. Man hat n vernünftiges Aufwärmen (mit spezifischer Aktivierung) drin. Man baut zudem auch nicht 20 mal um, wie mans beim Bodypump tut. Und beim Hot Iron hat bisher jeder Trainer, den ich erlebt habe, auch darauf geachtet, dass mans vernünftig ausführt.
Die Trainer für Hot Iron müssen regelmäßig Kurse besuchen und sich weiterbilden. Für Bodypump musst du nur n Video einsenden, wie du das Ganze machst. Seht ihr den Unterschied?

Bodypump war für mich bisher immer nur Show!

Hot Iron, weil

Hot Iron ist das BESTE!! Habe 2007 die Ausbildung gemacht, und mache seither jedes Jahr eine Weiterbildung. Habe selbst Skoliose und mir hat das Training sehr geholfen! Im Gegensatz zu Body Pump finden verschiedene levels statt, von anfänger bis profi, periodisierung und eine sehr genaue erklärung der übungen! War auch schon einige male im Bodypump, also ich fand es schlimm! Viel zu hektisch, für untrainierte eine hohe Verletzungsgefahr, und ich hatte stark den Eindruck, dass es hier mehr um show geht, als um sicheres,effektives Training!

Was möchtest Du wissen?