Frage von jogginghose123,

Stetige Gewichtszunahme? (durch/trotz Sport)

Hallo.

Ich bin neu hier und habe mich hier angemeldet, weil ich ein "Problem habe". Ich habe in den letzten 2 Jahren über 10 Kilo abgenommen. Hatte bis vor Weihnachten eine schöne schlanke Figur. Nun wollte ich meine Beine straffen und meinen Buch trainieren, da die Beine und mein Bauch etwas Fett angesetzt haben. Habe vor etwa einem Monat mit Joggen begonnen und mich etwas gesteigert. Letzte Woche jeden Tag Sport und gesunde Ernährung. Mein Sportpensum im Moment:

  • 2-3 die Woche 15 bis 20 Minuten Joggen
  • 1x die Woche circa 1 Stunde Schwimmen
  • 1 Stunde die Woche Tennis

Nun habe ich bemerkt, dass ich seit Dezember 2 Kilo zugenommen habe. Angefangen hat die rapide zunahme vor etwa einem Monat. Seit etwa einer Woche fällt mir auf, dass meine Hose an den Oberschenkel spannt. Mein Bauch hat imme noch eine Speckfalte und die Oberschenkel sind immer noch untrainiert und schwabbeliger als letztes Jahr. Außerdem habe ich neue Dehnungsstreifen hinzubekommen. :( Das trotz gesunder Ernährung und Sport.

Was kann ich machen bzw. mache ich falsch. Sollte ich vllt. nur 1 mal die woche joggen gehen aber dafür 45 bis 60 Minuten? Früher habe ich weniger Sport gemacht, ab und zu stark gesündigt und mehr gegessen und dennoch abgenommen.

Mein Ziel ist es, mein altes Gewicht zu bekommen und meine schlanke Figur wieder zu erreichen ohne durch Sport zuzunehmen.

Kann mir jemand helfen?

Antwort
von Schnitzel,

Versuche mal, Deine Joggingeinheiten zu erhöhen, sowohl von der Zeit als auch vom Umfang. Die 2-3 Mal die Woche sind schon in Ordnung, aber 15 bis 20 Minuten bringen rein gar nichts. Versuch mal, die Zeit auszudehnen (2-3 Mal je 30 Minuten). Wenn du das gepackt hast, trainiere auf die nächsten 20 Minuten, damit du bald je 50 Minuten schaffst. Und so weiter. Das wird dir am Besten helfen, dauerhaft Gewicht zu verlieren.

Kommentar von jogginghose123 ,

okay. das werde ich versuchen. 2 mal aber dafür 45 minuten! :)

Antwort
von Misteriks,

Ich würde mich auch nicht verrückt machen lassen und dem Körper erstmal ein bißchen Zeit geben, sich auf die neue Situation einzustellen. Wenn man zuvor keinen Sport gemacht hat, lagert man erstmal Wasser ein, bevor man Muskeln bekommt (mit Muskeln wiegt man dann übrigens auch mehr als ohne). Und dann isst man tatsächlich mehr nach dem Sport. Wenn du also wirklich abnehmen willst, musst du darauf achten, dass du nicht unbewusst deinen größeren Appetit durch mehr und gehaltvolleres Essen bekämpfst.

Antwort
von DeepBlue,

Hi,

wenn Du Deine Gewichtsreduktion ausschließlich durch Sport erreichen willst, so ist Dein Sportprogramm viel zu mickrig. Das reicht vielleicht gerade einmal aus, um nicht weiter zuzunehmen. Mit 15 Min. joggen erreichst Du gar nichts – weder in Sachen Gewichtsreduktion noch in Sachen Herz-Kreislauf-Training.

Wenn Du dauerhaft und erfolgreich abspecken willst, kommst Du um eine Ernährungsumstellung im Sinne eines Kaloriendefizits nicht herum. Je schneller Du diese Tatsache akzeptierst, umso schneller gelangst Du an Dein Ziel!

Gruß Blue

Kommentar von jogginghose123 ,

habe mir überlegt jetzt 2 mal die woche laufen zu gehen. dann aber circa 45 minuten. zusätzlich noch einmald ie woche schwimmen und 1-2 stunden tennis. ist das realistischer?

Kommentar von DeepBlue ,

Ja, aber trotzdem noch recht schwer. Schließlich bedarf es ca. 7000 kcal, um gerade einmal 1 kg abzuspecken. Da musst du täglich 500 kcal zusätzlich verbrennen, um gerade einmal 1 kg in 2 Wochen abzunehmen. Hinzu kommt, dass die meisten Leute ihren Energieverbrauch durch Sport viel zu hoch einschätzen.

Antwort
von Pistensau1980,

Keine Sorge, du nimmst nicht durch Sport zu. Das kommt vom Essen. Du isst mit Sicherheit mehr als vorher, weil "das darf ich jetzt, ich mache Sport".

Natürlich dafst du mehr Essen, aber eine Gewichtsabnahme (oder auch keine Gewichtszunahme) kommt im Wesentlichen durch das Essen. Es gibt Leute die sagen, dass sie nicht mehr essen, aber durch Sport zunehmen. Das stimmt aber nicht, sie würden damit dem physikalischen Grundsatz der Energieerhaltung widersprechen, was eine wissenschaftliche Sensation wäre.

Es ist recht einfach: Nimmst du mehr Energie zu dir als du verbrauchst, nimmst du zu. Nimmst du weniger zu dir als du verbrauchst, nimmst du ab. Durch Sport verbrauchst du mehr Energie. Wenn du aber mehr isst, ist dieser Effekt wieder weg und wenn du noch mehr isst, nimmst du trotz Sport zu. Was du also tun musst, ist weniger zu essen UND weiter Sport zu treiben. Viel Erfolg beim gesunden Abnehmen!

Kommentar von jogginghose123 ,

meien ernährung hat sich nicht verändert zu letztem jahr. da habe ich auch so gegessen. allerdings damals noch weniger bewegung gemacht. werde nun mehr sport machen...

Kommentar von Pistensau1980 ,

Wie gesagt, das kann nicht sein. Du kannst nicht genauso viel Energie zu dir nehmen, mehr verbrauchen und trotzdem an Gewicht zu nehmen. Irgendwoher muss es ja kommen. Ich nehme an, du isst einfach mehr, so etwas bekommst du selbst gar nicht so mit.

Und wie DeepBlue schon schreibt, dein Sportpensum solltest du deutlich steigern. Das ist zwar besser als nichts, aber in dem Fall hilft viel tatsächlich viel.

Antwort
von TJack,

Bekanntes Phänomen vor allem bei Frauen die mit Sport beginnen. Die Beine können durch temporäre Wassereinlagerungen dicker werden. Misteriks hat da absolut recht. Das gibt sich wieder. Und ja, dein Sportprogramm ist absolut mickrig, weglassen ist sicher nicht die Lösung. Eher was dazu packen. Oder 20 min Intervalltraining, dass würde eher Sinn machen.

Kommentar von jogginghose123 ,

werde nun längere strecken einplanen.

Antwort
von whoami,

Das bisschen Sport ist nichts. Wenn du deinen Körper straffen willst, solltest du unbedingt Krafttraining machen! Mit Gewichten!! Dabei ist das Gewicht unwichtig! Viel wichtiger ist der Blick in den Spiegel, denn das Spiegelbild ist maßgebend! Durch das Krafttraining, und Sport allgemein, wird man schwerer, und sieht trotzdem schlanker und gesünder aus. Warum? Weil Muskeln schwerer sind als Fett. Und ohne straffe Muskeln (Krafttraining!) wirst du immer schwabbelig aussehen!

Liste doch Mal auf wie deine "gesunde" Ernährung so aussieht!? Denn ich bezweifle stark, dass sie wirklich so zielorientiert und gesund ist...

Kommentar von whoami ,

"Dabei ist das Gewicht unwichtig!" - Sorry, falsch ausgedrückt. Mit "Gewicht" meinte ich das "Körpergewicht".

Kommentar von jogginghose123 ,

Morgens eine scheibe vollkornbrot mich streichjoghurt (28% fett) zwischendurch: 1x Apfel, 1 Scheibe Vollkornbrot Mittags: größte portion am tag, allerding immer nur einen teller und immer gesunde beilagen wie kartoffeln abends: brot

ja, ich nasche auch mal. aber immer nur in maßen. meistens bin ich dann verrückt nach was süßem aber nach 1-2 stück schokolade reichts dann auch.

Ich muss sagen, dass ich schlank bin. meine kleidergröße lieg im unteren bereich. deshalb fallen 2-3 kilo schon etwas auf, zumindest bei engeren hosen.

Kommentar von whoami ,

Brot, Kartoffeln, Süßes sowieso, weglassen. Denn das sind die Dickmacher. Wenn du ständig Brot und Kartoffeln isst (Nudeln, Reis und Zucker gehören auch in diese Kategorie!) sabotierst du was du mit dem Sport erreichen willst. Kohlenhydrate haben nun Mal einen starken insulinförndernden Effekt, was gleichbedeutend ist mit der Einlagerung von Fett in die Fettzellen. Zum Verständnis: Kohlenhydrate werden sehr schnell in Fett umgewandelt und in die Fettzellen eingelagert, vor allem wenn gleichzeitig auch noch Nahrungsfett gegessen wird.

Mein Rat: Kh weglassen, Fisch, mageres Fleisch, Eier, Milchprodukte, viel Gemüse und etwas Obst essen (Betonung auf "etwas", denn Obst hat viel Zucker!). Fette ja, aber wenig, und dann die Richtigen: Nüsse, Olivenöl, fettarmer Käse, Rapsöl. Bloß kein Sonnenblumenöl!!

Im Grunde genommen läuft es darauf hinaus, dass alle Beilagen weggestrichen werden müssen, sowie Brot. Wenn du das schaffst, wirst du dich wundern wie schnell du abnimmst. Und hungern musst du nicht, denn mit Gemüse kannst du dich richtig satt essen - egal ob roh, gekocht oder gedünstet.

Antwort
von anonymous,

Eine Gewichtszunahme von 2 kg kann auch durch Wassereinlagerungen bedingt sein, die in bestimmten Abständen vonstatten gehen...... Da würde ich mir keinen Kopf drum machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community