Frage von bebeyoung, 265

Rücken wie bei einer Turnerin flexibel machen?

Hallo liebe Community,

ich habe ein Frage zum Turnen. Ich war von 4-12 Jahren im Leistungsturnen und konnte auch relativ viele Sachen, doch jetzt bin ich 16 und turne nicht mehr. Meine Frage ist jetzt, ob ich mein Rücken wieder so flexibel bekomme oder ob das manche Menschen einfach nicht können?

Danke schonmal für die Antworten :)

Antwort
von musclekev, 265

Flexibilität ist zu einem gewissen Grad auch Veranlagung, aber durch Training lässt sich hier schon sehr viel erreichen! Musst aber Geduld haben, es dauert eine Weile, bis wirklich gute Fortschritte zu verzeichnen sind. Einfach jeden Tag ein Paar Flexibilitätsübungen und am besten Yoga machen und dranbleiben.

Kommentar von bebeyoung ,

Danke für die schnelle Antwort :)

Antwort
von theresali, 240

Beim Turnen kommt es ja auch maßgeblich auf die Schulterbeweglichkeit an. Die ist gesünder als ein Biegerücken (meistens mit viiiel zu wenigen Muskeln!) und die kann man auch gut trainieren. Wenn du früher einen beweglichen Rücken hattest, kannst du ja ein bisschen Rücken und ganz viel Schulter dehnen und wirst ansatzweise an deine Beweglichkeit von früher rankommen :-) Zumindest Brücke und Bogengang sollten gehen, wenn es dir liegt, bestimmt auch ein Schafsprung :P

Antwort
von mountainbiker75, 203

Meine Frau macht für Rückenflexibilität und für den Aufbau der Rückenmuskulatur Pilates und ist total begeistert. Mehr Flexibilität gibts wahrscheinlich aber noch durch Yoga. Es gibt auch bestimmte Fitnessstudios die gerade aufs Rückentraining ausgelegt sind, informier dich mal was da in deiner Stadt so angeboten wird

Antwort
von wiprodo, 172

Die Flexibilität (auch die des „Rückens“) wird durch zwei Faktoren bestimmt:
1.) durch den Knochenbau und die Gelenkstrukturen und
2.) durch die Muskeldehnfähigkeit.
Zu 1.: Dein Knochenbau kann sich bei dir gerade in der Zeitspanne vom 12. bis 16. Lebensjahr weiter entwickelt und dabei verändert haben. Diesen Faktor der Flexibilität, der durch die Genetik bestimmt ist, kannst du durch Training nicht beeinflussen.
Zu 2.: Die Muskeldehnfähigkeit kann sich in der Zeit, in der du nicht geturnt hast, durchaus verschlechtert haben. Aber sie lässt sich durch intensives Dehntraining wieder herstellen.

Was nun gerade die Flexibilität des Rückens betrifft (z.B. bei Brücke und Bogengängen), muss man berücksichtigen, dass insbesondere hier die Gelenkstrukturen in der Wirbelsäule und im Schultergürtel maßgeblich sind, weniger die Muskeldehnfähigkeit. Aus diesem Grunde wird es bei dir von deiner Veranlagung (Genetik) abhängen, ob du durch Dehntraining wieder so flexibel wirst wie früher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community