Frage von Dreapadoir, 146

Klettern: Fettabbau und Muskelaufbau, wie am besten vorgehen?

Ich klettere relativ viel und möchte meinen Fettanteil reduzieren. Da die Fettreduktion ein kataboler und Muskelaufbau ein anaboler Prozess ist, bin ich ein bisschen im Clinch. Wie ich Fett reduzieren kann, ist mir klar, negative Energiebilanz. Aber ich möchte nicht Muskeln verlieren. Würdet Ihr ein Krafttraining gleichschalten, obwohl die Energiebilanz negativ ist, d.h. es wohl keinen Muskelaufbau gibt? Mein Ziel ist KEINE Gewichtsreduktion, einfach weniger Fett, definierter sein und dadurch auch bessere Vo2max pro kg ;-) Wenn es 1-2kg weniger ist, ok, aber das ist nicht mein Ziel. Würdet Ihr zuerst das Fett reduzieren und dann bei einem ok-Wert Muskelaufbau betreiben? (kein Hypertrophie, eher intra- und intermuskuläre Koordination, will nicht mehr raufschleppen). Mir fehlt ein bisschen ein Plan für das weitere Vorgehen bis im Sommer.

Antwort
von Viking887, 101

Es gibt zwar eine kurze Phase in der du Fett verlieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen kannst aber diesen zu treffen ist wohl eher Zufall. Du hast mit deiner These schon recht. Zum abnehmen brauchst du ein Kaloriendefizit das macht sich natürlich auch auf deine Muskulatur bemerkbar. Aber es ist natürlich auch immer in einer gewissen Abhängigkeit dazu wieviel Fett du verlieren möchtest. Bodybuilder arbeiten dafür in Zyklen und natürlich verlieren sie auch leicht Muskelmasse. Aber ich möchte mich mal an dir orientieren. Grundsätzlich empfiehlt sich zunächst eine Gesichtszunahme in Form von Muskelaufbau und im Anschluss die Fettreduktion, da man mit mehr Muskulatur schneller Fett verbrennen kann. Das liegt daran dass der Grundumsatz höher ist und der Grundumsatz hauptsächlich seine Energie von Fetten bezieht. Wenn es dir aber eilig ist kannst du auch zuerst dein Fett reduzieren. Deine Klettereigenschaften sollte dies nicht beeinflussen denn du verlierst zwar Kraft aber natürlich auch Gewicht. Du musst also folglich für das klettern weniger Kraft aufwenden. Im Klettersport ist der Letzt aufgeführte Weg übrigens der sinnvollere. Große Muskeln sind meist hinderlich und Gewichtsreduktion hat Vorrang. Ich hoffe ich konnte dir helfenund wünsche dir viel Erfolg.

 

Antwort
von Viking887, 94

Achja. Um dein VO2 Max zu steigern solltest du Ausdauertraining betreiben. Die schnellste Steigerung erreichst du übrigens beim tauchen/ schwimmen. Aber natürlich erfüllt auch Rudern/ laufen oder andere Ausdauersportarten,die die allgemeine Ausdauer trainieren ihren Zweck.

Antwort
von DeepBlue, 104

Hi,

selbstverständlich ist es möglich, Fett abzubauen und parallel dazu Muskelmasse zu erhalten, ja sogar aufzubauen! Schließlich handelt es sich um zwei völlig verschiedene Prozesse, die nichts miteinander zu tun haben. Die größten Erfolge haben Einsteiger vorzuweisen. Google 'mal nach dem Begriff: Bodyrecomposition.

Gruß Blue

Antwort
von Juergen63, 75

Die Fettreduktion ist nicht automatisch ein Kataboler Prozess was die Muskulatur betrifft. Dann müssten alle BB in der Diät / Wettkampfphase einen grossen Muskelschwund haben. Das ist aber nicht der Fall. Es kommt auf die Nährstoffe an. In der Diätphase solltest du die KH minimieren, dich aber weiterhin Eiweißreich ernähren um die vorhandene Muskelmasse erhalten zu können. Das Eiweiß ist hier der Nährstoff den die Muskulatur vermehrt benötigt. Ansonsten natürlich ausgewogen ernähren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten