Frage von juergen1901,

Ab wann verliert man um Körperumfang bzw -gewicht?

Hallo, meine Frau macht seit ca. 2Monaten Sport - ca. 6x die Woche Nordic Walking abends je 45min. und seit 2 Wochen kombiniert mit Krafttraining - 3x die Woche. Sie ist 160cm groß und wiegt ca. 72KG. Sie hatte nie Sport betrieben und früher immer Diäten gemacht und ich denke dadurch ist ihr Stoffwechsel mehr oder weniger im Keller. Sie versucht sich seit 2 Monaten gesund zu ernähren mit Gemüse, Geflügel, Nudeln usw. Sie zeigt absolut viel Einsatz und Willen, aber leider sind ihre Bemühungen weder am Körpergewicht noch am Körperumfang sichtbar. Ich kann sie sehr gut verstehen dass sie ziemlich gefrustet ist weil man gar nix merkt. Macht sie irgendetwas falsch oder stellt sich der Erfolg erst nach längerem Training ein? Wie lange dauert es in der Regel dass es mit dem Gewicht nach unten geht und der Körperumfang kleiner wird? Sie möchte hauptsächlich am Bauch und an den Oberschenkeln an Umfang verlieren. Gibt es dafür spezielle Übungen oder macht sie die richtigen Übungen bereits. Ich hoffe mir kann jemand in diesem Forum antworten auf meine Fragen geben. vielen Dank im voraus

Antwort von Lippe,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Antwort liegt schon in der Fragestellung: >>"Sie hatte nie Sport betrieben und früher immer Diäten gemacht und ich denke dadurch ist ihr Stoffwechsel mehr oder weniger im Keller."<<

Auch das gewünschte Aufhübschen durch gezieltes Abnehmen an PO und Bauch gibt es nicht.

Kommentar von juergen1901,

Hallo, zu dieser Erkenntnis bin ich auch gekommen, hilfreich wäre wenn du mir Tipps geben könntest wie man den Stoffwechsel wieder in Schwung bringt.

Antwort von gazelle147,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass wandern allein nicht viel bringt. Krafttraining zur Bildung von Muskeln ist schon mal gut. Ich habe bemerkt, dass ich schneller Bauchumpfang verliere, wenn ich regelm. joggen gehe und danach noch ca. 30min dehnübungen und Bauch-Beine-Po Übungen mache. Aber auch durch regelm. schwimmen in Verbindung mit gesunder Ernährung nimmt man schneller ab. 1000 und weniger kcal länger als ein paar Wochen ist nicht gut, da der Körper sich darauf einstellt und nach der Diät nicht mehr so viel kcal braucht und wenn sie danach wieder mehr/normal ißt, zunimmt = Jojoeffekt.

Antwort von 0815runner,

Deine Frau macht sicher genug Sport. Eventuell - wenn sie vorher nie Sport gemacht hat - sogar zu viel. Man nimmt nicht durch Sport ab. Sondern immer nur durch die Kombination aus Sport und Ernährung. Mit sport erhöht man den Kalorienverbrauch. Wenn man aber trotzdem mehr Kalorien zu sich nimmt als man verbraucht, nicht man trotzdem nicht ab. 45 min nordic Walking verbrauchen höchstens 300 - 400 kcal. Ein kg Körperfett hat ca. 7.000 kcal. Fazit: Die Ernährung überprüfen und ggf. einschränken. Statt Nordic Walking auf Laufen wechseln (deutlich höherer Kalorienverbrauch in gleicher Zeit). Und dann Geduld.

Antwort von ednilreg,

Hallo wenn ich es nicht überlesen habe, dann fehlt mir hier wann sie zum letzten Mal abends isst. Und vor allem wie schon erwähnt keinesfalls Kohlehydrate nach 15h. Einen Arzt würde ich auch konsultieren und einfach auch mal einen Bluttest machen ob alle Werte in Ordnung sind. Dann könnte sie auch mal versuchen, ihren PH Wert zu testen. Angelblich wenn man sauer ist nimmt man auch schwerer ab....

Kommentar von juergen1901,

es ist sehr unterschiedlich wann sie abends isst. sie hat eigentlich keinen Hunger, isst aber trotzdem dass sie halbwegs auf 1000-1500cal. kommt. teilweise isst sie erst um 19Uhr und dann meistens Käse. Einen Bluttest hat sie schon machen lassen, alle Werte sind OK - ausser der Cholesterin ist etwas erhöht. Ich weiß jetzt nicht ob eine PH Wert Messung dabei war.

Antwort von badboybike,

Wenn dein Schatz abnehmen will, reicht es nicht nur irgendwas zu tun´, sondern man muss das Richtige tun. Vor allem darf sie keine Nudelnn mehr essen, keinen Reis, keine Kartoffeln, kein Brot, und keinen Zucker. Kohlenhydrate sind Gift fürs Abnehmen, da sie die Fettverbrennung zuverlässig unterbinden! Sie soll mehr Eiweiß essen (Milch, Eier, Fleisch, Fisch, Quark, Joghurt, Hüttenkäse), und mehr gute Fette (Oliven-, Lein-, Raps-, Walnussöl und Nüsse). Dazu viel Gemüse und etwas Obst.

Antwort von flugzeug71,

Man darf da nicht ungeduldig sein. Zwei Monate sind noch eine relativ kurze Zeit. Außerdem darf man nicht vergessen, dass man mit dem Beginn des Sporttreibens auch erstmal Fett in Muskelgewebe umwandelt, und man zu Beginn erstml etwas zunimmt, weil Muskulatur schwerer als Fett ist. Wichtig wäre hier also der Körperfettanteil, und der hat sich bestimmt schon verrringert, weil das trainingsprogramm ja doch umfangreich ist. Ganz wichtig ist aber auch die richtige Ernährung. Man nimmt nur ab, wenn man mehr Kalorien verbraucht, als man zu sich nimmt. Wie ernährt sich denn deine Frau? Letztendlich sei noch erwähnt, dass man nicht an bestimmten Körperstellen abnehmen kann, sondern nur in seiner gesamtheit. Dummerweise nimmt man am Bauch zumeist erst als letztes ab. Nur Geduld also, und immer schön weitermachen! Viel Erfolg!

Kommentar von juergen1901,

Hallo, sie versucht sich sehr ausgewogen zu ernähren. Viel Gemüse,Nudeln, Reis, Putenfleisch, Salat, Käse und Vollkornbrot. Wir haben auch schon Tagebuch über die tägliche Kalorienzufuhr geführt und sie war meistens irgendwo um die 1000cal. Ist das vielleicht zu wenig oder ist es ausreichend?

Antwort von Pizol,

Es gibt keine Regel ab wann man etwas sieht und leider kann man auch nicht gezielt an irgendeiner Stelle abnehmen..... Generell sollte sie ein Tagebuch führen und darin notieren, was sie an Kalorien verbraucht und was sie zu sich nimmt und das Gewicht sowie einige Umfänge; z.B. Bauch und Schenkel... Dies dient nicht nur der Kontrolle sondern auch der Motivation. Wenn sie weniger Kalorien zu sich nimmt als sie verbraucht, kommt der Gewichtsverlust und die Verringerung des Körperumfangs ganz von alleine. Gut wäre, die Ernährung auf LowCarb / Logi umzustellen, dadurch wird statt Glycogen auf einen Ketogenen Stoffwechsel umgestellt, was zu einer verstärkten Fettverbrennung führt. Personen mit einem erhöhten Körpergewicht haben in der Regel einen sehr grossen Glycogenspeicher und durch Kohlenhydrate wird dieser immer wieder aufgefüllt.

Als Motivation kann ich ihr nur sagen: Muskeln wiegen 1/3 mehr als Fett, daher: bei Sport wachsen Muskeln und Fett sollte weniger werden bei gleich bleibendem Gewicht! Dran bleiben, Geduld haben, je langsamer man abnimmt, desto länger bleibt man schlank!

Kommentar von juergen1901,

Hallo, Tagebuch und messen der Körperstellen machen wir schon, das funktioniert. bzgl. Ketogener Stoffwechsel. Da schaltet doch der Stoffwechsel in einen Notfallmodus und somit hätte ich die gleiche Ausgangslage wie jetzt, dass der Stoffwechsel im Keller ist, oder?

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten