Auf die Brust ablegen, weil

aber wirklich nur eine leichte Berührung zulassen, die wenig bis kein Gewicht "kostet". Der Ellenbogen ist durch seine Gelenkform in der gebeugten Stellung im Gegensatz zum Knie nicht deutlich stärker belastet.

...zur Antwort

Beim Dehnen werden die Bände der Gelenke in der Regel nicht gedehnt, sie sollen ja möglichst kurz bleiben um das Gelenk gut zu stabilisieren. Nur bei der Wirbelsäule bewirkt eine Mobilisierung auch ein Längen der Wirbelsäulenbänder, z.B. beim Katzenbuckel oder beim Hohlkreuz. Zur Frage: Stabilisierung der Bände durch Yoga: Leider Fehlanzeige.

...zur Antwort

Und wenn man Sätze bis zur Erschöpfung macht, kommt es logischer Weise zu einem sehr hohen lokalen Laktatwert. Je nach Masse der beteiligten Muskulatur ist der im Blut nachzuweisende Laktatwert allerdings unterschiedlich hoch.

...zur Antwort

Möglicherweise strengt er sich so an, dass er die Luft anhält und presst, was schnell zu einem sehr hohen Blutdruck führt. Ich würde allerdings sofort einen Arzt konsultieren, der sich das näher anschaut. Es könnte sicher noch andere physiologische Ursachen haben.

...zur Antwort

Hallo beacher, es gibt, einfach gesagt, zwei Typen: Der eine hofft auf den Erfolg bei seinen Handlungen, der andere Typ hat primär Angst vor Misserfolg. Du scheinst da eher dem Typus zwei anzugehören, der auf Dauer meist weniger gute Leistungen erbringt. Dass man sich da komplett alleine "aus dem Sumpf" ziehen kann, ist sicher die Ausnahme. Da ist ein guter Trainer aber auch dein Team gefragt. Was du selber tun kannst ist, dass du ordentlich trainierst und deine Leistung nicht immer von Anfang an in Frage stellst. Konzentriere dich "einfach" auf die aktuelle sportliche Handlung. Tunnelblick als Ritual!!!

...zur Antwort

Hallo CBell, wenn du top trainiert bist, bekommst du sicher vom Walken keinen Muskelkater. Das ist aber, wie sportella schon sagte, die Ausnahme. Die meisten (Nordic) Walker wählen ja bewusst diese Spotrtart, weil die Belastung eher einem niedrigeren Level, passend zu ihrer aktuellen Kondition, entspricht.

...zur Antwort

Das ist leider eine klassische Frage an deinen zuständigen Arzt. Das wird und sollte hier keiner beantworten, wir können ja keine Ferndiagnose machen. Ich weiß allerdings, dass Kreuzbeinfrakturen sehr individuell sind desöfteren mit langem Schmerzempfinden einhergehen.

...zur Antwort

Hallo wilson, hast du vor dem Spiel eher Angst vor einer Niederlage oder steht das Hoffen auf den Sieg im Vordergrund? So ist eine einfache Unterscheidung der mentalen Typen. Typ zwei ist sicherlich besser, da dieser Typ in de Regel handlungsfähiger ist. Du kannst ja einmal in Ruhe aufschreiben, wenn du dir ein Spiel vorstellst, was dich eigentlich nervös macht. Wenn du diese Punkte hast, versuche sie in eine Reihe von leicht überwindbar bis schwer und gehe sie einzeln, anfangs auch nur in Gedanken an. Dann werden sie dich nach einiger Zeit zumindest deutlich weniger negativ beeinflussen.

...zur Antwort

Hallo, ich habe damit auch zu kämpfen. Sport ist da grundsätzlich eher nicht gut, es dehnt nämlich den ohnehin ausgeleierten Bandapparat des Fußes, daher ja auch die schützenden Einlagen. Andererseits stärkt den Sport die Fußmuskulatur, was natürlich gut ist, aber durch zusätzliche spezielle Übungen noch verbessert werden kann. evistie hat aber schon Recht, davon stirbt man nicht. Öfter mal zum Orthopäden und die Einlagen rechtzeitig erneuern, dann geht's.

...zur Antwort

Hallo joogi, ich glaube, dass die Klickpedale, je nach Situation gut oder schlecht für die Knie sein können. Das ungewohnte Ziehen kann ebenfalls zu Kniebeschwerden führen, wenn man die Technik noch nicht richtig drauf hat. Es ist halt ein zweischneidiges Schwert.

...zur Antwort

Hallo Fahrtwind2, am besten sind diese mit einer Kurzhantel zu trainieren mit gebeugtem Arm und seitlicher Körperposition (einarmig) oder auch bäuchlings beidseitig. Infos gibt es auch hier: http://www.peeroton.com/peede/uebungen/1749.htm

...zur Antwort