Selbstbewusstsein - Wie bekomme ich den Kopf frei?

3 Antworten

Hallo beacher, wie Du selbst schon schreibst, bist Du ja der Auffassung, dass Du ein recht gutes Volleyball spielst. Wie ist es denn im Training? Passiert es Dir da auch öfter, das Du beim ersten Ballwechsel "verkrampft" bist? Wenn das der Fall ist, gibt es einige mentale Techniken, die Dich auf das richtige Aktivierungsniveau bringen, sodass Du von Anfang an locker aufspielen kannst. Wenn Du diese "Blockade" schwerpunktmässig im Wettkampf hast, dann liegt es evtl. daran, dass Du kein ausreichendes Selbstvertrauen in Deine eigene Leistung hast und sie deshalb im Wettkampf auch nicht abrufen kannst. Hier gibt es einige Mentaltechniken, die Dir helfen können mental stärker zu werden. Es könnte auch sein, dass Du nicht die richtige Technik für die Konzentration hast. Du schaffst es nicht aus dem "sich Gedanken machen" in "auf den nächsten Ballwechsel konzentrieren" umzuschalten. In der Sportpsychologie nennt man dies den Wechsel zwischen Lage- und Handlungsorientierung. Also "weg vom Grübeln, hin zum Handeln". Auch das kann man mit mentalem Training trainieren. Vieleicht beschäftigst Du Dich zu sehr mit möglichen Konsequenzen Deines Handelns. Das ist aber im Sport kontraproduktiv. Messe Deinen Erfolg nicht am Ergebnis, sondern daran, dass Du Dich ständig verbesserst. Darauf kommt es nämlich an. Es gibt natürlich noch weitere Ansatzpunkte, die Du am besten mal mit einem kompetenten Mentaltrainer besprechen solltest. Ich weiss, dass kostet Kohle, aber die Wirkung ist beeindruckend und das bringt oftmals mehr, als 20 weitere Technikeinheiten. Buchempfehlungen zu diesem Thema: Michael Dracksal: Mit mentaler Wettkampfvorbereitung zum Erfolg (Ein sehr praxisorientiertes Buch mit Übungen und in lockerer Sprache geschrieben; James E. Loehr: Die neue Mentale Stärke (schon etwas älter, macht aber die Zusammenhänge zwischen Leistung und mentaler Stärke sehr eingängig klar)

Hallo beacher, es gibt, einfach gesagt, zwei Typen: Der eine hofft auf den Erfolg bei seinen Handlungen, der andere Typ hat primär Angst vor Misserfolg. Du scheinst da eher dem Typus zwei anzugehören, der auf Dauer meist weniger gute Leistungen erbringt. Dass man sich da komplett alleine "aus dem Sumpf" ziehen kann, ist sicher die Ausnahme. Da ist ein guter Trainer aber auch dein Team gefragt. Was du selber tun kannst ist, dass du ordentlich trainierst und deine Leistung nicht immer von Anfang an in Frage stellst. Konzentriere dich "einfach" auf die aktuelle sportliche Handlung. Tunnelblick als Ritual!!!

Ja, die gute Angst vorm Versagen...Grundsätzlich mußt du dir sagen, das du das was du im Training kannst auch im Spiel umsetzen kannst. Darüber hinaus kannst du durch Meditations und Atemübungen auch ganz gut entpannen und nervlich etwas runterkommen.

Bein Start Augen zu für bessere Konzentration? (Leichtathletik)?

Hallo zusammen, Habe ein Problem, Und zwar habe ich seit 5 Monaten meine lauftechnik umgestellt, habe da auch keine Probleme bin dadurch schneller (ca. 0,5s schneller im Training als zuvor) mein Training sagt dass ich jetzt locker unter 12 s laufen sollte. Ich fühle mich auch stabiler und schneller So nun zum Wettkampf. Beim einlaufen lief alles gut Technik hat gepasst Nervosität hielt sich im Rahmen. Probestart super, auf meine Arme Technik geachtet, erst nach 30 m aufgerichtet.

So dann kam das Kommando, ich saß im Stsrtblock, auf diese Plätze - Fertig , in meinen Gedanken war Start nicht verkacken. . , als der Schuss kam, bin ich im Stsrtblock sitzengeblieben und hab dann nicht mehr auf mich (Technik) geachtet. Dementsprechend war auch mein lauf.

So meine Frage, glaubt ihr wenn ich meine Augen beim Start schließe dass ich mich dann besser konzentrieren kann?

Bzw was habt ihr für Vorschläge? Ich komme im Wettkampf einfach nicht klar. Kann wenn es drauf ankommt mich nicht auf mich konzentrieren.

Ich freue mich auf eure Antworten. Grüße

...zur Frage

Wie kann ich mich am besten auf ein Spiel vorbereiten?

Ich muss im Spiel auf folgende Punkte achten:

-mental(möglichst frei im Kopf...Ruhig und selbstbewust) -Kominikationsfreudig -Lauffreudig -Zweikampfstark

Wie kann ich mich auf ein Spiel so vorbereiten, dass ich in diesen Punkten das Maximale aus mir rausholen kann? für mich ist v.a der erste Punkt wichtig!!!!!

Danke

...zur Frage

Wieso verkrampfe ich nach dem Probeschwung immer so?

Kennt ihr das auch, der Probeschwung fühlt sich super an. "So hau ich ihn jetzt raus". Aber kaum stellt man sich an den Ball klappt es nicht mehr so... was kann ich da machen, mein Kopf ist eigentlich frei, Druck mach ich mir keinen!

...zur Frage

Mehr Körpereinsatz im Sportlichen Bereich?

Hallo liebe Community, ich bin ein 16 Jahre junger Footballspieler und ich hätte mal eine Frage an die Leute von euch die allgemein eine Sportart spielen die was mit nem Ball und Körpereinsatz zu tun hat

Also ich bin ein Widereceiver und habe eine blockade die mich davon abhält richtig mit Körpereinsatz zu agieren

Z.b. War ich früher Fußballspieler und Thai-Boxer also die sache ist beim Fußball konnte ich nicht richtig die Leute wegdrängen und richtig rangehen was mich total behindert hat

Beim Thaiboxen war das Problem das ich niemandem ins Gesicht schlagen konnte

Und derzeit ist es beim Football so das ich die gegnerischen Spieler nicht gescheit wegdrängen kann und denen wehtun kann

Hätte jemand vielleicht einen Tipp wie ich diese Blockade durch Training oder durch die Psycho oder anderer denkensweise lösen könnt ?

Danke im Voraus!!

...zur Frage

im fußball besser werden ? (ballsicher) (selbstbewusstsein)

Hallo,

habt ihr trainingsmethoten wie ich ballsicherer werden kann?. Wenn der ball zu mir kommt bekomme ich gleich häcktig und spiele dann meistens einen fehlpass. Wie kann ich so etwas ab trainieren ?. Viele sagen dass ich talent hätte, aber ich habe eben kein selbstbewusst sein :(

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im vorraus

...zur Frage

Wie kann ich meine Nervosität vor wichtigen Spielen verlieren ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?