Es gibt ein speziell Blasenpflaster von verschiedenen Herstellern. Es hat ein kleines Gelkissen und dadurch wird der Druck auf die Blase genommen und man kann schmerzfrei weiter laufen.

...zur Antwort

Beim ersten Marathon ist das Ziel: ankommen!!!! Die Zeit ist doch erst mal unerheblich! Wenn Du Dir soviel Druck machst, bist Du hinterher nur frustiert über die Zeit anstatt Dich zu freuen, dass Du den Marathon geschafft hast! Realistisch bleiben.

...zur Antwort

Ich finde auch, dass es von jedem selbst abhängt. Ich kenne Leute, die bringen die ihre besten Leistungen ert ab 25°C. Ich bevorzuge so um die 15°C! Das ist schon ein gewaltiger Unterschied! Falls es mir zu warm ist, helfe ich mir immer mit Abkühlung über den Kopf, ich schütte dann einfach etwas Wasser aus meiner Wasserflasche über den Kopf, das hilft mir eine Weile.

...zur Antwort

ich denke auch, dass es Gewohnheitssache ist. Ich nehme nur einen Gurt und kann es mir nich vorstellen mit Rucksack zu laufen. Da schwitzt man noch mehr am Rücken. Andere sagen, dass sie der Gurt stört. Das musst du also am besten selber herausfinden.

...zur Antwort

Es gibt auch ganz tolle Unterwäsche von X-Underwear. Die liegt auper eng an, so dann man keine Probleme mit wunden Stellen (insbesondere Brustwazen) bekommt. Sie hat an verschiedenen Stellen Membranen, so dass der Schweiß optimal verteilt wird. Ist zwar teuer, hält aber ewig!!!

...zur Antwort

Das Knie ist ein ganz kompliziertes Gelenk. Ich habe unzählige Arztbesuche hinter mir! Erfolglos. Entweder Du trainierst über den Schmerz weg oder versuchst nur noch so wenig zu laufen oder radeln, dass es nicht weh tut. Es gibt unzählige Studien über Knieprobleme. Auf jeden Fall kann es nicht schaden sich einen fachlichen Rat zu holen. Viel Glück!!!

...zur Antwort

Man kann sich nur verbessern, wenn man dem Körper immer neue Herausforderungen bietet. Du musst die Strecke variieren. Und zwar in der Länge aber auch wenn möglich im Profil, also vllt. mal ein kleiner Anstieg. Immer nur die gleiche Runde zu laufen bring gar nichts. Der Körper ist intelligent und faul, deshalb braucht er auf jeden Fall immer neue Anreize. Nur nicht den Mut verlieren.

...zur Antwort

Natürlich spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Beim Laufen zählt jedes Kilogramm Körpergewicht siebenfach!!! Aber Du solltest bergab dann einfach laufen lassen, was das Zeug hergibt! Dann kannst Du den Nachteil vllt. wieder ein wenig ausgleichen. Viel Spaß weiterhin.

...zur Antwort

Ich würde auf jeden Fall auch Fett und Kohlenhydrate vermeiden. Abends wirklich nur fettarme, eiweißhaltige Kost, das hilft auf jeden Fall beim Abnhemen.

...zur Antwort

hi, ich bevorzuge auch den zwiebellook. als unterwäsche trage ich die von x-underwear, die ist sehr atmungsaktiv und nimmt sehr gut den schweiß auf. darüber ein langarmshirt und dann eine winddichte jacke. auf jeden fall handschuhe, da ich keine mützen vertrage, ziehe ich vom hals aufwärts ein buff bis über beide ohren. so bin ich eben auch noch gelaufen, reicht vollkommen. meistens halte ich es so, dass ich immer leicht friere, wenn ich das haus verlasse, dann bin ich optimal angezogen.

...zur Antwort

also ich denke, dass beides sehr gut kombinierbar ist! einzige voraussetzung ist genügende zeit! ich mache auch zum marathontraining noch fitnessstudio, dann fast ausschließlich oberkörper, das brauche ich aber auch für die bauch- und rückenmuskulatur! ich würde es einfach mal probieren. viel spaß!!!

...zur Antwort