Für einen Marathon trainieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt halt ganz darauf an, wo dein Trainingsstand im Moment ist, aber grundsätzlich trainieren die Profis anders als du dir das wahrscheinlich im ersten Moment denkst. Wenn du noch gar nicht läufst, dann soltlest du erstmal langsam die Kondition steigern. Wenn du schon im Training bist kannst du hier mal schauen, da steht ein schöner Artikel zum Training für Marathon: http://homepharma.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es, wenn du erst eimal anfängst zu laufen, bevor du anfängst über einen Marathon nachzudenken. Denn offensichtlich läufst du noch nicht einmal, da du dir sonst deine Fragen selbst beantworten hättest können.

Auch ein Marathontraining beginnt mit dem ersten Schritt. Und bevor du überhaupt mit dem ersten Schritt angefangen hast, über einen Marathon nachzudenken, heißt das Pferd von hinten aufzuzäumen und den letzten Schritt zuerst zu tun.

Zirkeltraining? Laufen trainierst du durch laufen. Ein Marathon ist 42,195km lang. Das ist die Strecke die du im Wettkampf bewältigen mußt. Was willst du da mit Zirkeltraining? Als Erfänzung allenfalls, aber definitiv nicht als Schwerpunkt.

Wenn du überhaupt noch nicht regelmäßig läufst, fang einfach an und laufe mal ganz locker für fünf Minuten: Um für dich herauszufinden, was locker für dich ist und ob du schon fünf Minuten durchhältst. Hältst du fünf Minuten problemlos durch, versuche dich an einer halben Stunde. Kannst du keine fünf Minuten, dann fange mit Laufen-Gehen in 2min-Intervallen an oder lauf einfach l-a-n-g-s-a-m-e-r.

Einmal pro Woche laufen? Um - egal in welcher Sportart - einen halbwegs vernünftigen Trainingseffekt zu haben, brauchst du mindestens 2 Trainingseinheiten pro Woche. Für ein Marathontraining mindestens 3 Trainingseinheiten pro Woche. Das ist das absolute Minimum um überhaupt durchzukommen.

Gewöhne dich erst einmal an zwei Trainingseinheiten pro Woche à eine halbe Stunde (egal ob komplett laufen oder laufen und gehen) und arbeite von da aus weiter auf drei Trainingseinheiten pro Woche. Hast du drei TEs pro Woche à 30 Minuten, dann verlängerst du eine Laufstrecke um 10 Minuten usw. usf.

Du hast diese Plattform gefunden. Benutze nochmals eine Suchmaschine und suche im Netz nach einem Einsteigerplan/Anfängerplan für 5km. Wenn du den laufen kannst, dann einen für 10km. Wenn du den laufen kannst, dann einen für 21km und wenn du den laufen kannst, dann suchst du dir einen für die Marathonstrecke.

Dazwischen liegen mindestens zwei Jahre. Die brauchen deine Sehnen, Bänder und Gelenke um sich an die langsam längeren Strecken und damit verbundene Laufdauer zu gewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt jede Menge Literatur dazu, die sehr hilfreich ist. Gerade für Einsteiger. Ich habe auch bei Null angefangen und bin inzwischen fünfmal einen Marathon gelaufen. Aber nur ausdauerndes Training und viel Schweiß bringen den Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du zeigst eine Unkenntnis der Materie. Ein Marathon ist 42,195 km lang und nicht "40 km oder mehr". Was sind deine Leistungen über die unabdingbaren(!) Unterdistanzen (5 km, 10 km bzw. Halbmarathon? Alter, Gewicht? Was hat Zirkeltraining mit Marathon zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang mit dem Laufen an. Steig langsam ein und steigere Dich nach und nach. Alle Deine Fragen wirst Du Dir schon in Kürze selbst beantworten können. Sabsine hat bereits alles sehr ausführlich dargestellt. Dem gibt es eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?