Problem mit der Achillessehne

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war genauso unvernünftig wie du. So sind wir Läufer nun mal. Meine Sehne ist gerissen, vor 11 Monaten. Heute kann ich gerade mal wieder 5km laufen. Hab' gestern die Übertragung vom New York Marathon gesehen und geheult. War zum Glück schon zweimal da. Das wird so schnell nicht wieder möglich sein.

Also pass' auf dich auf!

Klar, Orthopäde ist nützlich. Aber was will der schon machen? ist es eine Entzündung / Reizung der Achillessehne? Da hilft nur Ruhe. Lass die Finger von schmerzstillenden Medikamenten. Das führt nur dazu, dass du die Sehe zu schnell wieder belastest. Du brauchst den Schmerz als Warnsignal. Klingt blöd, ist aber so.

Entzündungshemmer sind sinnvoll, aber auf gar keinen Fall Cortison verwenden! Weder in die Sehne noch daneben! Das runiert dir schon mit ein-, zwei Anwendungen die Elastizität des Gewebes. Sollte die Sehne reißen hat dein Chirurg dann ernste Probleme, sie wieder zu flicken. Also auf keinen Fall Cortison verwenden (lassen)! Es gibt Orthopäden, die sehen das anders und spritzen dich mit Cortison 'gesund'. Das nützt dir 4 Wochen etwas, und dann geht's erst richtig los. Sag' NEIN, wenn er es vorschlägt!

Einlagen zur Entlastung der Sehe helfen nur wenig, schaden aber auch nix. Exzentrisches Dehnen (Google!) hat mir sehr gut geholfen, braucht aber auch seine Zeit.

Du könntest dir angewöhnen, die schmerzende Sehne möglichst häufig zu massieren, das kannst du selber machen. Ist bei mir inzwischen 'ne Macke geworden. Sowie ich mir irgendwo hinsetze (und es nicht gerade völlig unpassend ist) geht's los.

Und sonst? Lerne schwimmen. Ist total langweilig, macht aber, wenn du 'ne Stunde geschwommen bist, auch ein ganz gutes Gefühl im Bauch. Und es erhält die Kondition.

Wenn du wissen willst, wie es mit abgerissener Sehne so ist: http://ninu.de/Achilles/Eintrage/2010/11/1_Vorgeschichte.html

Achillessehne ist Mist! Wenn du die Ursache nicht ermittelst und abstellst wird sie reißen. Sportella hat absolut recht. Füße stillhalten, Nikolauß-Lauf vergessen! Ich kann dir zumindest aus eigener Erfahrung sagen das ich es nicht in den Griff bekommen habe. Die Sehne ist abgerissen während dem Laufen. Ich hatte Glück, es war Winter, so konnte ich den Fuß gleich in den Schnee stecken. "Pause Eis Compression Hochlegen" und zwar ziemlich lange Pause. Die OP steckt mir heute noch in den Knochen. Alle Ratschläge die ich dir geben könnte wie: Waden, Ferse dehnen, Schienbein kräftigen, mit der Zahnbürste Voltaren einmassieren usw usf sind für den Arsch wenn die Ursache nicht bekannt ist.

Du hast eine Menge geleistet in dem Jahr, ich kann Dich verstehen, allerdings denke ich auch, dass es vernünftiger ist etwas langsamer zu treten bis Du den Termin hattest. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dehnen sehr wichtig ist. Ich wünsche Dir alles Gute!

Achillessehnenentzündung wird nur schlimmer?

Hallo,

Ich habe jetzt schon seit 6 Monaten mit einer Achillessehnenentzündung(links) zu kämpfen. Ich war bei vier verschiedenen Ärzten, die mir diverse Therapiemöglichkeiten gezeigt haben, aber nichts funktioniert. Ich habe es mit Krankengymnastik, Bandagen, Einlagen, Salben, Tabletten und Krafttraining speziell für Beine und Rücken versucht. Das Krafttraining mache ich zu Zeit immer noch, auch die Übung nach Knobloch mache ich seit Monaten.

Ich spiele seit ich denken kann Fußball (ich bin 19 Jahre, weiblich)und die Entzündung rührte von Übertraining bei der letzten Saisonvorbereitung her. Ich fahre jetzt häufiger mit dem Fahrrad, um meine Kondition wieder aufzubauen/zu erhalten, aber nach etwa einer halben Stunde begann auch meine rechte Achillessehne zu schmerzen. Schon die letzten Tage habe ich permanente drückende Schmerzen in beiden Sehnen, die ich nach stundenlangem Aushalten dann doch mit einer Schmerztablette unterdrückt habe, aber das kann ja auch keine Dauerlösung sein.

Ich gehe sehr gerne laufen und vermisse das ziemlich.

Habe ich noch weitere Alternativen zu Behandlung? Gibt es hier Leute, die ähnliche Probleme haben wie ich?

Liebe Grüße

...zur Frage

Nach einem Außenbandriss schmerzt der Knöchel, was kann man tun?

Hallo zusammen, am 24.11.2014 bin ich beim Fußball spielen umgeknickt. Ich war dann sofort im Krankenhaus und sie meinten dann zur Diagnose "so wie letztes Mal". Das letzte Mal war am 9.08.2014 auch beim Fußball spielen, auch ein Außenbandriss, auch im linken Fuß. Mir wurde eine Schiene sowie Gehilfen verschrieben. Nach einer guten Woche habe ich dann auch endlich einen Termin beim MRT bekommen, der mir sagte dass das vordere Außenbandriss gerissen ist, und mein Innenknöchel bzw die Bänder da leicht überdehnt sind, aber der Knochen ist nicht gebrochen, was ich auf Grundlage der immer stärker werdenden Schmerzen bereits befürchtet hatte, trotz kühlen, hochlegen, Schiene, Tabletten und Salbenverband. Mein behandelnder Arzt meinte mir dass ich die Krücken insgesamt 4 Wochen tragen soll und die Schiene 2 weitere, also bis 1.1.2015. Gesagt, getan. Mittlerweile haben wir Anfang Februar und ich kann immer noch nicht ins Training einsteigen, obwohl ich Stabi-Übungen gemacht habe. Beim Laufen gehen verspüre ich ab und zu leichte Schmerzen an der Innenseite des linken Fußes. Also ich kann noch nicht jede Bewegung mit dem Fuß machen. Dass ist meiner Ansicht nach relativ ungewöhnlich, weil ich weiß und hier auch sehr viel gelesen habe, dass ein Bänderriss viel schneller verheilt.

Meine Frage an euch ist, was man dagegen tun kann (außer zum Arzt zu gehen, der mich dann widerum zum MRT schicken wird, wo ich dann erst in 3 Wochen einen Termin bekomme)... Bzw. ob jemand von euch noch weiter Tips hat für Stabi Übungen hat oder ob einem von euch, dass ähnliche schon mal zugestoßen ist. Vielen Dank für die Antworten schon mal im Vorraus, würde mich darüber sehr freuen! Lg

...zur Frage

Frage zu Gel Polstern im Nike Magista Obra

Hi und zwar geht es um Folgendes, ich habe mir vor etwa 2 Wochen den Nike Magista Obra bestellt und auch schon des öfteren im Training getragen, allerdings treten bei mir mittlerweile ziehmliche Schmerzen an der Ferse und am Übergang zur Achillessehne auf.

Hab im Internet ein wenig recherchiert und rausgefunden dass es mehrer Leute gibt die über diese Fersenprobleme im magista klagen, allerdings fand ich nirgends eine Lösung und wende mich daher an euch vllt hatte einer ja diese Probleme und hat eine Lösung gefunden weil ich hab immerhin 260€ ausgegeben und die sollen ja net für die Katz gewesen sein.

und zu meiner frage meint ihr dass vllt gel polster dem Problem entgegen wirken würden???

Vielen Dank schonmal im Voraus für Antworten!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?