Die Preisklasse sagt nur sehr wenig über die Eigenschaften des Rades aus. Mit 800€ bist du zwar schon in einem Bereich wo man mit einem Mountainbike gefahrlos runterfahren kann, ob es fürs Downhillen geeigent ist, kann man aber so nicht sagen. Wenn du uns viell. noch sagen könntest welches Modell dein Rad ist, oder ein Bild reinsetzt, dann würde wir uns wesentlich leichter tun.
Prinzipiell sollte es einen stabiles Rahmen (Alu), eine stabile Federgabel (RockShox, Manitou, Fox, o.Ä.) mit Stahlfeder haben und funktionierende Bremsen (egal ob V-Brake oder Scheibe, aber vorher testen!!!).
Ob das Bike allerdings regelmäßige Downhillfahrten im Bikepark mitmacht wage ich zu bezweifeln, deshalb bitte ich dich wenn du genauere Angaben möchtest uns die genaue Modellbezeichnung und/oder ein Bild des Bikes zu geben!

...zur Antwort

Dass durch diese Übung Probleme mit der Halswirbelsäule entstehen liegt nahe, da man die Wirbel ja in der falschen Richtung biegt und somit leicht was kaputt machen kann.
Direkt zu Training der Muskulatur würde ich diese Übung nicht machen, wenn da von Zeit zu Zeit zur Entspannung der Halsmuskulatur:
http://www.wecarelife.at/fitness-sport/nackenuebung/nackenoeffner-die-grosse-befreiungsaktion/

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.