Hilfestellung!!! Einfach das Mädchen an der Hüfte nehmen und führen. Eine andere kann aufpassen, das die Füße auch wirklich auf dem Balken landen. So kann man kaum fallen(zumindest nicht auf die empfindlichsten Teile zwischen den Beinen) , und wenn tuts kaum weh...

Was bei mir auch geholfen hat (zumindest ein bisschen) waren Schuhe. Ich hatte da Turnschuhe an, nicht so stabil wie richtige Turnschuhe, eher so wie Chucks. Ich weiß nicht wieso, aber es hat mir irgendwie die Angst vor Verletzungen genommen.

Ansonsten einfach immer wieder mit Hilfestellung geben, irgendwann vergeht dann die Angst...

Viel Glück für dich und die Turnerinnen...

Deine B

...zur Antwort

Also, ich finds jetzt nicht so schlimm barfuß zu Turnen (es sei denn, besagter mensch hat Fußpilz oder andere nette Krankheiten...). Hat alles Vor- und Nachteile: Ich turne lieber beschuht am Balken, das hilft zwar nich viel, nimmt mir aber ein bischen die Angst vor Verletzungen. Andere haben ein besseres Gefühl ohne. Beim Sprung ist es das Gleiche. Am Boden turne ich lieber mit Schläppchen, wenn ich sie vergesse auch mal ohne. Am Reck turne ich am liebsten ohne... Aber auf Wettkämpfen würde ich auf jeden Fall Schuhe tragen... schaut halt ordentlicher aus (es sei denn man hat Modelfüße... aber mal ehrlich: welcher Turner hat die schon?)

Eure B

...zur Antwort

Wie Tintin gesagt hat: der Sport hat ein hohes Ansehen, sehr, sehr harte, ungesunde (aber schnell zum Erfolg führende) Methoden, und AUßERDEM noch die Förderung des Staates...

Da der Staat für die Gymnastinnen viel Geld ausgibt, muss der Medaillenspiegel entsprechend hoch sein. Das heißt, sowohl auf Trainer als auch auf Turnerinnen wird hoher Erfolgsdruck ausgeübt. Daher diese schönen Methoden wie in den Spagat drücken,etc. Um ihre Familien nicht zu enttäuschen, lassen die Mädchen das über sich ergehn...

Ich hoffe, ich konnte helfen

Deine B

...zur Antwort

Hmm, dass es so lange dauert, is schon untypisch... Bei mir hat es geholgen mich NUR auf die Beine zu konzentrieren. Also wirklich DENKEN: "Beine, Beine, Beine, Beine,..." versuch, die Beine richtig zusammenzuschlagen, so dass es patscht. Das hat bei mir richtig geholfen. Wenns dann immer noch nicht klappt, frag deinen Trainer, oder wenn du keinen hast, deine Sportlehrerin, auch die haben ein bischen Ahnung vom Turnen. Ansonsten: üben, üben, üben...

Liebe Grüße Deine B

...zur Antwort

Das kommt darauf an: Wenn man schon Rückenprobleme hat, ist Turnen eh nicht ratsam, wird man dann mit Gewalt auch noch in verschiedene "Positionen" gedrückt, kann es zu Schäden kommen. Falls aber mit einem kompetenten Trainer geturnt wird, der weiß, wann es genug ist, und auf die GESUNDHEIT des Turners/ der Turnerin aus ist und bei Schmerzen oder Unfällen einen Arzt holt, braucht man keine Angst zu haben... Schmerzen im Alter sind (leider) normal, haben bei richtigem Training aber wenig mit Turnen zu tun.

Ich hoffe ich konnte helfen

Deine B

...zur Antwort

Halli hallo

aaaaaaaalso:

Spagat zu trainieren ist richtig nervig. Das zu allererst. 2. Du brauchst keine neuen Übungen... 2 reichen eigentlich völlig: (nach dem Aufwärmen) 1. du kniest dich hin (als würdest du jemandem einen Antrag machen)und drückst die Hüfte Richtung Boden. Das musst du richtig oft und lange machen. Danach in den Spagat rutschen, 30 sekunden halten... Pause! Das (beidseitig) 5-10 mal (oder öfter) machen. Spagat dauert. Is so. Dass das hintere Bein einknickt ist ok, daran haperts bestimmt nicht. Das vordere Bein sollte gestreckt sein, das reicht dann schon.

Vielleicht hilfts ja

Ich wünsche es dir auf jeden Fall

Deine B

...zur Antwort

Hallo,

wie gut ist denn der Spagat am Boden? Vielleicht versuchst du mal den Überspagat: Du tust das vordere Bein auf einen Kasten/ dickes Buch/ Stuhl/ etc und dehnst dich. Oder du machst ihn an der Wand (oder Tür, da kann man sich den Fuß nicht aufkratzen). Socke an, dann rutscht der Fuß besser hoch. Vielleicht sogar vor dem Spiegel, dann kannst du deine Haltung beobachten. Wenn´s nicht mehr zieht, sollte es eigentlich gehn...

Ich hoffe, ich habe geholfen

Deine B

...zur Antwort

Hei!

Meinst du die Theme? Da is ja sehr lange sehr langsam... Wie wärs, wenn du im Seitspagat anfängst (wenn der nich geht einfach schön hinsetzen), dann langsam aufstehst, einen Standspagat(oder eben Stanswaage) danach Handstand halten ohne abrollen, dann viell. ein Arabesque? Musst du eine bestimmte Angabe erfüllen? Ansonsten gibt es beim Turnen ja sehr viel (entschuldige den Ausdruck) unsinniges "Rumgeflatter", geh mal auf Youtube, da gibt es Videos von Turnübungen, da findest du auch noch was... Ich will die Musik auch nehmen, zum Turnen ist die echt gut. Vielleicht kennst du ja auch jemanden, der dir die Musik so schneidet, dass der Anfang kürzer ist.

Ich hoffe, wir haben beide das gleiche Lied gemeint und das ich dir helfen konnte. Wenns dir nicht hilft, einfach sagen, dann versuch ichs nochmal :)

Deine B

Wow, ich MUSS kürzere Texte schreiben...

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.