Also. Liberos dürfen die Bälle nur rüberpritschen oder rüberbaggern nicht aber rüberschlagen. Ein Angriff ist (zumindest nach meinem verständniss) immer ein geschlagender Ball.Da der Libero jedoch nur auf den hinteren positionen ( sprich 5,6 und 1 ) spielt, ist es nun sowieso nicht die Regel, dass der Libero den dritten Ball spielt. Und wenn doch, pritschen oder baggern. Achso ganz kurz noch zum Hinterfeldangriff. Wenn jemand von einer hinteren Position aus angreift, muss er vor der 3meter-linie abspringen (darf sie auch nicht berühren) sonst gilt der Angriff als ungültig... Hoffe ich konnte die Fragen ausreichend beantworten ;) lg

...zur Antwort

Ich weiß ja nicht wie häufig zu Volleyball spielst, aber umso länger du spielst, umso weniger tun dir die Unterarme weh. Spiele seit 4 Jahren und merke in der Regel nichts mehr ....Ist natürlich was anderes, wenn man in der Annahme ein Schlag voll auf die Arme bekommt, aber das ist eh eher die Ausnahme^^. Ein weiterer Punkt ist natürlich der Ball. Im Schulsport gibt es bei uns immer nur harte "Kanonenkugeln" die tun dann bei ungeübten Spielern mit Sicherheit auch weh. Grüße ...

...zur Antwort

Also ich benutze auch einen. Habe die Erfahrung gemacht, dass die länglichen Vibrastops am effektivsten sind, allerdings sind mir auch schon einige kaputt gegangen :-/ ....Trotzdem würde ich dir empfehlen so einen mal auszuprobieren ;) Lg

...zur Antwort

Also kann selber kein Skatebord und nur ein bisschen Snowboard fahren ...Aber es lässt sich einfach bestimmen, indem du dich einfach von irgendjemandem von hinten schupsen lässt. Der Fuß mit dem du dich dann abfängst gehört eigentlich nach vorne ;) wenn es dir dann aber nicht gefällt kannst du imemrnoch umsatteln ...

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.