Ab wann gilt ein Angriff im Volleyball als Angriff?

2 Antworten

Also. Liberos dürfen die Bälle nur rüberpritschen oder rüberbaggern nicht aber rüberschlagen. Ein Angriff ist (zumindest nach meinem verständniss) immer ein geschlagender Ball.Da der Libero jedoch nur auf den hinteren positionen ( sprich 5,6 und 1 ) spielt, ist es nun sowieso nicht die Regel, dass der Libero den dritten Ball spielt. Und wenn doch, pritschen oder baggern. Achso ganz kurz noch zum Hinterfeldangriff. Wenn jemand von einer hinteren Position aus angreift, muss er vor der 3meter-linie abspringen (darf sie auch nicht berühren) sonst gilt der Angriff als ungültig... Hoffe ich konnte die Fragen ausreichend beantworten ;) lg

Hier wieder laut Regel:
14.1.1
Alle Aktionen, bei denen der Ball in Richtung des Gegners gespielt wird, ausgenommen Aufschlag und Block, gelten als Angriffsschläge.
.
Deshalb gibt es folgende Beschränkungen:
14.2 EINSCHRÄNKUNGEN FÜR DEN ANGRIFFSSCHLAG
14.2.1 Ein Vorderspieler darf einen Angriffsschlag in jeder Höhe ausführen, wenn der Kontakt mit dem Ball in seinem eigenen Spielraum erfolgt (außer Regel 14.2.4).
14.2.2 Ein Hinterspieler darf einen Angriffsschlag in jeder Höhe ausführen, wen dieser hinter der Vorderzone erfolgt:
14.2.2.1 Beim Absprung darf/dürfen der Fuß/die Füße das Spielers die Angriffslinie weder berührt noch überschritten haben;
14.2.2.2 Nach dem Schlag darf der Spieler in der Vorderzone landen.
14.2.3 Ein Hinterspieler darf einen Angriffsschlag auch innerhalb der Vorderzone ausführen, wenn sich der Ball im Augenblick des Kontaktes nicht vollständig oberhalb der Netzoberkante befindet.
14.2.4 Kein Spieler darf direkt nach dem Aufschlag des Gegners einen Angriffsschlag ausführen, wenn sich der Ball dabei in der Vorderzone und vollständig oberhalb der Netzoberkante befindet.
.
Dazu gibts noch folgendes zum Libero:
20.3.1.2 Er darf nur als Hinterspieler agieren, und es ist ihm nicht erlaubt, einen Angriffsschlag, von wo auch immer (sowohl aus dem Spielfeld als auch aus der Freizone), auszuführen, wenn sich der Ball im Augenblick der Berührung vollständig oberhalb der Netzoberkante befindet.
20.3.1.4 Ein Spieler darf nach einem oberen Zuspiel des in der Vorderzone befindlichen Liberos den Angriff nicht oberhalb der Netzoberkante ausführen. Erfolgt die gleiche Aktion des Liberos hinter der Vorderzone, bestehen beim Angriff keine Einschränkungen.
.
Also laut Regeln gilt, dass jeder Ball (auch gepritscht oder gebaggert), der über das Netz geht, ein Angriffsschlag ist.

Angreifer und Verteidiger im Handball?

Im Handball ist es ja immer so, dass alle Spieler verteidigen und angreifen. Es kann sich keine Mannschaft erlauben ein oder zwei Spieler hinten zu lassen und mit weniger Spieler anzugreifen oder zu verteidigen. Das heißt jeder Spieler übernimmt dann beide Aufgaben, Verteidigung und Angriff. Gibt es dann trotzdem spezielle Angreifer und Verteidiger oder sind alle wirklich Universalspieler? Wenn nicht, was ist dann taktisch der Unterschied im Verhalten eines Angreifers und Verteidigers?

...zur Frage

Ab wann hat denn ein Spieler beim Golf den Ball angesprochen?

In welchen Situationen hat ein Spieler beim Golf den Ball den angesprochen????

...zur Frage

Wie startet man im Volleyball taktisch einen Angriff?

Wie kann ich im Volleyball taktisch klug einen Angriff starten? Beziehungsweise mit welchen Tricks kann ich die Gegner in die Irre führen? Habt ihr hier Tipps für mich?

...zur Frage

Wann genau ist ein Schlag beim Beachvolleyball nicht korrekt?

Wann genau wird ein Schlag ungültig. In der Annahme ist es mir klar, da darf man nicht pritschen. SOndern will hauptsächlich den dritten Kontakt wissen! Danke

...zur Frage

Ab wann gilt es beim Kugelstoßen als geworfen bzw gestoßen?

Beim Kugelstoßen darf man ja wie der Name schon sagt die Kugel nur stoßen und nicht werfen so wie mir das mal erklärt wurde. Nur verstehe ich nicht genz den Unterschied oder ab wann ein Versuch als geworfen gilt und wann nicht?

...zur Frage

Einige kleine Handballfragen...

Hey!!! Wie ihr ja schon wisste, habe ich bald eine kleine Prüfung im Handball....
Ich habe da noch einige kleine Fragen an die Handballcracks unter euch:) Ich hab mich dumm und dämlich gegoogelt, aber irgendwie nie das richtige gefunden...

1) Was ist der UNterschied zwischen einem 4:2 und 3:3 Angriff.. Habe gelesen, dass die Außenspieler bei 4:2 eher eine Nebenrolle spielen. Sind die Außen bei einem 3:3 Angriff wichtiger?

2) Hat man bei einem 4:2 Angriff dann 2 Kreisspieler?

3) Was ist ein Übergang?

4) Heißt das ganze 5:1 Deckung oder 1:5 Deckung? Oder gibt es das beides?

5) Was machen in der Regel die vorgezogenen Spieler? Zum Beispiel bei einer 3:3 Deckung?( Gibt es das überhaupt?;))

6) Was spielt die Nationalmannschaft für eine Deckung und was für einen Angriff?

7) Bei den Vorgaben zu der Prüfung steht, man soll die Aufgaben im Angriffssystelm 3:3 einhalten und die Aufgaben im Abwehrsystem 3:2:1...... Welche Aufgaben sind das im Großen und Ganzen?

Dann habe ich noch eine Frage zu den Regeln: 8) HAbe jetzt oft gesehen, dass die Spieler manchmal erst zum Torwart zurückwerfen... Der dann wiederum zurück zum Spieler und das Spiel geht weiter....Es wurde dann abgepfiffen. Wann muss der Ball erst noch mal an den Torwart?

Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet. Lg, Leonie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?