Hi Powerhalser, das kann variieren und hängt meist davon ab was du alles machen lassen willst. In der regel zahlt man zwischen 15 und 25 Euro für einen Skiservice. Allerdings kann der große SKiservice in manchen Geschäften auch 30 Euro odr mehr kosten.

...zur Antwort

Gebogene Skistöcke kenne ich nur aus den Speeddisziplinen. Vielleicht hat man sie früher in einem schnell gesetzten Riesentorlauf eingesetzt, aber daran dass sie "standardmäßig" verwendet wurden kann ich mich nicht erinnern. Selbst wenn sie erst mit der Einführung der Race-Carver nicht mehr verwendet wurden, wären das mittlerweile elf oder zwölf Jahre.

...zur Antwort

An Silvester finde ich es leider meist etwas zu voll in den Skigebieten. Trotzdem mieten Freunde und ich uns fast jedes Jahr zusammen eine Hütte in den Bergen. Silvester selbst auf der Hütte zu verbringen finde ich klasse, weil man den ganzen Böllern entgehen kann.

...zur Antwort

Bei vielen Sportarten ist es sehr wichtig das Gleichgewicht gut halten zu können (Ballett, Akrobatik, Inlineskaten, Skifahren, etc.), aber auch im täglichen Leben ist es eine wichtige Fähigkeit. Mit diesen Platten kannst du deinen Gleichgewichtssinn schulen. Außerdem werden sie für medizinische Zwecke in der rehabilitation eingesetzt.

...zur Antwort

Canons aussage zum Kreatin kann ich nur unterschreiben. Bei einer Studie die wir in der Uni durchgeführt haben, habe unsere Probanden, die Kratin zu sich genommen haben, zwar an Masse zugelegt. Doch hierbei hat es sich überwiegend um Wassereinlagerungen gehandelt. Daher ist ein Kraftzuwachs durch die einnahme von Kreatin eher nicht gegeben. Wird der gleiche Zuwachs an Muskelmasse durch Training erreicht ist folglich auch der Kraftzuwachs deutlich höher.

...zur Antwort

Ich weiss nicht ob sich die Marken qualitativ wirklich viel nehmen. Uvex ist definitiv einer der Tophersteller. Ich selbst habe aber schon seit zich Jahren Oakley - das liegt aber am Design.

...zur Antwort

Ich bin früher Rollschuh gefahren, als es noch keine Inlineskates gab. Dann bin ich irgendwann umgestiegen. Als ich mich vor 1-2 Jahren dann mal wieder auf meine alten Rollschuhe gestellt habe, musste ich leider feststellen, dass mir diese, nach all den Jahren des Inlineskatens, wahnsinnig schwer und natürlich unbeweglich vorkamen. Da du bei Rollschuhe 2 Achsen hast, stehst du sicherer auf Ihnen, sprich es ist etwas einfach der das Gleichgewicht zu halten. Andererseits ind inlineskates, dadurch das die Rollen in einer Linie angeordnet sind, wesentlich wenidger.

...zur Antwort