Bei uns kostet eine halbe Stunde Unterricht 30 Euro. Habe durchaus schon günstigeres gesehen, aber nach oben ist dem auch kaum eine Grenze gesetzt. Denke Mal 25-30 Euro sollte so der Schnitt in Deutschland/Mitteleuropa sein.

...zur Antwort

Hm, muss ehrlich sagen, dass ich die in dem Video gezeigten Übung für übertrieben halte. Erstens sind es überwiegend Dehnübungen und keine Aufwärmübungen und zweitens sind es auch einfach mehr als man sich normalerweise antun muss (mMn)! Ich mache mich natürlich auch warm, aber ich achte vorallem auf eine gute Aufwärmung im Arm, Schulter, Handbereich. Sicherlich kann man auch 15 Minuten mit Aufwärmen verbringen, aber wer macht das dann wirklich regelmäßig ? Lieben Gruß und schöne Weihnachten noch! :)

...zur Antwort

Es gibt einige wenige Plätze auf denen ohne Platzreife gespielt werden darf, aber es ist die Ausnahme. Früher oder später will man ohnehin die Platzreife machen, wenn man sich mit Golf beschäftigt. Ansonsten bleibt nur die Driving-Range...

...zur Antwort

Es gibt mittlerweile recht viele Rookie-Turniere in Deutschland. Das ist speziell für angehende Golfer gedacht und schließt mit einer Handicap-Untergrenze bessere Golfer aus. Schau dich mal danach um, hier ein Beispiel: http://www.golf.at/turniere/turnierdetail.asp?ClubNr=805&TurnierNr=137

...zur Antwort

Wenn du bisher wirklich nur Eisen gespielt hast, wird es sicherlich ein wenig ungewohnt, aber früher oder später solltest du schon deinen (Schläger-)Horizont erweitern. Gerad auf der Driving Range hast du gut die Möglichkeit dich erstmal grundlegend mit dem Schläger vertraut zu machen. Das Gefühl für den richtigen Schläger auf dem Platz kommt mit der Zeit ohnehin. Also: Versuch dich ruhig mal dran, wenn du ihn eh hast!

...zur Antwort

Bay Hill ist sicherlich eine gute Einsteigermarke, da die Preise recht moderat sind. Gerade für angehende Golfer die sich noch nicht sicher sind, ob sie wirklich dabei bleiben wollen und dementsprechend keine 1000 Euro für eine Ausrüstung ausgeben wollen eine gute Entscheidung. Konkurrenten auf dem Preisniveau sind Wilson und Hippo, lohnt also die drei mal zu vergleichen vorm Kauf.

...zur Antwort
Minigolf

Ich finde Rennsport nicht sehr unterhaltsam. Als Fahrer sicherlich Adrenalintreibend ist es als Zuschauer doch irgendwie nicht sehr spannend. Aus der Luft sieht man Matchbox-Autos immer wieder im Kreis fahren, andere Ansichten können nicht die Geschwindigkeit darstellen und den Kick des Fahreres vermitteln. In meinen Augen sehr eintönig.

...zur Antwort

Golfschläger sind ein gutes Beispiel für Sportausrüstung die man meist bedenkenlos gebraucht kaufen kann. Gerad am Anfang wenn man vielleicht noch nicht 100% sicher ist, ob man denn wirklich langfristig Spaß am Golfen hat, ist es Unsinn viel Geld für eine Ausrüstung auszugeben. Kann Wastibasta nur zustimmen, Golfspieler sind was ihre Schläger angeht meistens ziemlich extrem und sehr darauf bedacht diese korrekt zu pflegen. Außerdem würden die meisten Spieler die ich kenne keine Schläger verkaufen die sie selbst nicht mehr als spielbar ansehen.

...zur Antwort