Warum sind Yogamatten so dünn?

1 Antwort

Es gibt auch dickere, aber in erster Linie sind sie so dünn, damit du die Standfiguren besser halten kannst. Bei dicken Matten kannst du nicht so gut das Gleichgewicht halten. Aber vielleicht solltest du dir für die Bodenübungen im Liegen eine 2. Matte zulegen, die dicker ist, um deine Wirbelsäule zu stabilisieren.

Warum tut mir bei Sit-Ups mein Nacken weh?

Immer, wenn ich Sit-Ups oder ähnliche Übungen mache, tut mir meine Muskulatur am Nacken und am Hals sehr weh. Woran liegt das? Kann ich irgendetwas dagegen tun?

...zur Frage

Spezielle Schuhe für Streetball?

Spiele zur Zeit öfters Basketball im freien auf Teer. Gibt es da extra Schuhe dafür? Ich bekomme nämlich Blasen und meine Füße tuen auf dem harten Boden schneller mit meinen Hallenschuhen weh?

...zur Frage

Dehnübungen Männerspagat gesucht

Mir fehlen wie gesagt nur noch 10cm zum Boden, ohne dass es weh tut. Kennt ihr gute Dehnübungen?

...zur Frage

Habt ihr einen Ständer am Fahrrad?

Irgendwie ist es verpöhnt auf der anderen Seite tut es mir immer wieder weh, wenn man die Räder immer wieder an irgend einen Baum lehnen oder in den Boden schmeissen muss. Darum diese Frage was meint ihr?

...zur Frage

Keine Veränderung an der Rückenmuskelatur !!!

Erstmal bin ich 16 Jahre alt und 1,79m und wiege im mom. ca 73Kg. Ich trainiere jetzt schon 4-5 Monate sehr Intensiv nach einem gut von mir überdachtenTrainingsplan (Ich bin jeden zweiten Tag im Fitnessstudio) Die Brustmuskel trainiere ich mit dem Bizeps wobei ich 5-6 Übungen für die Brust ausübe mit jeweils 3 Sätzen und 3 Bizeps übungen mit 3 Sätzen. Meine Rückenmuskelatur trainiere ich mit dem Trizeps. Hierbei trainiere ich wie bei den Brustügungen die Hauptmuskelgruppe (Latisimuss) mit ebenfalls 5-6 Übungen. Ich trainiere sehr hart und habe mein Ziel immer vor den Augen. Meistens wird mir auch etwas geholfen, sodass ich bis ans Ende meiner Kraft komme, mich richtig auspowere, die Übungen sauber und Konkret ausführe und natürlich zum Schutz (Hantelbank etc.) ( geholfen wird aber sehr leicht ) Es hat auch etwas gebracht denn vor 5 Monaten wog ich noch 64Kg. Wie man sieht habe ich einige Fortschritte erziehlt. Die ernährung spielt bei mir natürlich auch eine große Rolle und begleitet mich beim Krafttraining. Ich fress mich auf gut deutsch gesagt voll (genügend Kohlenhydrate, Obst, Salat etc..) und mixxe mir jeden abend einen magerquarkshake ! (Meine Beine trainiere ich natürlich auch !) Nun zu meinem Problem ich sehe einfach keine alt so großen Fortschritte bei meiner Rückenmuskelatur. Mein Rücken ist mir sehr wichtig und mein Ziel ist es meine zur Zeit sichtbaren Knochen auf meinem Rücken mit Muskeln zu bedecken. Die Knochen auf meinem Rücken sind sichtbar und ich glaube der Muskel der diese Knochen bedecken soll heißt Rotatorenmuskel. Außerdm ist es mir sehr sehr wichtig einen V-förmigen Körper zu erstreben.. Leider kam es bisher nicht dazu. Übungen wie ' Latziehen zum Nacken/ zur Brust, Breite Klimmzüge, Rudern sitzend am Kabelzug und Latzug am hohen Block mit gestreckten Armen sind natürlich wichtig und auch auf meinem Trainingsplan. Wie gesagt Fortschritte erzielht habe ich an meinen armen, an meiner Brust, an meinen schultern, meinem nacken und an meinen Unterarmen. -> Nur mein Rücken entspricht noch nicht meinen Vorstellungen.. Könntet ihr mir vielleicht Tipps geben wie ich vielleicht schneller voran kommen könnte und mich meinem Ziel nähere ? Vielen Dank schonmal im Vorraus ! :)

...zur Frage

Übungen für den unteren Rücken?

Wer kann mir ein paar Übungen für den unteren Rücken empfehlen, die man auch zuhause durchführen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?