Wann darf sich der Torwart beim Elfmeter bewegen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Richtlinien des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dokumentieren in Regel 14 auf fünf Seiten, wie der korrekte Elfmeter ausgeführt werden muss. U.a.:

  • Der Torwart des verteidigenden Teams bleibt mit Blick zum Schützen auf seiner Torlinie zwischen den Pfosten stehen, bis der Ball mit dem Fuß getreten wurde - das bedeutet nur, dass der Torwart sich dem Schützen nicht nähern darf. Bewegung ist erlaubt, nur eben auf der Linie. Dass die meisten Torhüter doch immer ein wenig vor die Linie treten, wie auch Wiese, wird von Unparteiischen fast nie unterbunden. Der DFB gibt noch eine Anweisung für eher seltene Fälle: Weigert sich bei der Ausführung eines Strafstoßes der Torwart, seinen Platz einzunehmen, so ist er zu verwarnen. Wenn er bei der Weigerung bleibt, ist der Spielführer einzuschalten. Ein Spieler der Mannschaft hat auf jeden Fall den Torwartposten einzunehmen.

Ausführliche Info mit weiteren Quellen hier: http://www.faz.net/s/RubBC20E7BC6C204B29BADA5A79368B1E93/Doc~EDC18E75A236E4176B071362C4F288D1E~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_googlefeed

Früher galt die Regel das der Torwart sich bei einem Elfmeter erst bewegen darf wenn der Schütze den Ball berührt. Um dem Torwart hier eine größere Chance zu gewähren wurde diese Regel 1997 jedoch aufgehoben. Der Torwart darf also vorher so viel rumzappeln wie er will.

Im Profifussball sind sowieso ca. 70% der Elmeter nicht regelkonform, da auch viele Schützen verbotenerweise den Schuß verzögern.

Wie bereits gesagt wurde darf sich der TW eigentlich nur auf seiner Linie bewegen.

Ehrlich gesagt mach ich aber auch immer einen Schritt nach Vorne, wenn der Stürmer zum Schuß ausholt und spring dann in eine Ecke. Da sich die SR meist auf den Schützen konzentrieren und bei einem Elfmeter in der regulären Spielzeit auch noch die anderen Spieler im Auge behalten werden müssen, wird dem TW automatisch weniger Aufmerksamkeit geschenkt, was dieser natürlich auch ausnutzt.

Fußballschuhe = Schweißfüße?

Ich würd mir gern ein paar Fußballschuhe kaufen. Ich selbst spiele nicht aktiv, aber fänd Hallenschuhe fürs Fitness-Studio ganz cool. Neulich hab ich jemanden gefragt, welche Schuhe er mir empfehlen kann und wie es mit der Atmungsaktivität aussieht.

Daraufhin meinte er, dass Fußballschuhe generell wenig atmungsaktiv seien und dass Schweißfüße und stinkende Schuhe auf jeden Fall dazugehören. Deshalb wollte ich mal eine Umfrage starten, was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Wie darf sich der Torwart beim Elfmeter verhalten?

Muss er ruhig stehen, bis der Ball geschossen wird, oder darf er vorher rumhüpfen. Das war doch ganz früher mal erlubt, heute sehe ich das aber gar nicht mehr, wurde es verboten? Wie weit darf er nach vorne springen? Könnte ja fürs weitere Turnier noch wichtig werden ;-)

...zur Frage

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Vereinswechsel Papa dagegen, was tun?

Hey ich bin 14 Jahre alt, und habe ein Angebot für ein Probetraining von einer U17 Mannschaft die Bayernliga spielt.(Spiele aktuell Bezirksoberliga).Da Fußball mein Leben ist, und ich das Ziel habe Profi zuwerden, möchte ich dort gerne das Probetraining machen. Viele Sagen ich habe eine super Technik, usw. und Ich solle unbedingt wechseln. Bin eigentlich der selben Meinung ( wegen wechseln, will halt weiter kommen). Jetz das Problem, mein Vater ist strikt dagegen, sobald ich etwas von den Verein sage, rastet er aus. Was soll ich tun? Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Wieso darf man jetz wieder das "Klappmesser" machen?

In einer Fitness-Zeitschrift habe ich die Übung "Klappmesser" mit dem Swiss Ball geshen. Seit wann ist denn diese Übung wieder für den Rücken o.k.? Ich dachte immer, das "Klappmesser" wäre der Rückenkiller...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?