Frage von ronaldinho80,

kann ich meine kondition fürs fußball komplett durch radfahren aufbauen?

wegen ner meniskus op sollte ich im fußball etwas zurücktreten. habe mir deshalb gedacht, dass ich die langen laufeinheiten für die kondition aufs fahrrad verlege und muskelaufbau vermehrt im studio mache. kann das so klappen, oder hat man dann die kondition nur beim radeln?

Antwort von Juergen63,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das Krafttraining hilft dir die Muskulatur aufzubauen und zu stärken. Davon profitierst du auch beim Fußball. Das Radfahren allerdings ersetzt nicht das Lauftraining welches du ja beim Fußball ausübst. Von daher kannst du die Ausdauer die du beim Radfahren erzielst nicht unmittelbar auf das Laufen übertragen. Allerdings ist es besser auf dem Rad zu trainieren als gar nichts zu machen, denn damit erhälst du dir zumindest eine allgemeine GA. Das sollte dir dann schon verhelfen beim Fußballtraining und dem eigentlichen Lauftraining wieder schneller in Form zu kommen.

Kommentar von ronaldinho80,

also am besten kraft und ausdauertraining auf dem fahrrad mit dosierten laufeinheiten kombinieren?

Antwort von 0815runner,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mit dem Radtraining erhälst du dir die Grundlagenausdauer und die allgemeine Leistungsfähigkeit. Und für das Laufen ist dabei auch gut, dass du die Beinmuskeln ja trainierst. Die spezifische Ausdauer beim Laufen evtl. auch die Sprintfähigkeit werden sicher etwas leiden. Trotzdem ein guter Weg, die Rehabilitationsphase zu verkürzen bzw. zu nutzen.

Antwort von waltan,

mit dem radeln kannst du nicht einmal annähernd eine gute kontition aufbauen wen es um laufsport geht. oder hast du schon einen radfahrer gesehen der gut laufen kann, ich nicht. bei radfahrern ist der körper nicht darauf trainiert sein eigenes gewicht über lengere strecken zu tragen und deshalb sind radfahrer schlechte läufer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community