Wir packen Ski, Schuhe und Rucksack bei solchen Aktionen in einen Anhänger. Da kopmmt man wirklich mit entspannten Schultern an.

...zur Antwort

Freunde von uns fahren fast nur mit Anhänger und finden es vor allem bergauf deutlich angenehmer als die Taschen am Rad zu haben. Das wird nämlich schnell wacklig, mit Anhänger ist das Fahrverhalten wesentlich stabiler. Das Eigengewicht des Hängers ist allerdings ein Argument dagegen. Außerdem kann das größere Fassungsvermögen durchaus ein Nachteil sein, das verleitet nämlich dazu, mehr mitzunehmen als nötig. Ich würde afu jeden Fall zum Anhänger raten, wenn man mehr als zwei Packtaschen braucht. Hat man die Taschen auch noch vorne, ist das Rad nämlich wirklich nur noch schwer steuerbar.

...zur Antwort

Ich sehe jetzt auch überhaupt nicht,w as es mit dem Geschlecht zu tun hat. Ich denke aber, dass man keine Scheibenberemse "braucht", man kann auch mit V-Brakes viel Spaß beim mountainbiken haben und sicher fahren. Im extremen Bereich mag es anders sein, aber dann weiß man in der Regel eh ziemlich gut Bescheid über das Material. Vor- und Nachteile wurden hier ja schon ausführlich aufgeführt, danach würde ich entscheidne.

...zur Antwort

Ich habe auch so ein Kombipedal, empfehle es aber eigentlich nur, wenn du dein Rad auch ab und an mit anderen Schuhen nutzen willst, zum Beispiel für kleinere Ausflüge. An das ein- und ausklicken gewöhnt man sich total schnell und gerade schwierigere Passagen fahre ich eh immer mit Klickis, weil man da einfach mehr Kraft auf das Pedal bringt und sicherer steht. Dafür finde ich die Kombipedale manchmal nervig, weil sich das Klickpedal immer nach unten dreht und man es mühsam "herangeln" muss. Willst du dein Mountainbike also wirklich nur mit den entsprechenden Schuhen nutzen, würde ich ein reines Klicksystem wählen.

...zur Antwort

Da sind die Kontraste ziemlich gut. Wenn es zu dunkel ist dafür, fahre ich ohne Brille.

...zur Antwort