Um ein Übertraining wieder loszuwerden braucht es viel Geduld. Ich musste Monate warten! Nur ganz leichtes Training, oft in alternativen Sportarten.

...zur Antwort

Mit der Cassette manipulieren kommt eindeutig am günstigsten. Faustregel: 1 Zahn hinten, entspricht 3 Zähne vorne. Zudem ist vorne wechseln deutlich teurer. Meine Frau (70+)fährt hinten sogar eine MTB-Cassette. Kam damit kürzlich durch die Rocky Mountains.

...zur Antwort

Nicht zu spät essen."Ein voller Magen ist ein schlechtes Ruhekissen". Alles was man gern hat und einem bekömmlich ist. Keinen Kult aus dem Essen machen. Wer gut trainiert und in Form ist, kann "essen was er will" und ist trotzdem gut. Beweis: Trainingslager im Süden. Die Gruppe traf sich zu Hause, vor einem Berglauf, zum Abendessen. Der Beste, ein nationaler Alters-Kategorie Spitzenläufer, ass "alles was verboten ist". Pommes, Steak mit Sauce und ein deftiges Dessert. Dazu "ausreichend" Bier. Ergebnis: 2. Rang Overall und Kategoriensieger.

...zur Antwort

Quereinsteiger? Alter? "Was Hänschen nicht lehrt, lernt Hans nimmermehr" bewahrheitet sich besonders beim Kraul brutal. Hängt mit der Motorik zusammen. Wichtig ist das Ausatmen. Die Luft aktiv hinaus pressen, verbunden mit Geräusch machen, damit möglichst keine verbrauchte Luft in der Lunge bleibt. Betont langsam, ruhig schwimmen, aktiv ausatmen (neue Luft kommt automatisch in die leere Lunge). Mit der Zeit verlierst du dadurch den Focus auf das Atmen, weil du nun genügend Luft hast,die Verkrampfung löst sich. Braucht viel Geduld. Schreibe aus eigener Quereinsteiger-Erfahrung im Alter von 50+. Wünsche viel Erfolg.

...zur Antwort