Für eine schweistreibende Sportart würde ich es nicht empfehlen. Da empfehlen sich eher Mineralstoffreichere Getränke, Wasser, Tee oder Elektrolythaltige. Für eine "normale" Wanderung spricht sicherlich nichts dagegen auch Malzkaffee mitzunehmen. Er enthält auch einige Nährstoffe, wenn auch nicht in großer Menge. Siehe: http://www.ernaehrung.de/lebensmittel/de/N550111/Malzkaffee-%28Getraenk%29.php

...zur Antwort

Ich meine nicht, dass man einen Speziellen Fahrrad-Rucksack benötigt. Ich fahre mit einem ganz normalen Daypack den ich sonst auch verwende. Es kommt ja viel eher auf die Qualität und die Belüftung am Rücken an. Anders sieht es natürlich mit Trinkrucksäcken, Camelbags aus. Aber die meinst du ja nicht.

...zur Antwort

Wenn du Funktionskleidung meinst, die muss immer sehr eng am Körper liegen. Nur so kann sie ihre technischen Funktionen, sprich Atmungsaktivität und Schweisstransport, ausspielen. Das funktioniert nur wenn das Shirt einen unmittelbaren Körperkontakt hat.

...zur Antwort

Alle Möglichkeiten hier aufzuführen, würde zu weit führen. Deswegen möchte ich dir die FUSSBALL Trainingskartothek - "Die Abseitsfalle" ans Herz legen. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht und kann sie empfehlen, weil sie abwechslungsreiche Trainingsmöglichkeiten bietet und man durch die Karten immer etwas zur Hand hat.

Es sind 50 Fussball-Trainingskarten, mit Trainingsübungen auf stabilem Karton, in DIN A6 Grösse. Schwerpunkt: Die Abseitsfalle für Jugendliche und Erwachsene. "Diese innovativen Trainingsübungen sind nicht im Handel erhältlich, sondern nur bei uns. Wir haben diese Übungen zusammen mit einem erfahrenen Fussball-Trainerteam verfasst und zusammengestellt. Es handelt sich um sehr verständlich aufgebaute Trainingsübungen, kombiniert mit exzellent animierten Farbgrafiken (easy Sports Graphics). Diese Fussball-Kartothek mit mehr als 50 intelligenten Trainingskarten, hilft Ihnen das tägliche Training abwechslungsreich zu gestalten. Einige deutsche Profivereine arbeiten bereits mit unseren Trainingsmaterialien." (Bezugsquelle:http://www.teamsportbedarf.de/-Fussball-Fussball-Kartotheken-FUSSBALL-Trainingskartothek-Die-Abseitsfalle/a-596-53-55-0-0-0/)

...zur Antwort

Das ist eher eine Kopfsache. Bei schnellen Kurzstreckenläufen mag es, aufgrund des höheren Tempos vielleicht sogar ein wenig bringen, bei Langstreckenläufen, wie einem Marathon, fehlt einfach das nötige Tempo um einen Geweinn daraus ziehen zu können. Das Gefühl zu haben, es sei so, und eventuell einen "Tempomacher" vor sich zu haben ist aber auch von großem Nutzen.

...zur Antwort

Beide Hände fassen die Skulls am äußersten Ende der Innenhebel (Griff). Die Daumen drücken gegen das Griffende (Hirnholz). Sie bewirken und kontrollieren ständig das sichere Anliegen des Klemmringes an der Dolle. Bei aufgedrehtem Blatt (Durchzug) wird der Griff nur locker mit den Fingern umfasst. Dabei bilden Handrücken und Unterarm eine Ebene, das Handgelenk ist gerade, nicht abgewinkelt. Da sich die Griffe der Skulls im Mittelzug überlappen, wird die rechte Hand etwas vor und unter der linken Hand geführt, d. h. die rechte Hand ist dem Körper näher. Diese Handführung gilt auch für die Freilaufphase. Die Boote sind auf diese Handführung getrimmt. Bild 1: falsche Handführung, Bild 2: richtig (Bilder: Sportfakultät Uni-Leipzig)

...zur Antwort