Ich würde unbedingt Stahlkarabiner empfehlen, da diese viel leichter und auch einfacher zu bedienen sind als Schäkel. Ein 25kN-Karabiner reicht völlig aus - es ist aber enorm wichtig, da dieser aus Stahl und nicht aus Alu (Kletterkarabiner) ist, da Alu unter Dauerbelastung sehr spröde wird und reissen kann.

Ich würde auch keine Gibbon-Slackline mit diesem Material kombinieren, da die Ratsche sonst mitten ins System hineinhängt.

Die Rundschlinge sollte wenn möglich verstellbar sein und meiner Meinung nach deckt eine Länge von 2.5 Metern (Nutzlänge) wirklich einen Grossteil aller Bäume ab. Traglast sollte hier grösser sein als bei den Karabinern, da dieses Material am Baum reiben kann und sich abnutzen kann. 50kN wären empfehlenswert.

...zur Antwort

Spanngurte sind halt oft sehr statisch und sind deshalb ungeeignet zum Springen. Klar ist es möglich auch darauf zu Balancieren, aber schon nach wenigen Minuten merkt man den Unterschied zwischen einer richtigen Slackline und einem Spannset. Also wenn man nachhaltig Spass haben möchte, ist sicher eine richtige Slackline viel empfehlenswerter - obwohl es auch dort horrende unterschiede gibt.

...zur Antwort