Das mir den Gewichten würde ich nicht machen, das belastet nur Deine Gelenke und bringt nichts. Joggen war einmal ein Modebegriff und wird heute eher für die "Langsameren" verwendet, aber es gibt keinen Unterschied zum Laufen. Es gibt Rechner für den Kalorienverbrauch, es kommt dabei auf Dein Gewicht an. Du solltest Dich aber bei diesen Rechnern nicht zu sehr auf den Wahrheitsgehalt verlassen, das sind immer nur Richtwerte.

...zur Antwort

Meinst Du noch diese alten Ergometer, die mit Riemen bremsen? In dem Fall kann man den Riemen austauschen, das ist nicht teuer, man muss nur noch einen irgendwo her bekommen, das ist manchmal nicht so einfach.

...zur Antwort

Du hast noch gute Chancen, da Du noch sehr jung bist, aber die Haut braucht natürlich Zeit um sich wieder zusammen zuziehen, schließlich wurde sie ganz schön überdehnt. Wenn das mit dem Training nicht weg geht bleibt nur noch der Weg des chirurgischen Eingriffs, was ich mir aber sehr gut überlegen würde, das Ergebnis ist nicht immer gut und es ist ein Risiko.

...zur Antwort

Die Brustmuskeln, die Rumpfmuskulatur und natürlich die Arme, wichtig ist dabei eine gute Körperspannung, denn sonst kann man Rückenprobleme bekommen, wenn diese Stützmuskeln noch nicht ausreichend stabil sind.

...zur Antwort

Bei Sprints und Kurzstrecken ist der Zehenlauf richtig, weil er dynamischer ist aber auch mehr Kraft und Stabilität efordert. Auf der Langstrecke läuft man am besten über den Mittelfuß, viele Läufer "hacken" mit der Ferse in den Boden, was nicht gesund für die Gelenke ist.

...zur Antwort

Sportella hat Recht, wenn die Übung nicht korrekt ausgeführt wird kann es zu Verspannungen kommen. Vielleicht liegt es aber auch an Deiner sitzenden Tätigkeit, die in Verbindung mit dem Training dann einfach zu viel ist. Versuche es mal mit Lockerungsübungen und dehnen nach Deinem Training.

...zur Antwort

Ich würde nicht zu kurz vor dem Spiel zu viel essen, denn das macht auch langsam, lieber nur eine Kleinigkeit essen und danach dann richtig. Es kann schon sein, dass Du im Training lockerer bist weil es um nichts geht, beim Spiel dagegen willst Du alles besonders gut machen und das blockiert Dich.

...zur Antwort

Ich würde einen Kurs machen, in dem wird dann erst mal beurteilt wie lange Du teilnehmen solltest, bzw. in welchem Kurs Du gut aufgehoben bist. Den Gleichgewichtssinn hast Du sicherlich schon ganz gut.

...zur Antwort

Kurze Skier sind gar nicht so einfach für Anfänger weil sie unruhiger sind als längere. Sie sollten in der Länge schon passen, denn zu kurze sind genauso schwierig zu fahren wie zu lange.

...zur Antwort

Bei diesen kalten Temperaturen würde ich einen Fleecepulli zusätzlich tragen, warme Unterwäsche, Funktionsshirt, und eine Wind dichte Jacke. Eventuell noch eine Gesichtsmaske gegen den eisigen Wind und natürlich eine Kopfbedeckung.

...zur Antwort

Das geht schon, wenn Du entsprechende Einlagen trägst, die das Fußgewölbe abstützen. Schmerzhaft wird es, wenn das Gewölbe immer durchgedrückt wird. Solange es gestützt ist ist es in Ordnung man sollte nur daran arbeiten, dass es nicht noch weiter absinkt, d.h. möglichst oft barfuß laufen und Fußgymnastik machen.

...zur Antwort

Der individuelle Biorhythmus kann sehr stark variieren, wobei man sagt, dass die Spätnachmittagsstunden am besten für Sport geeignet sind und der Vormittag günstig ist für geistige Tätigkeiten.

...zur Antwort

Wenn Du das zu Dir nehmen willst solltest Du es über einen längeren Zeitraum regelmäßig einnehmen um eine Wirkung zu erzielen. Wobei Du das auch mit einer ausgewogenen, aber in Richtung Eiweiß verstärkten Ernährung, machen kannst.

...zur Antwort

Also meiner Ansicht nach solltest Du auf 80 bis 100km pro Woche kommen, wobei 14-tägig ein Lauf mit 30 bis 35km dabei sein sollte. Ich empfehle Dir pro Woche etwa 5 Mal zu laufen, dann kommst Du locker auf die Kilometerzahl.

...zur Antwort

Es kommt darauf an wie engagiert Du fährst, wenn man viele Steigungen fährt leiert die Kette natürlich schneller aus als wenn Du gemütlich in der Ebene cruist. Wenn Du auch bei schlechtem Wetter und im Winter bei Streusalz fährst wird die Kette auch schneller verschleißen. Ein ebenfalls entscheidender Faktor ist die Pflege, wird die Kette regelmäßig gesäubert und wieder eingefettet?

...zur Antwort

Das ist nicht zu empfehlen, weil diese Folien nicht atmungsaktiv sind. Ich kenne eigentlich auch nur Plastikfolien im Zielbereich gegen Wind und Kälte, unterwegs haben zwar manche Läufer bei Regen eine Art Müllsack mit Ärmelöffnungen an aber ich denke, dass das nicht allzu angenehm zu tragen ist.

...zur Antwort

Es ist schon was dran, aber auch hier kommt es auf die Dosis, das Tempo und den Untergrund an. Wenn Du viele Buckelpisten fährst ist das sicherlich nicht so gut für die Knie. Und wenn man schon Beschwerden hat sollte man es vielleicht auch lieber bleiben lassen.

...zur Antwort

Ich würde lieber etwas pausieren, denn Dein Körper ist wohl im Moment etwas geschwächt und Du würdest ihn zusätzlich belasten. Bewegung an der frischen Luft wird jedoch nicht schaden, wenn Du es moderat angehen lässt und Dich ansonsten nicht schlapp fühlst.

...zur Antwort