Frage von elreso, 198

Fußsohle verkrampft

Habe bei Kniebeugen, Ausfallschritten etc öfter das Problem dass ich auf Grund von Krämpfen in den Fußsohlen aufhören muss! Dies ist natürlich frustrierend da ich ansonsten noch keinerlei Erschöpfungserscheinungen habe und noch nicht am Limit war!

An was kann das liegen? Kennt jemand dieses Problem?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HansEugen, 198

Was für Schuhe trägst du? Hast du es mal Baffuß versucht? Das könnte eventuell helfen. Magnesium oder Calcium bringt leider nicht viel gegen Krämpfe, das ist ein Mythos

Kommentar von elreso ,

Sorry, jetzt hab ich dir auf den negativ-smiley geklickt wo ich eigentlich positiv wollte! (Ist leider nicht mehr Rückgängig zu machen) Das mit dem Barfuß ist ein guter Hinweis, das werde ich noch testen! Von Fußbädern und Magnesium/Calcium habe ich auch schon alles ausprobiert, hat aber nicht den gewünschten Effekt gehabt. Ansonsten werde ich vl mal andere Schuhe beim Training tragen, dann hätte ich den Übeltäter vl auch schon gefunden

Kommentar von HansEugen ,

Alles klar. Viel Erfolg dabei =) Kannst ja dann mal hier berichten, wie sich das ganze entwickelt.

Kommentar von elreso ,

Hier noch mein Nachtrag:

habe folgendes probiert: * Barfuß trainieren -> kein Unterschied * Mit speziellen Einlagsohlen trainieren -> auch nach mehreren Anwendungen kein Unterschied * Andere Schuhe -> kein Unterschied

bin somit wieder ratlos!

Antwort
von LLLFuchs, 182

Gemäss meinen Informationen "half" Magnesium genau bei einer Tennisspielerin gegen Muskelkrämpfe und dieser Fall wird nun marketingtechnisch ausgeschlachtet. Man muss wissen, dass dieser Fall nie wissenschaftlich verifiziert wurde, folglich eigentlich nie stattgefunden hat.

Langer Rede kurzer Sinn: Es gibt keine Studie, die Magnesium als Mittel gegen Muskelkrämpfe zum Thema hat. Der Nutzen ist nicht bewiesen. Aber wie man weiss: Wenn man dran glaubt, hilft auch Würfelzucker. Das nennt man dann Placebo-Effekt.

Der Tipp mit den Schuhen scheint mir sinnvoller und erfolgversprechender.

Viele Grüsse LLLFuchs

Kommentar von wiprodo ,

"... Es gibt keine Studie, die Magnesium als Mittel gegen Muskelkrämpfe zum Thema hat. Der Nutzen ist nicht bewiesen ..." Das ist leider wahr und musste mal so deutlich formuliert werden. Wer's nicht glaubt, möge sich hier informieren:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22972143

Antwort
von wurststurm, 154

Ich würde dasselbe probieren was sonst auch bei einem Muskelkrampf hilft; Magnesium supplementieren (300mg/Tag über einen möglichst langen Zeitraum) und viel trinken.

Antwort
von superWomen, 145

Hey.

Leider nein. Versuchs vllt mit nem warmen Fußbad, damit sich die Muskeln an der Fußsohle entspannen.

Antwort
von Wildwasser, 132

Eine Fußmassage kann auch Wunder bewirken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten