Also das kommt ganz darauf an, in welcher "Liga" du spielst. Generell ist natürlich immer schwierig, nur vom Sport leben zu können, wenn du nicht gerade in einem medial stark fokussierten Sportbereich wie Fussball arbeitest. Natürlich gibt es auch im Kletter Profisportler, die das Klettern zu ihrem Lebensmittelpunkt und Beruf gemacht haben. Die Huber-Brüder sind da ein Beispiel. Neben regelmäßigen Touren, die von Sponsoren stark unterstützt und finanziert werden, verdienen sie sich zusätzlich Geld durch Dokumentationen und Fernsehbeiträge. Ähnlich auch andere Vollprofis. Sponsorengelder, Medienauftritte, Diavorträge, Bücher - all dass sind Tätigkeiten rund um das Klettern, mit denen GEld verdient wird. Aber auch wenn du als Profi mit Sponsoring Geld verdienst, kommst du also nicht drum herum, Bücher zu schreiben oder anderen Tätigkeiten nachzugehen, um Geld zu verdienen. Zudem sind die meisten Profis neben bei noch Bergführer und das ist ja auch ein Job.

...zur Antwort

Wenn du nicht zum extremen Bodybuilder werden willst, sondern lediglich einen dezenten Muskelaufbau betreiben möchtest, sollte deine Ernährung, sofern ausgewogen und eiweißreich, reichen und du kannst auf die Eiweißdrinks verzichten. Andererseits nimmst du durch natürliche Nahrung (mageres Fleisch, Fisch, Eier, Quark, Milch, Nüsse oder Hülsenfrüchte) sehr viel Fett, Cholesterin und Purine auf, so dass ein Eiweißkonzentrat zur Ergänzung daher durchaus sinnvoll sein kann.

...zur Antwort

So sehe ich das auch. Zu aller erst würde ich deinen behandelnden Arzt nochmal konsultieren und ihn nach seiner Einschätzung fragen. Ansonsten musst du selbst abschätzen, ob du dich wieder bereit fühlst. Du solltest allerdings absolut schmerzfrei sein und beim sicherheitshablber bereits beim geringsten Zwicken im Muskel aufhören, sonst besteht die Gefahr, dass du die ewig Probleme mit der Zerrung hast. Ich selbst habe gut sechs Wochen nach einer Muskelzerrung pausiert.

...zur Antwort

Das ist reine Verschwendung. Wie meine Vorredner schon sagen, wird kurzfristig viel Energie freigesetzt, der Blutzuckerspiegel steigt, danach fällt er rapide durch das Insulin und deine Leistungskurve sinkt ab. Versuche es lieber mit Kohlenhydraten aus Nudeln, Kartoffeln, Bananen etc. Die geben konstant über einen längeren Zeitraum Energie ab. Als Alternative zu Dextro kannst du theoretisch auch einfach ein Stück Schokolade essen. Dann nimmt dein Körper auch Zucker auf.

...zur Antwort
Masse

Trainiere auf Masse. Da du wirklich leicht bis, bei deiner Größe wird dein Körperfettanteil sehr niedrig sein. Was will man da noch wegtrainieren. Bau erst einmal Muskeln auf und dann kannst du dich irgendwann an einen wohl definierten, athletischen Körper machen. Ein bisschen Geduld muss du allerings mitbringen: ein dreiviertel Jahr dauert es schon, vorausgesetzt, du trainierst mehrmals die Woche.

...zur Antwort

Meine Vorredner haben insofern recht, dass Lederschuhe, je öfter sie getragen werden, sich ein wenig weiten. Mit Sicherheit aber nicht eine ganze Nummer. Zudem kommt es immer darauf an, wie du die Schuhe pflegst. Ob du sie öfer in der Waschmaschine wächst, mit Wax behandelts etc. Da du aber nun einmal mit den Schuhen Fussballspielen willst, solltest du auf keinen Fall einen "faulen Kompromiß" eingegeh und Schuhe kaufen, die Dir nicht perfekt passen. Weder zu groß, noch zu klein. Denn sind sie zu klein, wirst du schnell Probleme mit wunden Stellen bekommen, sind sie zu groß, hast du kein gutes Ballgefühl. Wähle lieber ein anderes Modell, was Dir dann wirklich passt.

...zur Antwort

Meine Vorredner haben teilweise recht, teilweise unrecht. Ein Singlespeed Rad ist noch kein Fixie. Das heißt, in der Regel hast um sowohl vorne als auch hinten Bremsen. Der einzige Unterschied zum herkömmlichen Rad mit Schaltung (in deinem Falle Rennrad) besteht darin, dass du anstelle der Ritzelkassete hinten ein Freilaufritzel mit beispielsweise 13 Zähnen hast. Schaltwerk und Umwerfer fehlen. Je nach Übersetzung, also welche Ritzel du hinten und welchen Zahnkranz du vorne hast, ist die Übersetzung höher oder niedriger. Im Stadtverkehr hat das ganze den Vorteil, dass keine Schaltkomponenten kaputt gehen können und du Dir auch ums Schalten keine Gedanken machen musst. Daher bevorzuge ich im Stadtverkehr definitiv ein Singlespeed-Rad. Das Rad ist schlicht, robust und ohne SchnickSchnack. Auf längeren Touren kann das wiederum zum Nachteil werden. An Steigungen trittst du zu schwer in die Pedale, Bergab hast du eine zu hohe Trittfrequenz.

Was das Losfahren angeht? Da steigst du einfach drauf und fährst los. Oder meintest du vieleicht ein Fixed Gear-Rad. Also ein Rad mit starrem Ritzel, sprich ohne Freilauf? Da verhält es sich mit dem Fahren schon gänzlich anders.

...zur Antwort

Ich wasche mein Seil zwar nur sehr selten, dann aber in ein Bettbezug eingewickelt und in der Waschmaschine. Verzichte dabei aber auf hohe Temperaturen und wähle die 30 Grad Marke. Auf Waschmittel verzichte ich auch, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Chemikalien wirklich gut sind für das Gewebe. Soweit ich weiß, gibt es aber auch spezielles Waschmittel für Kletterseile.

...zur Antwort