Klettern: Wann soll man in die Expressse einhängen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird bestimmt ne spannende Diskussion * freu *...

Also, die erste Exe habe ich gerne immer so früh wie möglich drin. Dazu gibt es ja auch so etwas wie einen "clipstick" ( http://bit.ly/clipstick ), der mittlerweile sogar fast akzeptiert ist (moralisch und ethisch). Denn, solange die erste Exe nicht drin ist, bist Du faktisch ja noch am Bouldern. Trotzdem würde ich niemals die erste Exe eher klinken, wenn ich dazu in einer schlechteren Position bin, und dadurch einen Sturz riskiere.

Wenn die erste sitzt, dann solltest Du Dir im Klaren sein, dass Du ab dann immer eine Fallhöhe nach folgender Formel hast: Gesamtfallhöhe=Höhe über dem letzten Haken+Länge ausgezogenes Seil+Dehnung des Systems. Von diesen drei Faktoren kannst Du nur einen beeinflussen, und das ist die Länge des ausgezogenen Seiles. Wenn Du aus tieferer Position klinkst, musst Du auf längerer Wegstrecke zur Exe doppeltes Seil ausziehen, um zur Exe zu kommen. Wenn Du dagegen auf Höhe Deines Gurtes klinkst, dann hast Du überhaupt kein doppeltes Seil, also so wenig ausgezogenes Seil wie möglich. Das ist moralisch jedoch schwerer, da Du bis zum Klinken höher musst. Ist aber sicherer, weil Du weniger Seil nachziehen musst, und somit effektiv nicht so tief fällst. Besonders beim Klinken der zweiten Exe beobachtet man sehr häufig, dass so viel Seil ausgezogen wird, dass es inkl. Seildehnung sicher für eine Arschbombe am Boden reicht!

Bei allen Regeln: Es kommt immer (!) auf die Gesamtsituation an: Wie viel Seil ziehe ich tatsächlich aus, wie gut stehe ich, wie geht es meinen Armen und meiner Moral, wo ist die ideale Position für ein entspanntes Klinken....

4

Für mich jetzt die eindeutig beste Antwort. Was das allerdings mit Moral und Ethik zu tun hat, ist mir ein Rätsel. Wenn Du den Begriff Kletheretik streifst, widerspricht dem der Clipstick sicherlich -zumindest an der Plastikwand- nicht. Ich würde aber lieber ein ordentlich ausgeführtes Spotting jeder Clipstange vorziehen.

0
16
@Riker

Clipsticks sind schon irgendwie "moralisch" und "ethisch" angreifbar, wenn man so manche Kletterer hört. Ist ja auch eine interessante Frage: Zählt es als Begehung, wenn Du die erste Exe mit nem Stick clippst? Oder unterwegs mit einer getapeten Expressschlinge (um 20 cm mehr Reichhöhe zu gewinnen)? ...Ich habe gerade mal bei Youtube ein Video gesucht (erfolglos), wie zwei Jungs die erste Exe in nem Überhang von Boden aus clippen, indem sie eine riesige Seilschlaufe wie ein Lasso im Kreis (vertikal) schwingen, bis die Schlaufe den Schnapper öffnet und das Seil drin ist. LOL

Ich gebe Dir auch uneingeschränkt Recht: Beim Bouldern möchte ich einen guten Spotter!

0
23
@Riker

Hi
ich vermute mal, das klettervirus hier den Begriff "Moral" nicht Sinn von "Ethik" verwendet hat, sondern mehr im Sinn von "Mut".
Gruß, Daniel

0
16
@slowboarder

Das hängt ja irgendwie zusammen, oder? Einige Kletterer, nennen wir sie mal wertfrei "Urgestein", würden die Nutzung eines Clipsticks tatsächlich als unmoralisch und der Kletterethik widersprechend ansehen! Und zwar deshalb, weil ein essentieller Teil der Route die Gefahr darin ist. Nach dem Motto: Wenn Du den Mut dazu nicht hast, kannste es gleich lassen, nach meiner Ethik gilt die Route nur als geklettert, wenn Du alle Exen selbst und aus ner Kletterposition geklinkt hast. Gruß, Stefan

Vlt. sollten wir diese Off-Topic Diskussion in eine neue Frage überführen :-D

0

Bei uns wurde damals gelehrt die erste Ex zu klippen sobald man ran kommt. Macht ja auch Sinn. Dann die folgenden Drei erst auf Brusthöhe, um eben nicht zu viel Doppelseil zu ziehen was auf den ersten Metern leicht zum Bodensturz führen könnte. Wenn man dann genügend "Luft" unter sich hat kann man clippen wann es von der Route her am sinnvollsten ist, schneller geht's natürlich immer auf Brusthöhe.

Ganz klar gibt es keine Antwort da drauf. Die beste Antwort in meinen Augen ist die, zu einem Moment einzuhängen der die Größtmögliche Sicherheit bietet, egal wo du als Kletterer relativ zur Exe bist. Kraftsparen hin oder her - ist alles relativ - deswegen würde ich empfehlen nur nach dem Sicherheitsfaktor zu gehen. Aber die schon oft hier geschriebene Formel über Sturzweite sollte man definitiv mit bedenken.

Müssen neue Skates zuerst 'eingefahren' werden?

Ich war letztens mit einem Freund inlineskaten. Er hat sich neue Skates gekauft und gemeint er muss sie am Anfang erst 'einfahren' damit sie dann besser rollen oder so. Stimmt das oder wurde ihm ein Blödsinn gesagt? Wenn es stimmt, wie lange muss man Inlineskates einfahren und wie genau sollte man das am Besten machen?

...zur Frage

Stimmt es, dass ein frisch besaiteter Tennisschläger erst einmal ruhen sollte?

Wurde mir so gesagt, dass eben ein neu bespannter Schläger erst nach 24 Std. optimal bespielbar ist... was sagt ihr dazu

...zur Frage

kletterseil vor erster anwendung wässern?

habe mir ein kletterseil gekauft. mir wurde gesagt, ich soll es vor Erstgebrauch für ca. 2 - 3 Stunden wässern, damit sich der Mantel mit dem Kern besser verbindet. danach trocknen, klaro. Ich konnte keine anleitung finden, die das bestätigt. wie also verfahre ich mit dem neuen seil? Es befindet sich noch auf der Rolle

...zur Frage

Wozu dienen die Methodikbälle beim Tennis?

Ich hab jetzt erst vor mal so bunte Tennisbälle, die aber viel weicher sind als normale Tennisbälle, in der Hand gehabt. Wie mir gesagt wurde sind das Methodikbälle. Wozu genau wird so ein Methodikball verwendet? Worin liegen die Vorteile eines solchen Methodik-Balls?

...zur Frage

Räder im Winter kaufen?

Mir wurde gesagt, dass man sich ein neues Fahrrad besser im Winter kauft, da die da wesentlich günstiger seien!Stimmt das? Ich bin nämlich auf der suche nach einem neuen Mountenbike!
Danke schon mal!

...zur Frage

Sturztraining und Seilbelastung beim KLETTERN

Ich klettere seit diesem Jahr und habe noch nie bewusst das stürtzen geübt....aus angst vor dem Fall !!!

Die meisten sagen immer,das kommt schon noch :-) Ich denke mir immer,,ich mein,,wenn einer wirklich nennen wir Hausnummer 3 meter weiterklettert von der eingehängten expresse und dann zum sturz kommt...

Auf was muss man achten,wenn dann der sturz ins seil kommt...

Ich probiere es immer so an halben meter über der Expressen reinzuspringen,,aber ich habe da todesängste immer..gg..

Und wenn da 2 meter im vorstieg bist,,es kommt zum sturz,,ich denke da noch zuviel,,am ehesten leuchtet es mir ja ein,,wenn überhängend drinnen bist,,da fällst ins seil rein,aber man klettert ja nicht immer überhängend...

wie bekommt man die angst weg???

und wie sieht das mit der seilbelastung aus??? wie sieht man bzw muss man die enden mit der zeit abschneiden und neu versenngen damit die faser sich wieder erholehn können ???

Bitte um Hile und Rat mit bestem dank,,der sich die mühe macht,,mir weiterzuhelfen...

Grüsse Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?