Das hängt vom Spielsystem ab, der Zuspieler kann eigentlich ich auf jeder der Netzpositionen stehen.

Im Anfängerbereich steht er meist auf der 3 (vorne Mitte) weil die Leute oft den Ball garnicht so weit pritschen können.

Im Fortgeschrittenen- & Profi-Bereich steht der Zuspieler dann meist auf der 2 (vorne rechts)

... und ganz selten gibt es sogar Spielsysteme bei denen der Zuspieler auf der 4 (vorne links) steht, dies kann Sinn machen wenn z.B. die Angreifer alle Linkshänder sind.

...zur Antwort

Alle Bälle mit DVV-Prüfzeichen I sollten sich nicht viel nehmen - dass z.B. in Deutschland der Mikasa Beach Champ VLS 200 offizieller Spielball und damit auf den Beach-Courts am weitesten verbreitet ist, ist weniger eine Frage der Qualität als der Summe, die Mikasa an die Ausrichter zahlt.

Auf der US-Tour wird zum Beispiel mit einem "Wilson"-Ball gespielt...

...zur Antwort

Der Beachvolleyball ist von Balldruck, Größe & Oberflächeneigenschaften darauf ausgelegt, dass das Spiel langsamer wird als Hallenvolleyball, die Verteidigung mehr Chancen hat und dadurch längere Ballwechsel zustande kommen

...zur Antwort