Die Regel besagt, dass kein Spieler der ballbesitzenden Mannschaft sich länger als drei aufeinanderfolgende Sekunden in der begrenzten Zone des Gegners aufhalten darf. Mit der Zone ist der begrenzte Zone unter dem Korb gemeint. Die Regel tritt außer Kraft, sobald bei einem Wurf der Ball die Hand des Spielers verlassen hat oder einem Rebound. Bestraft wird die Verletzung der Regel mit Einwurf der gegnerischen Mannschaft.

...zur Antwort

Ich würde auf jeden Fall, wenn dann einen Helm anziehen. Denn den Kopf zu schützen ist sicher nicht von Nachteil und stören tut so ein Helm auch nicht. Gerade am Anfang ist die Wahrscheinlichkeit für einen Sturz auf den Hinterkopf sehr wahrscheinlich!! Handglenkschoner sind sicher auch zum empfehlen, obwohl ich da mal gehört hab, dass dann halt nicht das Handgelenk sondern eher Elle und Speiche brechen.

...zur Antwort

Also ich kann nur bestätigen, dass auch die Kids auf den Snowboards immer Jünger werden. Ich würde ihnen vielleicht trotzdem am Anfang, also so ab 3 Jahren das Skifahren lernen. So mit 6 bis 7 Jahren denk ich ist das Einstiegsalter zum Snowboarden dann völlig ok. Ob es jetzt aber irgendwelche Studien gibt, die signifikant Hüftprobleme bei Kindern die Snowboarden hervorrufen ist mir nicht bekannt.

...zur Antwort

Ich würde auch an beiden Geräten trainieren. Spiele ein wenig mit deinem Unterschenkel bei den Übungen. Trainiere mal mit außenrotiertem Unterschenkel, dann betonst du den Biceps femoris mehr. Rotiere ihn nach innen und du betonst mehr den Semitendinosus und den Semimenbranosus. Wichtig ist, dass du deinen Muskel ermüdest. Nur so kannst du einen Reiz setzen, der dann deinen Muskel stärkt.

...zur Antwort

Also wie man ja auch bei den Profis sehen kann muss man nicht unbedingt hochspringen. Wichtig ist, dass du eine Bogenspannung aufbaust und dann die Power der ganzen Spannung deines Körpers in den Arm und auf den Schläge überträgst. Triffst du dann den Ball richtig wirst du schon einiges an Aufschlaggeschwindigkeit erreichen.

...zur Antwort

Also ich fahre meist so weit es geht. Das ist für mich einfach angenehmer und ich kann meiner Meinung nach mein Board besser kontrollieren. Zu eng ist sicher nix, aber zu breit darf es auch nicht sein. Bei mir ist die weiteste Einstellung auf Grund meiner Größe nicht so als ob ich gleich einen Spagat mach. Du musst aber selbst dein Gefühl dafür entwickeln, was am besten zu deinem Fahrstil passt.

...zur Antwort