Ich schaue mir auf YouTube Videos an wo über Fitness etc gelabert wird. So Info Videos, da gibt es ein paar sehr gute semiprofessionelle Channels. Zu hören wie ehrgeizig andere sind und einfach informationen zum Thema Fitness, Sport und Gesundheit zu hören, wecken in mir den Willen selbst Sport zu treiben.

...zur Antwort

Ein 2er-Split bedeutet, es gibt 2 Trainingseinheiten. Beispielsweise ist Trainingseinheit 1 der Oberkörper und Trainingseinheit 2 der Unterkörper. Ob nun 2, 3 oder 4 mal die Woche trainiert wird, ist nochmal eine andere Geschichte.

Bei einem 3er-Split werden die Muskeln auf 3 Trainingseinheiten verteilt, und so weiter.

Der 2er-Split kann beispielsweise 4 Tage die Woche trainiert werden, um jeden Muskel zweimal wöchentlich zu trainieren. Der Vorteil bei einem Split liegt darin, dass du mehr Zeit hast dich deinen einzelnen Muskelgruppen zuzuwenden und dass du auch an aufeinander folgenden Tagen trainieren kannst, da die eine Gruppe trainiert wird während die andere ruht.

...zur Antwort

Ich war zusammen mit meiner Freundin mal beim Fechten dabei. An sich ein sehr traditioneller und schöner Sport, jedoch war er uns zu technisch. Im Florett selber verläuft ein Kabel, das dann an deinem Gürtel befestigt wird und hinter dir weiter geht zum Abstandsmesser. Bei einem Treffer gibts elektroakustische Signaltöne.

Es ist zwar sicherlich ein sehr anstrengender Sport, aber er ist körperlich leider nicht so auslastend wie wir es uns erhofft hatten. Außerdem ist sehr viel Equipment notwendig, von dem Ganzkörperanzug bis zur Waffe.

Dir würde ich raten, wie geplant einfach deine Schnupperstunde zu besuchen, da bekommst du die besten Eindrücke.

...zur Antwort
  1. Also meine Laufjacke hat an den Taschen einen Reißverschluss, so kann gar nichts herausfallen.

  2. Ein Smartphone sollte Regen standhalten, vorallem wenn es sich noch in einer wasserabweisenden Jackentasche befindet. Meins hat jedenfalls noch nie Probleme gemacht.

  3. Das wird wohl bei jedem aktuellen Smartphone der Fall sein. Meine Kopfhörer haben so ein eingebautes Steuerungsmodul, so dass ich ganz leicht lauter, leiser, vor und zurück machen kann. Die Qualität der Kopfhörer ist meiner Meinung nach das Entscheidenste.

Es liegt also weniger am Smartphone, sondern an dem drumherum. Ich finde, du solltest die Wahl deines nächsten Smartphones nicht vom Laufen abhängig machen. Genügen werden sie deinen Ansprüchen eigentlich alle, denke ich.

...zur Antwort

Wenn du noch keine Liegestützen kannst, kannst du dir die Übung erleichtern, indem du dich einen Schritt entfernt an die Wand stellst, dich nach vorne fallen lässt und dann die Liegetütze an der Wand ausführst, nur eben senkrecht statt waagerecht.

So kannst du mit 10 bis 30 Wiederholungen trainieren. Sollte dir das irgendwann zu einfach sein, machst du Liegestütze in einer etwas waagerechteren Position, etwa am Schreibtisch, an der Bettkante oder ähnlichem. Durch die Position ist die Liegestütze schwerer als die an der Wand, aber immernoch leichter als die am Boden.

Irgendwann wird dir auch das zu einfach sein und bis du soweit bist, kannst du schon 5-10 Liegestützen am Boden ausführen. So habe ich es zumindest gelernt, denn früher habe ich keine einzige Liegestütze hinbekommen, was ich mir heute einfach gar nicht mehr vorstellen kann.

...zur Antwort