Frage von wurststurm,

Sprint Kurven Taktik in der Halle (200m, 400m)

Nächstes Wochenende laufe ich Leichtathletik Meisterschaften in der Halle. Die 60m und Hürden sind ja noch geradeaus aber ab 200m läuft man mit Kurve, die bei der 200m Bahn erhöht ist (wie im 6 Tagerennen).

Weiss jemand was die beste Taktik für diese Kurven bei den 200m und 400m ist? Sollte man bergauf (in die Kurve) beschleunigen oder eher bergab (in die Gerade)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dino111,

mein trainer sagt immer: immer die geschwindigkeit bergab komplett mitnehmen und noch versuchen etwas draufzupacken- aber auch nur wenn die müdigkeit noch nicht zu groß ist und man die leichte neigung noch abfangen kann (ich bin einmal dann in die ziellinie getaumelt da meine beine einfach eingebrochen sind nach plötzlicher beschleunigung). --> also guter trainingszustand und tagesform wichtig

für die psyche ist dies auch von vorteil, da das sprinten nach der kurve dann wie von alleine läuft (vorausgesetzt halt man bricht nicht ein^^)- man sollte zu beginn der kurve nicht daran denken dass es leicht bergauf geht, sondern wie immer "entspannt" sprinten und schön die kurvenlage gehen, arme sollten dabei die kurvenlage untersützen- hier geht viel kraft verloren wenn man aktiv versucht gegen den berg zu beschleunigen- man zieht keinen vorteil daraus.

bei den 400m wäre theoretisch der abfall der bahn von vorteil, insbesondere in der zweiten runde, da man aber in dieser ganz innen läuft, und dort die senkung minimal ist, einfach keine gedanken machen. in der ersten runde kann man diese hinggegen nutzen beim nachinnnziehen um den gegner zu überholen

nächste trainingseinheit aber auf jedenfall einmal ausprobieren! bei der senkung einfcah nochmal ein zahn zuelgen, was zur hälfte ja auch automatisch passiert^^ und dann vergleichen wenn du bergauf beshcleunigst (vorzugsweise die bahn ganz außen nehmen!) viel erfolg beim wettkampf

Kommentar von wurststurm ,

Vielen Dank, genau das habe ich gesucht!

Üben geht leider nicht, wir haben so eine Halle nicht. Da muss ich halt improvisieren.

Antwort
von anonymous,

200m: aus der 2. kurve nochmal alles geben, in die kurve hinein tempo nur halten. 400m: bis zum ende der 2.kurve in bahnen, danach freie platzwahl. überholen danach nur noch sehr schwer möglich und unsinnig, weil es viel zu viel kraft kostet. also. entgegen der laufeinteilung im freien solltest du nach der ersten runde deinen vermutlich erreichbaren endplatz schon einnehmen. vielleicht kannst du aus der letzten kurve noch jemand abfangen. dann wollen wir aber auch deine zeiten wissen!

Kommentar von wurststurm ,

Hat gereicht, bin 200m Schweizer Meister geworden in 26,08s. Und das noch recht deutlich, die zwei hinter mir hatten 26,68 und 27,13s. 400m konnte ich nicht machen wegen Zeitkollision mit dem Hochsprung. Tipps waren auch dringend notwendig weil ich ausgerechnet die Aussenbahn erwischte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten