Frage von hannesballer13, 258

Schadet das Hanteltraining dem Wachstum?

Hallo, da ich sehr viel Sport mache bin ich auch im Kraftsport bereich ein wenig tätig. Ich bin 13 Jahre alt (bald 14), bin 1,77 cm groß und wiege 62,5 kg. Ich habe schon früher Liegestütze Klimmzüge usw. gemacht, seid einem halben Jahr allerdings Trainiere ich auch mit Kurzhanteln, ich benutze Pro Hantel 6,75 kg und mache ganz normale Bizeps-Curls, aber ich benutze die Kurzhanteln auch zum Training für die Brust d.h. diesen Schmetterling und Bankdrücken mit den Kurzhanteln eben. Aber keine Angst, ich Trainiere nicht nur Bizeps und Brust ich mache auch alle möglichen eigenkörpergewicht Übungen wie Liegestütz, Klimmzüge, Dips usw. und bei diesen Übungen achte ich sehr darauf das ich sie nicht falsch mache!

Also ich habe von 12 auf 13 Jahren eine Sprung von 10 cm gemacht, aber bin in diesem Jahr kaum gewachsen. Also laut Ärzten werde ich mal bis zu 1,95 cm groß (achja PS: ich Spiele Basketball), allerdings habe ich Angst irgendwie ein wenig Angst wegen den Kurzhantel Übungen.

Naja meine Frage ist jetzt eben ob mein Wachstum durch das Hantel Training gestört werden kann? Ich muss dazu sagen das ich immer darauf achte das ich die Übungen immer korrekt ausführe und auch so das es nicht Wachstums schädigend ist!

Ich bezweifel das zwar sehr (also das mein Wachstum dadurch gestört wird bzw. gestört werden kann) aber ich dachte ich frage trotzdem mal nach.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wiprodo, 188

Diese Frage darf man nicht mit Ja oder Nein beantworten; denn man (= die Wissenschaft) weiß das noch nicht definitiv. Zwar wird die Körpergröße durch die Vererbung bestimmt, aber nicht auf den cm genau, sondern durch unterschiedlichste körpereigene und Umwelt-Einflüsse können Abweichungen nach oben und unten auftreten.

Im Hinblick auf ein Krafttraining bei Heranwachsenden weiß man nur, dass Krafttraining zu einer erhöhten Mineralisierung der Knochen führt, d.h. die Knochen lagern mehr Kalk ein, werden dicker und fester. Wie sich das auf die Wachstumsfugen der Knochen auswirkt, ist unklar.

Andererseits ist bekannt, dass durch extremste Belastungen die Wachstumsfugen Schaden nehmen können (Verschiebungen, Ablösungen …), was zu extremen Wachstumsstörungen führen kann.

Aus diesem Grund ist es ratsam, als Heranwachsender ein Krafttraining nur im gesicherten submaximalen Bereich durchzuführen und nicht im risikoreichen, verletzungsträchtigen Maximalbereich und in jedem Fall Zugbelastungen (Klimmzüge) gegenüber Druckbelastungen (Kreuzheben) vorzuziehen. Wenn du somit mit deinen Kurzhanteln Übungen absolvierst, die du mindestens 10x unmittelbar hintereinander und sicher geführt ausführen kannst, musst du dir über Wachstumsverzögerungen keine Sorgen machen.

Kommentar von einfachfitde ,

Sehr gute Antwort. Sehe ich auch so. 
Liebe Grüße

Antwort
von NearlPro, 206

Davon hab ich auch schon gehört, bin 15 175cm groß :( und gehe auch ins fitnessstudio. Also ich hab gehört das das heben von zu schweren Gewichten deine Wachstumsfugen beeinträchtigen kann, allerdings bezweifle ich das stark bei 6,75 kg und schon grad nicht bei bizepscurls, da die eher deinen Arm beeinträchtigen. Also mach dir keine Sorgen, fatale folgen hat das, wenn du dur mal die ganzen Gewichteheber mit 10 oder jünger anschaust, das schadet der Gesundheit, aber bisschen Gewichte heben ganz sicher nicht, sonst dürftest du ja auch kein wasser in Flaschen kaufen :D

Kommentar von hannesballer13 ,

Hey danke für die Antwort, ich habe eigentlich genau so gedacht! Aber wollte trotzdem mal auf Nummer sicher gehen ;)
Ach ja um ehrlich zu sein ich gehe nicht ins Fitnessstudio, leider kenne ich kein Fitnessstudio in Baden-Württemberg wo man unter 16 oder 18 Jahren rein darf :/ Ansonsten währe ich da sofort drinnen (natürlich nur mit Geräten und Übungen die nicht Wachstumsschädigend sind xD).
Also nochmal danke für die Antwort ^^

Kommentar von NearlPro ,

Kein Ding, ich hatte auch erst diese Sorgen, da ich nicbt gerade groß bin :D

Antwort
von Juergen63, 171

Nein, durch das Krafttraining wird dein Längenwachstum nicht behindert. Das ist leider ein gern verbreitetes Märchen. Das Längenwachstum ist genetisch vorbestimmt. Und das Genmaterial hast du von deinen Eltern. Wichtig und die Grundlage eines Kraftrainings ist eine saubere und langsame Übungsausführung. Dadurch werden Verletzungen minimiert/verhindert. Verhindern kannst du darüber hinaus auch eine negative Belastung auf die WS oder Gelenke. Falsche Übungsausführungen können auf längere Zeit gesehen dann zu WS und Gelenkschäden führen. Nichts desto trotz sollte gerade in jüngeren Jahren das Krafttraining auf das Alter abgestimmt sein. Das ist aber in allen Sportarten so. Ein 13 jähriger Radsportler fährt in seiner Wettbewerbsklasse auch keine 100 Kilometer, weil er damit noch überfordert wäre. Im Krafttraining ist es genauso.

Kommentar von hannesballer13 ,

Erstmal danke! 
Ich achte wirklich immer auf eine Saubere und langsame Ausführung und auch auf die Atmung usw. 

Würdest du sagen so wie ich Trainiere ist das in Ordnung wegen deiner Bemerkung mit der Überforderung, also würdest du sagen so wie ich das mache ist das in meinem Alter in Ordnung?

Kommentar von Juergen63 ,

Ich persönlich sehe an Hand deiner Angaben jetzt keine Anzeichen dafür das du dich überforderst. Mit 15 Jahren kannst du auch durchaus anfangen etwas Leistungsorientierter zu trainieren. Das was du an Übungen machst ist i.O. Wichtig halt. Saubere Übungsausführung ! Je nach dem was du erreichen möchtest wäre es über kurz oder lang auch sinnvoll in einem Studio zu trainieren. Da hast du das optimale Equipment für ein gutes Training. Optional kann man sich später natürlich auch einen Hobbiekeller mit Geräten etc. einrichten. Aber dafür muss zum Einen Platz und auch ein bisschen Kleingeld vorhanden sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community