Frage von StickRath, 229

Meniskusriss nachbehandlung?

Hallo erstmal,

Ich hatte am 11.12 eine Op, wo der Meniskus genäht wurde am rechten knie, die Op wurde in einem Krankenhaus durchgeführt. Jetzt war ich heute beim Arzt und er hat mein bein untersucht und das bein etwas geknickt, es nach links und rechts bewegt und gefragt ob es schmerzt, ich dann nein. Zu meiner frage, mein arzt sagt mir das ich die schiene weglassen soll weil 6-7 wochen genug seien aber laut meinem plan vom kh steht das ich in der 7. woche "Orthese frei" bin und nach 12 wochen "Orthese weglassen" soll. Jetzt weiß ich nicht ob ich die schiene weiterhin tragen soll oder auf meinem arzt hören sollte und sie weglassen, mein arzt meinte zu der geschichte nur das er nicht weiß was das "Orthese frei" seien soll und ich auch nach 12 wochen die schiene erst weglassen könne aber er es immer nach 6-7 wochen weglasse bei seinen patienten.

Danke für eure antworten!!

Lg

Antwort
von DinWiesel, 182

Die Naht ist nach ca. 6 Wochen ausreichend verwachsen, Du kannst die Schiene weglassen. Darfst halt kein Fußball spielen, aber normale Alltagsbewegungen gehen auch ohne .-)!

Im Grunde sind die Dinger sowieso Scheisse und es gibt auch Ärzte / Therapeuten, die verzichten da komplett drauf. Durch die künstliche Fixierung werden die körpereigenen Stützmechanismen zuviel geschont und gerade die sollten eigentlich trainiert werden.

Die Nachbehandlungspläne sind immer nur Richtlinien und immer sehr vorsichtig, um auf Nummer sicher zu gehen. Letztendlich verläuft das aber bei jedem Patienten etwas anders - der eine braucht 3 Monate nach Meniskusnaht und der andere nur 4 Wochen.

Nach 6-7 Wochen ist aber, wie gesagt, die Naht auf jeden Fall dicht. Je früher Du Dich dann wieder möglichst normal bewegst, desto besser.

Antwort
von Juergen63, 181

Hier kann dir aus der Ferne natürlich keiner einen Freibrief ausstellen. Es obligt allein dem Arzt zu entscheiden ob die Schiene jetzt weg kann, oder nicht. Ich gehe davon aus das dein Arzt den weiteren Heilungsprozess nach deiner OP begleitet hat. Er kennt demnach den Heilungsverlauf. Wenn er meint das du die Schiene weglassen kannst und die Bewegungsabläufe schmerzfrei sind, würde ich persönlich es ohne Schiene ausprobieren.

Kommentar von StickRath ,

Danke für die antwort, ich versuchs mal morgen ohne schiene, nimm sie für den notfall mit, ich hab in erinnerung das der Plan vom krankenhaus nicht pflicht sei und man je nach dem was der arzt sagt weiter macht, bin mir aber nicht sicher...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten