Frage von 3juli3,

leichtes dehnen bei muskelkater gut oder schädlich?

ich habe getern nach eine 3 monatigen pause (wegen einer verletzung) wieder mit meinem balletttraining angefangen. ich habe mich gut aufgewärmt und ein aun ausgedehnt. aber wärend dem training habe ich trainiert, als hätte ich keine pause gemacht. das rächt sich jetzt : ich habe extrem muskelkater

hilft leichtes dehnen bei muskelkater oder ist das eher schlecht?

Antwort von wiprodo,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Dehnen bedeutet immer eine Spannungsbelastung der Muskelfasern. Da Muskelkater ein Zeichen dafür ist, dass bestimmte Strukturen innerhalb der Muskelfasern durch Kontraktionsspannungen gerissen sind, sollte man bis zur Ausheilung des Muskelkaters (mindestens 10 Tage) nicht zusätzliche Spannungsreize für diese Muskelfasern wirken lassen. Also verzichte für diese Zeit auf Dehnübungen; denn einen positiven Einfluss auf die Ausheilung des Muskelkaters hat Dehnen auf keinen Fall. Wende statt dessen durchblutungsfördernde Maßnahmen an, wie leichte Massage u.a.

Antwort von anonymous,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo.. Ich habe dazu gleich auch mal eine Frage... Was ist denn wenn man es dehnt bei Muskelkater?? Ich habe das Problem nämlich gerade.. :( Ich habe in den Oberarmen starken Muskelkater und mein Kumpel hat ihn genommen und ihn sehr stark gedehnt... Am nächsten Tag (heute) hab ich ziemlich starke Schmerzen und kann meinen Arm nicht mehr durchdrücken.. Was ist das?? Wie lange dauert jetzt der Heilungsprozess?

Kommentar von wiprodo,

Durch das Dehnen sind die Mikroverletzungen, die Ursache des Muskelkaters, in den Muskelfasern verstärkt worden (s.o.!). Es könnte sogar sein, dass einige der durch den Muskelkater geschwächten Fasern gerissen sind. Der Heilungsprozess des Muskelkaters ist somit durch das unvernünftige Dehnen nicht verkürzt, sondern verdreifacht worden. Rechne also statt der 4 bis 10 Tage Muskelkater-Heilung jetzt mal mit 2 bis 3 Wochen.

Antwort von badboybike,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dehnen solltest du immer nur, wenn du warm bist. Also immer NACH dem Training. Sonst ist die Verletzungsgefahr zu groß!

Kommentar von badboybike,

Trainierst du allerdings ernsthaft, lege Dehntage an Ruhetagen ein! Denn richtiges Dehnen, so wie es Profis mache, dauert Stunden! Leichtes Aufwärmen davor ist natürlich zwingend.

Antwort von xdanibanani,

iinsdcujujsewbdhjcfbsdw

Antwort von Tigerline,

Dehnen würde ich nicht, aber Wärme ist gut, z.B. warme Bäder oder Sauna, ansonsten kann man auch leichtes Training machen, aber ganz moderat, das hilft, finde ich, immer gut gegen die Schmerzen.

Antwort von isidor123,

wiprodo hat es schon sehr gut erklärt. Bei Muskelkater handelt es sich um kleinste Verletzungen der Muskelstrukturen, die zeit und vor allem Ruhe für das Ausheilen brauchen. Man sollte also in dieser Zeit die Muskulatur nicht dehnen, da man sonst den Heilungsprozess gefährdet.

Antwort von Michib85,

Früher dachte man, dass leichtes Dehnen bei Muskelkater Sinn macht. Heute weiß man jedoch, dass Muskelkater zum Teil aus Mikroskopischen Rissen in den Muskelfasern, resultert. Aus diesem Grund ist Dehnen auch nicht Sinnvoll, da sich diese Risse sonst natürlich nicht schließen können. Was nach einem harten Training helfen kann, ist eine kalte Dusche oder auch ein Wechseldusche. Durch die Kälte ziehen sich diese Risse nämlich zusammen. (.....)

Kommentar von wiprodo,

Warum nennst du nicht die exakte Stelle deiner Seite, auf der etwas Konkretes zum vorliegenden Problem steht? Konnte dort leider nichts dergleichen finden!

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community