Um mich auf die vorangegeangene Antwort zu beziehen: Handballschuhe sind nicht unbedingt auf große Laufstrecken hin ausgerichtet. Sie bieten, genau wie Volleyballschuhe, einen Aufbau der für schnelle Bewegungswechsel und Drehungen ausgelegt ist. Ein typisches Merkmal für Handballschuhe ist die Kreisform in der Sohle (siehe Bilder) welche schnelle Drehungen ermöglicht. Wie du schon vermutest, ist der Unterschud zwischen Handball- und Volleyballschuh eher gering. Wenn man die jeweilige Sportart aber regelmäßig betreibt, sollte man sich schon die speziellen Schuhe zulegen.

...zur Antwort

Erlernen ist zu viel gesagt. Man muss sich erst einmal daran gewöhnen. Die Spike-Schuhe sind ja sehr dünn und kommen dem Barfusslaufen schon fast nahe. Da man vorne an den Schuhen die Spikes hat ( es gibt verschiedene Längen) steht der Schuh natürlich vorne etwas höher. Da ist zu Anfang etwas ungewohnt. Mit Spikes-Schuhen hat man mehr Grip und kann, insbesondere beim Sprinten, noch etwas Zeit gewinnen.

...zur Antwort

Um die richtige Griffstärke herauszufinden, sollte zunächst ein gutes Gefühl für die Kaufentscheidung maßgebend sein. Als weiterer Anhaltspunkt gilt die Faustregel, dass beim festen Umfassen des Schlägergriffs noch Platz für einen kleinen Finger sein sollte.

...zur Antwort

Da gibt es eine tolle Golf-Seite (http://www.golf-for-business.de/golfportal/golfschwung.php) auf der du dir richtig gute Tipps dazu holen Kannst. Hier ein kleiner Einblick:

"Der Golfschwung gilt als der zweit schwerste Bewegungsablauf im Sport. Nur Stabhochsprung ist noch schwieriger. Hoch hinaus möchten aber auch die meisten Golfer. Vor dem Erfolg hat der liebe Gott aber den Fleiß gestellt. Nirgendwo gilt dieser Satz mehr denn beim Golfsport.

Trotz vieler Warnungen, gibt es aber immer wieder Neu-Golfer, die darauf hoffen, als Naturtalent und Bewegungsgenie auf unnötig viele Trainerstunden und regelmäßiges Üben auf der Driving-Range verzichten zu können. Solchen Golfwundern begegnet man aber genauso oft, wie dem Yeti im Harz". Links im Menü findest du die einzelnen Unterpunkte (Griff/ Stand...)

http://www.youtube.com/watch?v=eaB5sGF2YgE&eurl=http%3A%2F%2Fvideo.google.de%2Fvideosearch%3Fhl%3Dde%26q%3DGolfschwung%26um%3D1%26ie%3DUTF-8%26sa%3DN%
...zur Antwort

Das hängt auch davon ab, auf welchem Untergrund ihr spielt. Auf dem Sand(Aschen-)platz nutzen sich die Bälle schneller ab. Auf höherem Niveau kann es da sein, dass ein Ball vielleicht zwei Matches hält.Als Anhhaltspunkt zum Wechseln könntest du nehmen: Wenn der Filz ab ist, und die Nähte zwischen den beiden Ballhälften rissig sind.

...zur Antwort