Welchen Stock empfehlt Ihr für Nordic Blading?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Alu 57%
Carbon 42%

6 Antworten

Alu

Ich bin voll für Alu. Carbonstöcke sind zwar wunderbar leicht. Aber genau DAS ist das Problem. Leicht Carbonstöcke sind unglaublich windanfällig. Die Gefahr, dass einem in Herbst die Stöcke schon mal zwischen die Skikes geweht werden besteht durchaus. Ausserdem finde ich hat man bei Alu auch richtig was in der Hand und nicht das Gefühl einen Bleistift in der Hand zu haben.

Alu

Ich habe immer Stöcke aus Alu benutzt. Irgendwie habe ich da mehr Vertrauen zu nachdem ich mal von der Bruchmöglichkeit des Carbon gelesen habe. Vom Gewicht her ist der Unterschied so marginal das er für mich uninteressant ist. Ich würde dir höhenverstellbare Stöcke empfehlen, da kannst du dein Wunschgröße sauch später noch justieren. Du kannst du auch Wander-(Trekking)stöcke nehmen, die sind meist günstiger.

Carbon

Also ich selbst benutze einen 30% Carbonstock. Zum Testen hatte ich einen Alustock von Leki, der mir aber viel zu schwer war und mir die Handgelenke auf dauer weh taten bei dem Gewicht.

Nun habe ich von One Way einen Langlaufstock. Umgebaut mit Rollerskispitze und Klicksystem zum bequemen Ausloggen.

Ich halte nicht unbedingt was von verstellbar und von Alu schon gar nicht. Zu schwer und weniger belastbar. Beim Nordic Walking laufe ich auch nur mit 100% Carbonstöcken und da ist noch nie etwas zu Bruch gegangen...das ist unfug!

Carbon

Nimm einfach das Beste, den Vollcarbon Weltcup CT1 von SWIX mit Sport Spitze für Nordic Inline/Cross Skating und Nordic Skiing.

Aluminium Stöcke sind zu schwer und auf Asphalt wg fehlender Dämpfung ungeeignet.

Skating oder Klassik Technik bestimmen die Stocklänge.

Viele Grüsse aus der Sport- und Seestadt ww.haltern.de

Wolfgang Prohl ALFAcoaching www.nature-fitness.eu

Alu

Ich tendiere da auch zu Alustöcken. Wenn du verstellbare Stöcke nimmst, kannst du sie auch für andere Nordic-Techniken verwenden.

Carbon

Ich habe mir ursprünglich einen K2+ Stock gekauft. Das ist ein etwas schwererer Carbonstock. Heute laufe ich mit einem alten Skating-Stock von Exel, für den es keine Ersatzteile mehr gibt. Carbonstöcke sind etwas anfälliger auf Seitenwind und verlangen deshalb eine präzisere Stockführung.

Was möchtest Du wissen?