Vielleicht solltest du dann mal versuchen erst die Oberschenkelrückseite zu dehnen und dann ganz langsam in die Hüftbeugerdehnung ohne den Fuß ranzuziehen und dann vorsichtig versuchen ihn ranzuziehen und auch nicht so weit. Ich kenne viele, die hier ein Problem haben, es aber eher im Knie spühren. Das könnte bei dir aber auch der Fall sein, und das deswegen der hintere Oberschenkelmuskel sich zusammenkrampft. Sonst mal vom Arzt nachschauen lassen.

...zur Antwort

Es könnte sein, dass du vielleicht im Anaeroben Bereich trainierst. Hier zapfst du nur den Glykogenspeicher an, der nach ca. 30 min leer ist und dann übersäuerst du die Muskeln. Also tust du nicht viel für die Kalorienverbrennung. Dann baust du durch den Kraftsport Muskeln auf. Diese sind schwerer als Fett, was positiv ist, sich aber auf der Waage natürlich negativ zeigt.

...zur Antwort
sicher, weil..

Wenn man gut fährt und vorsichtig und nüchtern ist es sicher sicher! Aber man ist ja nicht allein auf der Piste. Und gerade wenn viel los ist und der Alkoholkonsum steigt und dann evtl. noch die snowboarder einem in die Quere kommen, dann kann es sehr wohl gefährlich werden. Das liegt dann meiner Meinung nach aber nicht mehr am Skilaufen.

...zur Antwort

Ja, ich erinnere mich auch an "mein erstes Mal". Und immer wieder. Denn ich spiele auch eher selten. Und das erste Mal war es für mich auch ganz fremd im Po so einen dermaßen Muskelkater zu bekommen, dass ich nicht mal sitzen konnte. Aber ich mache sonst viel Sport und da ist es jetzt nicht mehr so schlimm. Kann aber trotzdem noch vorkommen... Ist wirklich ganz normal.

...zur Antwort

Ich weiß nicht wie alt du bist, aber diese Herzfrequenz sollte, wenn du trainiert bist nichts ausmachen. Es kann aber schon sein, das du noch nicht fit genug bist, oder etwas angeschlagen. Und vielleicht hast du vor dem Sport etwas gegessen, was der Körper schwerer verdaut. Das kann auch dazu führen. Lass aber vorsichtshalber mal ein EKG machen und befrage deinen Arzt. Hier können wir nur spekulieren.

...zur Antwort

Ich weiß jetzt nicht wie oft du die Woche läufst. Und wie schnell. Aber ein Tief kommt bei jedem mal. Du bist eben nicht immer gleich fit. Wenn du dich schon nicht gut fühlst solltest du besser bisschen langsamer und auch wieder bisschen kürzer laufen. Und nehme einen Pulsmesser mit und kontrolliere dich. Aber dran bleiben, es geht nicht immer nur bergauf.

...zur Antwort

Dehnen ist natürlich nie falsch! Dehnen gehört einfach dazu! Aber es ist natürlich auch Übungssache. Je mehr du die Kniebeugen übst, umso tiefer kommst du einfach. Du brauchst ja die Kraft in Beinen, die erst mit einige Zeit aufbaust. Und die Haltung ist wichtig. Du solltest im Rücken gerade sein und dich leicht nach vorn beugen, wenn du tiefer gehst, um das Gleichgewicht zu halten.

...zur Antwort

Klar, wenn du dich am Abend noch fit fühlst. Es sei denn du bist schlapp, dann würde ich es lassen. Und wenn du es nicht täglich machst sehe ich da kein Problem. Aber es gibt ja auch spinning marathons, die über mehrere Stunden gehen.

...zur Antwort

Naja, aber so automatisch läuft es im Sport aber auch nicht immer ab. Oft wird dazu geneigt, bei Anstrengung die Luft anzuhalten. Das sollte möglichst vermieden werden. Und bei Anstrengung immer ausatmen und bei Lockerung einatmen. Beim Laufen sollte man auch versuchen den Rythmus zu finden weil sonst schmerzhafte Seitenstiche auftreten können. Also sollte man sich hier nicht so auf das Hirn verlassen, sondern sich schon selbst kontrollieren.

...zur Antwort
Ich gehe sofort

Naja, Wehwechen oder Verletzung, da sehe ich nun schon einen Unterschied. Bei einem leichten Krampf oder wenn irgend etwas leicht zieht, dann geh ich nicht gleich zum Arzt, warte eher ab, ob es bald weg geht. Und das tuts meist auch. Aber eine Verletzung hat für mich schon mit größeren Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen zu tun. Wenn man beim laufen z.B. umknickt und nur noch humpeln kann, dann geh ich schon gleich zum Arzt.

...zur Antwort

Ich denke, das alles, was öfter demontiert wird, sich immer schneller lösen wird als etwas das stetig fest ist. denn alle Schrauben und Gewinde werden dadurch abgenutzt und gelockert. Bin kein Freund davon. Allerdings ist die Technik heut ja schon enorm weit und sehr trickreich. Es könnte sein, dass es mit spezieller Sicherheit zusätzlich ausgestattet ist. Beim Hersteller nachhaken! Oder evtl. schaun, ob TÜV-geprüft.

...zur Antwort