Ich denke mal, dass man mit jeder Sportart effektiv die Fitness erhöhen kann, wenn man sie nur intensiv genug betreibt. Egal ob Berggehen oder Berglaufen, Squash, Laufen, Badminton, Rudern, Mountainbike , Rennradfahren oder Langlaufen. Wenn du deine Lieblingssportart nur regelmäßig und in ausreichender Intensität machst, müsste es leicht sein, die Fitness zu steigern. 2 bis 3 mal die Woche ist schon OK, am besten noch ein bis eineinhalb Stunden lang. Viel Spaß beim Fitnesstraining!

...zur Antwort

Hi mario,

ich würde nicht mit einem schwerern Ball trainieren um die Schusskraft zu trainieren, weil dies nur sehr stark die Gelenke (besonders Kniegelenk und Fußgelenk) belastet. Ich würde auf jedem Fall mit dem normalen Ball trainieren. Aber du kannst deine Schusskraft steigern, in dem du ein spezifisches Krafttraining für deine Beinmuskulatur machst (aber eben ohne Ball). Aber am besten auf jeden Fall für beide Beine. Durch den erhöhten Ball- bzw. Schusswiderstand eines schwereren Balls bei jedem Schuss wäre das nur kontraproduktiv, da man die Gelenk schnell überbelastet.

...zur Antwort

Mit einem Ruderergometer kannst du mit der richtigen Technik (ist nicht schwer) pro Zeiteinheit sehr viele Muskelgruppen gleichzeitig trainieren. Das heißt der Trainingseiffekt ist sehr groß, und man kann ziemlich viele Kalorien verbrennen. Weiterhin ist so ein Ruderergometer ziemlich handlich für den Hausgebrauch, und die Sportart "Ruderergometer" braucht wenig Platz, und ist wetter- und jahreszeitenunabhängig. Allerdings kann dieses Training auch irgendwann mal ziemlich langweilig werden. Ich finde es als Ausgleichstraining sehr gut.

...zur Antwort

Hallo hund13,

Schraubstollen gibt es in den Längen von 13 bis 18 mm Länge je nach Bodenbeschaffenheit und Bodenart. Je tiefer oder je weicher der Boden ist, desto länger sollen die Stollen gewählt werden. Fürs Rugby gibt es soweit ich weiß sogar 21 mm lange Stollen. Ich gehe mal davon aus, dass Du Dich auf Fußball beziehst. Soweit mir bekannt ist, hat der DFB dies nicht genau geregelt, so dass die längsten üblichen Stollen 16 mm lang sind, wobei dies der beste Kompromiss aus Standfestigkeit und möglicher Verletzungsgefahr (durch Hängenbleiben am Rasen zu lange Stollen) ist.

...zur Antwort

Hab auch schon Cap oder Brille ausprobiert, und mit dem Cap einfach bessere Erfahrungen gemacht. Allerdings, wie Sunshine schon schreibt, kann nichts helfen, wenn man seinen persönlichen Treffpunkt des Aufschlags gerade genau dort hat, wo die Sonne steht. In diesem Fall wird man immer geblendet, und da hilft auch ein Cap nichts, weil man den Ball einfach anschauen muss. In diesem Fall braucht man eine andere Aufschlagvariante, bei welcher der Treffpunkt nicht genau an dieser Stelle ist wo die Sonne steht. Slice-, Twist- und gerader Aufschlag haben unterschiedliche Treffpunkte.

...zur Antwort

Meist liegt dies an einer zu schwachen Rumpfmuskulatur. Und dabei vor allem an einer zu schwachen Bauchmuskulatur. Stärke vor allem Deine gerade, schräge, seitliche Bauchmuskulatur. Schau Dir mal einen entsprechenden Trainingsplan für Kletterer an unter http://www.klettern.de/fm_/1501/Torsotraining.pdf

...zur Antwort

Hi cosmin, ich denke mal dass Du unter einem Golfschein den Mitgliedsausweis bei einem anerkannten Golfclub meinst. Diesen bekommst Du in dem eben bei einem Golfclub eine Mitgliedschaft erwirbst. Dieser Golfclub muss selbst Mitglied im Deutschen Golfverband sein. Das Handicap erspielst Du Dir durch die Teilnahme an offiziellen Clubturnieren. Dies kann entweder in Deinem "Heimatclub" sein, oder bei allen anderen Clubturnieren. Anhand Deiner Turnierergebnisse errechnet sich Dein Handicap.

...zur Antwort

Hi 78gustl, ein gutes Billardqueue sollte zum einen aus Ahornholz hergestellt sein, da es von allen Holzarten die besten Spieleigenschaften besitzt (weicher und flexibler, ist vor allem wichtig für gefühlvolle Stöße), und an der Lederspitze, welche nicht abgeflacht sein sollte, sondern außen am Rand leicht abgerundet ist, um dem Stoß mehr Effet mitgeben zu können.

...zur Antwort