Frage von Andreas83,

Tennis LK System, wie gut ist LK 15

Hallo

Ich bin Österreicher und habe vom deutschen LK-System erhlich gesagt recht wenig Ahnung. Wir veranstalten am Samstag aber ein Jugendturnier und teilen die Spieler innerhalb des Turnier in 5 Stärkegruppen ein (eigenteilt nach ITN - International Tennis Number). Nun hat sich aber auch ein Deutscher angemeldet und ich würde ihn gerne in die passende Gruppe einteilen können. Dazu muss ich aber nun wissen wie gut/stark LK15 bei einem Burschen Jg1995 ist. Hab ihn nunmal gegoogelt, hat bisher mehrere Jugendturniere gespielt und seine Lizenznummer hätte ich auch (falls die mir hilft etwas nachzuschaun ? ).

Am besten wäre natürlich eine Schätzung/Umrechnung in ITN (falls eventuell Spieler dabei sind, die Erfahrungen in Deutschland und Österreich haben), ansonsten eben eine rein subjektive Einschätzung seiner Spielstärke.

Danke euch im Voraus

Hilfreichste Antwort von Prince,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nicht einfach zu beurteilen. Das deutsche LK-System geht von Leistungsklasse (LK) 1 bis 23. Wobei LK 1 das Beste ist. Das LK-System soll den Sinn haben, dass man alle Spieler, egal welchen Alters oder Liga, miteinander vergleichen kann. Derzeit ist es aber noch nicht so repräsentativ, da es noch nicht all zu lange läuft, und somit viele Spieler noch nicht in der LK eingestuft sind, wo sie eigentlich hingehören. Das ist jetzt leider etwas schwer in ein paar kurzen Worten zu erklären. Im Zweifelsfall würde ich, in Analogie zu euren 5 Stärkegruppen, diesen LK-15 Spieler in die 3. Gruppe einteilen. Würde man das deutsche LK-System in 5 Gruppen einteilen, also 23 geteilt 5, dann ergibt sich in etwa die 3. Stärkegruppe.

Kommentar von hollo43,

Ob die Rechnung von Prince aufgeht, kann ich nicht beurteilen. Mit Rangordnungskalen kann man leider nicht addieren oder multiplizieren siehe http://www.pflegewiki.de/wiki/Skala. Außerdem kann es ziemlich lange dauern, bis das LK-System "eingeschwungen" ist. Das liegt z.B. daran, dass man jährlich nur zwei LK`s aufsteigen kann. Außerdem wird der Punktezuwachs bei einem Sieg gegen einen Spieler mit erheblich besserer LK-Einstufung "abgeschnitten". Es ist also egal, ob der zwei oder vier LK-Stufen höher ist. Desweiteren ist zumindest im TVN die Möglichkeit, durch weitere Turniere im mittleren LK-Bereich Punkte hinzuzubekommen arg begrenzt (weil es nur hochrangige Turniere gibt, die LK-wirksam sind). Schade, ich hätte mir zumindest für den Anfang eine dynamischere Anpassung gewünscht, zumal die Ersteinstufung, wie sich nun in der Praxis zeigte, eigentümliche Kapriolen zu schlagen scheint. Z.B. wenn ein sehr guter Spieler im Erfassungszeitraum ein oder zwei Jahre ausgefallen ist - warum auch immer. Leider können die Sportwarte nun nicht mehr korrigieren und diese "Fehlstellen" werden noch lange im System verbleiben. Am informativsten wären tatsächlich Erfahrungen von Spielern, die in beiden Systemen zuhause sind und zumindest Stichprobenmäßig vergleichen können. Ich bin gespannt.

Kommentar von hollo43,

Ich konnte meine Text irgendwie nicht mehr korrigieren, daher hier noch der Zusatz: die Sportwarte konnten zwar unmittelbar nach Erscheinen der Ersteinstufung Korrekturanträge stellen, doch fehlten die Erfahrungen und die Kriterien für solche Eingriffe. Man hat gläubig dem Computersystem vertraut und erst in der Praxis werden die Probleme deutlich.

Kommentar von hollo43,

Kommentar wird korrigiert

Kommentar von Andreas83,

Danke ersteinmal euch beiden für die Antwort. 23/5 wird so nicht auf unser System umsetzbar sein. Vielleicht hätte ich auch mehr über das Turnier schreiben sollen (mein Fehler). In Österreich läuft das ITN System nach ähnlichem Muster, sodass alle Spieler vergleichbar werden. Das geht von 1,0 (TopSpieler, Melzer z.b. hat 1,39, auch einige Deutsche haben bereits ITN Ranking: Daniel Brands z.b. 2,4) bis hin zu Anfängern mit 10,xx (11 hab ich noch nicht gesehen). Unser Turnier ist auf Jugendliche ausgerichtet und auch hier wollen wir die Top U16 Spieler ausklammern und haben daher das Turnier auf ITN > 6,0 beschränkt.

Das heißt also unsere Gruppen bewegen sich zwischen 6,0 in 0,75er Schritten aufwärts. Gruppe 5 ist ITN >9.

Demnach müsste der deutsche Jugendliche weiter vorne einzureihen sein, Gruppe 1 oder 2 dann?

Kommentar von Andreas83,

So, hab ihn nun noch beim WTB gefunden. Dort ist er für Sommer 2010 mit LK 21 gelistet, ka warum er dann mit LK15 angemeldet wird. Ist nicht so einfach ihn einzuordnen, da eine falsche Zuordnung auch gleich eine Gruppe "zerstören" kann.

Kommentar von Andreas83,

Falls es noch jemanden interessiert, habe folgende Umrechnugnstabelle bekommen: http://www.itftennis.com/shared/medialibrary/pdf/original/IO_43630_original.PDF

Antwort von hollo43,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bin nicht sicher, ob Prince mit seinen Berechnungen richtig liegt. Rangordnungsskalen darf man nämlich nicht addieren oder gar mutliplizieren http://www.pflegewiki.de/wiki/Skala Leider wird es auch lange dauern, bis Fehler der Ersteinstufung sich ausgleichen. z.B., weil man pro Jahr nur zwei LK-Stufen aufsteigen kann. Außerdem ist der Punktegewinn gegen einen viel stärkeren Gegner limitiert. Es ist also egal, ob der zwei oder vier LK`s besser ist. Schließlich gibt es im mittleren Bereich im TVN kaum Turniere, um zusätzlich Punkte zu bekommen. Dies war den Sportwarten zu Beginn des Jahres vermutlich nicht so deutlich, so dass zu wenig Korrekturanträge gestellt wurden. Manchmal hat man das vielleicht auch bewusst unterlassen, um für einen starken Spieler im mittleren bereich quasi "Garantiesiege" zu ermöglichen. Beispielsweise, wenn ein guter Spieler zwei Jahre der Erfassungszeit nicht gespielt hat und tief eingeordnet wurde. Die besten Vergleichsinfos wären vermutlich Erfahrungen von Spielern, die in beiden Systemen zuhause sind. Ich bin gespannt.

Antwort von anonymous,

Lk 15 ist so in der Mitte also stärke 3

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Auf den Dunk verzichten! Häufig kribbelt es einen in den Fingern die zwei Punkte mit einem spektakulären Dunk zu versenken, aber leider gibt es auch oft genug Situationen, wo genau das voll nach hinten losgeht. Allgemein sollte man sich immer in den Kopf rufen, dass es sc...

    1 Ergänzung
  • Bonuspunkte Wer öfter schwimmen geht oder ins Fitnessstudio sollte sich bei seiner Krankenkasse erkundigen, es gibt Bonuspunkte, manche zahlen auch Geld zurück.

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten