Frage von farbeimer,

Suche nach der opt. Tennissaite für unsere 9 jährige Tochter, um ihr Potential voll auszuschöpfen.

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Tennissaite für unsere 9 jährige Tochter, um ihr Potential auf dem Platz optimal auszuschöfpen.

Sie ist ein Kaderkind, spielt regelmäßig Turniere/ Punktspiele und ist technisch schon sehr sauber (viel Topspin). Derzeit spielt sie mit dem HEAD Instinct als Juniorvariante (Gewicht 245 Gramm) und einer Topspin Cyber blue.

Ich habe irgendwie immer das Gefühl, dass sie zwar schon "richtig draufhaut", aber der Ball trotzdem nicht mit der nötigen "POWER" rüberkommt.

Bin dankbar für jeden Tipp :-)

Grüße

Marcus

Antwort
von Dilla,

Ich finde es auch toll, dass du deine Tochter optimal fördern möchtest und sie unterstützt :-) Die "Power" kommt mit der Übung und der ausgereiften Schlagtechnik. Vielleicht liegt der Schläger deiner Tochter nicht so passend, dass sie diese "Power" nicht ausüben kann. Tennissaiten kannst du dir auf http://www.tennisshops.de/content/Tennissaiten-Info.html anschauen und vergleichen. Vielleicht solltet ihr ansonsten noch einmal in ein Fachgeschäft und nach der passenden Saite oder auch nach einem anderen Schläger schauen. Ich denke, deine Tochter wird es noch sehr weit im Tennis bringen !

Antwort
von Bressen,

Ich kenne mich zwar mit Tennis nicht aus, aber Du schreibst deine Tochter ist ein Kaderkind. Bei dieser Leistung kann ich mit schon mehr vorstellen, was abverlang wird bzw. selbst vom Kind vorgegeben wird. Werden in diesen Trainingseinheiten nicht verschiedene Schläger und oder Bespannungen durchgetestet ? Oftmals liegt es ja echt nur am Material, aber teurer muß nicht unbedingt mehr bedeuten.

Ich z.B. komme vom Eishockey und früher gab es keine Carbonschläger, nur die Holz mit oder ohne Fiberglass. Heute spielen die kleinsten schon mit Carbon, obwohl es bewiesen ist das man mit Holz besser lernt, aber gegen den Trent kommt man nicht an. Da ja Eishockey, wie Tennis nicht unbedingt die billigsten Sportarten sind (Zeit, Material, Fahrtkosten) unterliegen viele Eltern , leider den heutzutage wörtlichen Markenwahn. Da wird halt dann das teuerste genommen, und die Kinder kommen oft nicht zurecht, was für den Sport leider nicht gut ist. Wir haben deswegen mit einem Großhändler einen Deal vereinbart. Der bringt am Anfang der Saison alle Schläger die auf dem Markt sind (Hat er ja sowiso auf Lager) für die entsprechende Altergruppe mit. Und dann können die alle durchgetestet werden, jeder für sich aber unter beobachtung der Trainer. Oftmals ist halt ein billiger besser geeignet. Da viele Schläger die er zum testen zu verfügung stellt nun nicht mehr neuwertig sind, verkauft er die übrigen dann für den Einkaufspreis+MwSt. in seinem Laden.

Wenn es eine möglichkeit für deine Tochter gibt sollte sie mal wie ich oben geschrieben habe durchprobieren.

Antwort
von Nastase,

Hallo "Farbeimer"...hör ich nicht ganz leise Tenniseltern die den Fortschritt ihrer Tochter nicht mehr erwarten können???? Wenn es ein Kaderkind ist gibt es einen Trainer der evtl. eine bessere Saite hat ( Er kennt das Kind ) Tennisschläger mit einer Wundersaite (eingebaute Vor- und Rückhand mit Power) gibt es noch nicht auf dem Markt...auch ich kann keine Saite nach Wunsch kreieren (...eigentlich schade denn das wäre Lizenz zum Geld drucken...) Power Topspinschläge sind nicht so einfach...springt der Ball innerhalb der T-Linie auf bringt er nichts ..geht er 10 cm ins aus.... ebenso. So kann ich nur den Rat geben ...saubere Schläge mit viel Schwung aus der Tiefe...Verbesserung der Zuschlag- geschwindigkeit...evtl um 1 kg mit der Härte zurückgehen. Evtl. Kontakt aufnehmen mit Hollo43 (er ist auch Jugendtrainer *** und Sportwissenschaftler) Sein Rat und vor allem sein Wissen hat schon vielen mehr als geholfen. Uns allen würde eine Leistungsteigerung in Sachen Tennis eurer Tochter sehr freuen...Grüße Nastase

Antwort
von Prince,

Ich finde es super, wenn du deine Tochter fördern und unterstützen willst, und du nur das Beste deiner Tochter im Sinne. Mir geht es da mit meinen Kindern auch so! Aber ich würde mir von einer Tennissaite in diesem Alter nicht so viel an "Opotimum" versprechen. Erstens gibt es für Spieler in diesem Alter keine optimale Saite, und wenn es diese gäbe, dann wird sie sicher auch nicht besser Tennis spielen. Solche Feinheiten mögen bei bei älteren Spielern und hochklssigeren Spielern bis hin zu Profis eine Rolle spielen. Ohne abwertend sein zu wollen, das wahre Potenzial liegt in der Verbesserung der köperlichen Fähigkeiten, der Spielpraxis, der Spieltaktik oder- intelligenz, und der mentalen Stärke. Deine Tochter merkt höchstens ob die Saite zu weich oder zu hart ist, und dieser Faktor spielt eine viel größere Rolle, und auf diesem Gebiet solltet ihr erstmal experimentieren. Das was du unter "POWER" verstehst, ist zu allererst mal die richtige Schlagtechnik, dann merh Kraft und mehr Körpergewicht (körperliche Konstitution) und dann erst das Material. Natürlich sollte der Schläger schon auf deine Tochter abgestimmt sein, aber auch hier gibt es keinen besten Tennisschläger. Der Schläger muss deiner Tochter halt liegen. Bei der Tennissaite würde ich einfach etwas experimentieren, aber zunächst erstmal mehr in der Bespannungshärte. Je weicher man eine Schläger bespannt, desto mehr Power wird er auch haben. Also probiert doch einfach mal zwei, drei Kilo weniger Bespannungshärte. Der Begriff "optimale Tennissaite" ist viel zu subjektiv, als dass er sich auf jeden Spieler einfach so übertragen bzw. anwenden ließe. Da muss man oft viel herumexperimentieren.

Antwort
von Andreas83,

Prince hat hier schon sehr gut geantwortet.

Ich möchte nur eine Kleinigkeit anmerken, mich ansonsten anschließen.

Wenn man mit Saiten in diesem Alter experimentiert, dann eher mit der Art der Saite, sprich monofil oder multifil.

Gerade in diesem Alter kann eine multifile Saite für das Kind deutlich angenehmer zu spielen sein.

Ebenfalls kann man mit der Bespannhärte experimentieren.

Aber innerhalb der monofilen Saiten würde ich in diesem Alter nicht viel herumexperimentieren. Ich als Trainer würde in diesem Alter nicht viele Saitentests "zulassen", sofern die aktuelle Saite+Bespannhärte sich nicht schlecht/schädlich auf ihren Körper und Spielstil auswirken.

Was sagt ihr Trainer dazu?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community